Coolermaster Stacker im Test : Hier findet jede Hardware ihren Platz

, 50 Kommentare
Coolermaster Stacker im Test: Hier findet jede Hardware ihren Platz

Nach unserem Test des Coolermaster Wavemaster werfen wir mit dem Coolermaster Stacker einen Blick auf eines der ersten BTX-fähigen Gehäuse. Coolermaster, mit Hauptsitz in Taipeh, Taiwan, beschäftigt sich hauptsächlich mit Kühllösungen für alle Komponenten im PC-Gehäuse; auch für Notebooks werden Zusatzkühlungen angeboten. Die Gehäuse-Sparte ist inzwischen ziemlich angewachsen und umfasst fünf Tower-Gehäuse und zwei Desktop-Gehäuse. Seit 1992 ist Coolermaster auf dem Markt vertreten und durch seine Zusammenarbeit mit AMD und Intel und deren Boxed-Kühler ein bekannte Größe geworden. Das Stacker ist ein ausgewachsener Tower. Das Attribut „Midi“ wäre hier doch verfehlt. Viele Innovationen haben die Ingenieure von Coolermaster integriert, die wir im Test natürlich genau betrachten wollen.

Lieferumfang

Der mit Fotos versehene Karton des Coolermaster Stacker ist ziemlich groß. Zum Glück sind zwei Griffmulden vorhanden, die das Handling des nicht gerade leichten Kartons sehr erleichtern. Das Gehäuse selber ist durch zwei Styroporformteile und einen Kunststoffsack gut gegen äußere Einflüsse geschützt. Der Gehäusekern besteht aus Stahlblech, die Seitenteile, der Deckel sowie Teile der Frontblende sind aus Aluminium gefertigt. Oben in der Front befindet sich ein Portkit, darunter die elf Laufwerksschächte. Zum Lieferumfang gehören drei Gehäuselüfter. Es können jedoch noch bis zu vier zusätzliche Lüfter verbaut werden. Der weitere Lieferumfang umfasst eine bebilderte Bedienungsanleitung in Englisch und Chinesisch, vier Möbel-Rollen, zwei Netzteilblenden, eine ATX-Blende, Laufwerksschienen aus Kunststoff, reichlich Schrauben und zwei Lüfterblenden. Hier noch die rein technischen Daten des Gehäuses:

  • Abmessungen ca. 536x227x584 mm (HxBxT)
  • Gewicht ca. 14 kg
  • sieben externe 5,25"-Laufwerksschächte
  • einen externen 3,5"-Laufwerksschacht
  • drei interne 3,5"-Laufwerksschächte
  • Portkit (2x Audio, 6x USB2.0, 1x Firewire IEEE 1394)
  • drei Gehäuselüfter (2x 120 mm, 1x 80 mm)
Coolermaster Stacker
Coolermaster Stacker
Coolermaster Stacker
Coolermaster Stacker

Auf der nächsten Seite: Ausstattung außen