18/18 EPoX 9HEAI und Gigabyte GA-K8N Pro-SLI im Test : SLI von Nvidia und VIA im Vergleich

, 16 Kommentare

Ranking

Zu guter Letzt wollen wir die Ergebnisse der Benchmarks in unseren Rankings zusammenführen. So lässt sich recht einfach ein Überblick darüber gewinnen, in welchem Bereich welches Mainboard Stärken oder Schwächen zeigt.

In das Performance-Rating fließen die Ergebnisse von Worldbench, Sandra 2005, PCMark05 und aller Spiele ohne den SLI-Modus ein.

Performance-Rating
Angaben in Prozent
    • Asus A8N-SLI Premium
      99,5
    • Gigabyte GA-K8NXP-SLI
      99,5
    • MSI K8N Diamond
      99,3
    • Gigabyte GA-K8N Pro-SLI
      99,1
    • EPoX 9HEAI
      97,1

Das Schnittstellen-Rating setzt sich aus den Werten der Messungen der PCI Express-Leistung, Netzwerk-, USB-, FireWire-Anschlüsse, sowie der Ergebnisse der Controller im RAID-0- und RAID-1-Modus zusammen. Die CPU-Last bleibt dabei unberücksichtigt.

Schlechter ausgestattete Mainboards haben hier natürlich Nachteile. Die Platzierung wird im Text unter dem Diagramm ausstattungsbereinigt angegeben.

Schnittstellen-Rating
Angaben in Prozent
    • MSI K8N Diamond
      89,3
    • Gigabyte GA-K8NXP-SLI
      85,6
    • Asus A8N-SLI Premium
      84,0
    • Gigabyte GA-K8N Pro-SLI
      60,7
    • EPoX 9HEAI
      40,0

Wegen ihrer fehlenden Schnittstellen stehen beide Probanden an letzter Stelle. Lässt man die fehlenden Schnittstellen unberücksichtigt, käme das Gigabyte GA-K8N Pro-SLI auf den dritten Platz vor seinem großen Bruder aus dem letzten Test. Das EPoX verbleibt auf dem letzten Platz.

Im letzten Rating kommen die Werte der Spiele im SLI-Modus zur Bewertung. Mainboards ohne SLI-Technik werden nicht aufgeführt.

SLI-Rating
Angaben in Prozent
    • Gigabyte GA-K8N Pro-SLI
      99,6
    • Gigabyte GA-K8NXP-SLI
      99,1
    • MSI K8N Diamond
      98,9
    • Asus A8N-SLI Premium
      98,4

Fazit

Kommen wir unter Berücksichtigung der Ausstattung und Leistungsfähigkeit der Probanden zur Zusammenfassung der Ergebnisse. Interessant ist natürlich die Frage, wie sich der VIA-Chipsatz behaupten kann.

EPoX 9HEIA

EPoX 9HEAI
EPoX 9HEAI

Von der Ausstattung her zählt das EPoX-Mainboard sicher nicht zu den Top-Boards, fehlen doch eine zweite LAN- und eine FireWire-Schnittstelle. Die reine Performance liegt rund zwei Prozentpunkte unterhalb der nForce 4-Chipsätze, sollte im alltäglichen Betrieb aber sicher kaum jemanden tatsächlich negativ auffallen. Auf Grund der fehlenden Schnittstellen sieht es beim Schnittstellen-Ranking natürlich ebenfalls nicht rosig aus.

Technische Innovationen fehlen fast völlig. Die „Post Port“-Anzeige ist nicht wirklich neu und die BIOS-Einstellung, um die Prozessor-Temperatur über die beiden Sieben-Segment-Anzeigen dem Besitzer anzeigen zu lassen, ist höchstens eine nette Dreingabe. Der Fehler beim Betrieb von SATA II-Festplatten ist mehr als ärgerlich und sollte einem großen Hersteller wie VIA nicht unterlaufen.

Das EPoX 9HEAI ist – wie viele Platinen mit K8T890-Chipsatz – für rund 80 Euro nur im ausgewählten Fachhandel erhältlich. Unser Testergebnis veranschaulicht, warum viele Hersteller lieber zum nForce 4 (SLI) als zur momentan kränkelnden VIA-Konkurrenz greifen.

Gigabyte GA-K8N Pro-SLI

Gigabyte GA-K8N Pro-SLI
Gigabyte GA-K8N Pro-SLI

Als eigentlich nur eine abgespeckte Version des bereits getesteten GA-K8NXP-SLI-Mainboards kann sich das GA-K8N Pro SLI bei der Leistung gut behaupten. Beraubt um die kaum nötige DSP-Platine, die zweite LAN-Schnittstelle und den zweiten SATA-Controller, liegt es quasi gleichauf mit den bisher getesteten nVidia nForce 4 SLI-Mainboards. Geringfügig besser fällt das Ergebnis bei den SLI-Tests aus.

Zwei wichtige Punkte bleiben zu erwähnen: Zum Einen die FireWire 1394B-Schnittstelle, die deutlich leistungsfähiger als ihr ältere Vorgänger ist. Zum Anderen die passive Kühlung des Chipsatzes, die jedoch einen guten Luftaustausch im Gehäuse erfordert.

Für alle, die SLI nutzen möchten, oder zumindest eine Nutzung planen, ohne gleichzeitig mehr als vier SATA-Geräte einzusetzen, ist das Gigabyte GA-K8N Pro-SLI einen genauen Blick wert.

Der momentane Verkaufspreis des Mainboards liegt bei rund 95 Euro.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.