7/10 AOpen XC Cube EY855 im Test : Premiere: Pentium M im Barebone

, 29 Kommentare

Stromverbrauch

In Sachen Stromverbrauch macht dem AOpen XC Cube EY855 so schnell keiner etwas vor. 40 Watt unter Windows (idle) und 53 Watt bei der flüssigen HD MPEG2-Wiedergabe sprechen eine deutliche Sprache. Selbst im Gespann mit einer 6800 GT genehmigt sich das Netzteil im 3DMark05 bei einer respektablen Performance maximal „nur“ 131 Watt.

Stromverbrauch (System)
Angaben in Watt (W)
  • Idle (Windows XP):
    • EY855 Onboard-Grafik
      40
    • EY855 GeForce 6800 GT
      65
  • HD MPEG 2:
    • EY855 Onboard-Grafik
      53
    • EY855 GeForce 6800 GT
      76
  • 3DMark05 (maximal):
    • EY855 Onboard-Grafik
      0
      Hinweis: nicht möglich
    • EY855 GeForce 6800 GT
      131

Temperaturen

Da kein uns bekanntes Programm in der Lage war, die Temperaturen korrekt auszulesen und auch AOpens Series Tool noch nicht die Fähigkeit dazu besaß, mussten wir uns auf die nur über eine kurze zeitliche Verzögerung erreichbaren Bios-Werte und den Grafikkartentreiber verlassen. Nach einem längeren 3DMark05-Durchlauf schlugen hier 48 °C für die CPU zu Buche. Nach dem Kaltstart pendelte sich die Temperatur bei 38 °C ein. Hatten wir ähnlich gute Werte im Vorfeld fast erwartet, konnte uns die Grafikkarte mit überraschend guten Werten beglücken. Selbst nach einem zweistündigen Stresstest belief sich die Kerntemperatur auf angenehme 62 °C bei einer Umgebungstemperatur von 45 °C. Die mit Hunderten von Lüftungslöchern überzogene Seitenwand scheint an dieser Stelle wahre Wunder zu wirken.

Auf der nächsten Seite: Leistung