2/9 SG03-Sugo, NT06-Lite und ST50EF-SC im Test : Ein Trio für den leisen Mini-PC

, 27 Kommentare

SG03 Gehäuse

Mit dem SG03 geht Silverstone in die dritte Runde der Sugo-Gehäuseserie. Nach den beiden sehr erfolgreichen Vorgängern im Mini-Cube-Stil geht das SG03 etwas andere Wege und wirkt wie ein geschrumpfter Midi-Tower. Dabei soll der leichte Aluminiumspross seiner ausgewachsenen Verwandtschaft in nichts nachstehen und durch viele clevere Ideen zum Raumwunder avancieren, in dem auch gut aber leise gekühlte High-End-Systeme mit SLI-Konfiguration Platz finden können. So viel Flexibilität lässt sich Silverstone allerdings auch gut bezahlen, denn mit über 100 Euro ist das kleine SG03, das in schwarzer oder silberner Ausführung erhältlich ist, kein Schnäppchen.

Wabengitterfront und Aluminiumlook beim SG03
Wabengitterfront und Aluminiumlook beim SG03
Gelochte Seitenwand zur besseren Kühlung
Gelochte Seitenwand zur besseren Kühlung
Geschlossene rechte Seitenwand
Geschlossene rechte Seitenwand
Heckansicht mit vielen Lüftungslöchern und fünftem Erweiterungsslot im oberen Bereich
Heckansicht mit vielen Lüftungslöchern und fünftem Erweiterungsslot im oberen Bereich

Im Lieferumfang des Gehäuses enthalten ist eine Anleitung mit deutschem Sprachteil und vielen Schemazeichnungen. Weiterhin liegen ein Tütchen mit reichlich Schrauben und Abstandhaltern, zwei selbstklebende Kabelbinder sowie vier Montageschienen für zwei 3,5"-Festplatten bei.

  • Technische Daten
    • Silverstone SFF-SG03 Sugo
    • Abmessungen: 200 mm x 360 mm x 312 mm (B x H x T)
    • Material: Aluminium Frontblende & 1 mm Aluminium Chassis
    • Motherboard: Micro ATX (4 Slots)
    • Nettogewicht: 3,5 kg
    • Frontanschlüsse: 2x USB2.0, 1xIEEE1394, 1/1x Audio out/in
    • Produkthomepage
    • Preis und Vertriebe
  • Laufwerkschächte
    • 1 x 5.25 (extern)
    • 1 x 3.5 (extern)
    • 2 x 3.5 (intern)
  • Kühlungsmöglichkeiten
    • Front: 1 x 120-mm-Lüfter variabel positionierbar (mitgeliefert, 1300 U/min)
    • Front: Optional zwei 120-mm-Lüfter hinter Lüftungsgitter
    • Seite: Großes Lüftungsgitter
    • Heck: Optionale Erweiterungsmöglichkeit für einen cross-flow Lüfter
  • Weitere Besonderheiten
    • Installation des Netzteils in verschiedene Richtungen
    • Unterstützt den Einbau von zwei Grafikkarten
    • Leichtgewichtige und kompakte Vollaluminium Konstruktion
    • Festplatteneinbau über Gehäuseboden

Das SG03 macht Dank des gebürsteten Aluminiumgewandes und der Wabengitter einen sehr harmonischen und hochwertigen Eindruck. Nachteil der Leichtbauweise und der sehr dünnen Außenwände ist allerdings eine verringerte Verwindungssteifigkeit und Robustheit. Als Hocker für zwischendurch sollte man das Sugo also lieber nicht verwenden. Im Inneren des Gehäuses trüben die vielen sichtbaren Niete etwas den qualitativen Eindruck.

Die Frontpartie des Gehäuses ist geprägt vom einheitlichen Lüftungsgitterlook. Hinter dem leicht abnehmbaren Teil lassen sich wahlweise bis zu zwei 120-mm-Lüfter montieren. Verwendet man nur ein Exemplar, ist dieses höhenvariabel postierbar, sodass der Luftstrom zielgerichtet ins Gehäuse gelenkt werden kann. Hinter dem bei Draufsicht linkem Seitenflügel verbergen sich die Frontanschlüsse und der vertikale, externe 3,5" Laufwerkschacht, während sich hinter dem rechten Flügel lediglich die Status-LEDs für Power (weiß) und HDD (blau) sowie ein kleiner Reset-Knopf wiederfinden. Die Idee mit den leicht zu öffnenden Frontklappen ist sehr clever gelöst, da so die funktionellen Frontelemente nicht die Gesamtoptik zerstören.

Oben platzierter Powerbutton
Oben platzierter Powerbutton
Versteckt: Die Frontanschlüsse befinden sich hinter einer Vertikalklappe
Versteckt: Die Frontanschlüsse befinden sich hinter einer Vertikalklappe
Darunter wurde der externe 3,5" Schacht positioniert
Darunter wurde der externe 3,5" Schacht positioniert
Hinter der Wabengitterfront lassen sich bis zu zwei 120-mm-Lüfter anbringen
Hinter der Wabengitterfront lassen sich bis zu zwei 120-mm-Lüfter anbringen

Der Powerbutton wurde, auf einer senkrecht zu den übrigen Aluminiumteilen gebürsteten Fläche, oben am Gehäuse angebracht und weist einen angenehmen Druckwiderstand auf. Während die rechte Seitenwand geschlossen und einheitlich ist, wird beim linken Seitenteil die Wabengitteroptik der Front wieder aufgegriffen. Die Öffnung hat durchaus Sinn, denn je nach angedachtem Kühlkonzept kann das Netzteil beim SG03 so eingesetzt werden, dass der Netzteilbodenlüfter direkt zum Seitenteil zeigt und somit nur frische, kühle Luft von außen anzieht. Die Seitenteile werden zeitgemäß mit Daumenschrauben am Gehäuse fixiert.

Die Rückansicht verdeutlicht gut die Komponentenaufteilung im Gehäuses. Das Netzteil sitzt auf CPU-Höhe direkt über dem Mainboard und schränkt damit die Wahl der möglichen Prozessorkühler auf jene Modelle mit einer maximalen Höhe von 78 mm ein. Die Rückseite bietet darüber hinaus keine weiteren, herkömmlichen Belüftungsmöglichkeiten. Silverstone versucht diesem Umstand aber mit vielen Öffnungen beizukommen. Das SG03 bietet vier Slot-Öffnungen für Steckkarten. Ein weiterer Slot sitzt allerdings im oberen Rückwandbereich und kann beispielsweise für die USB- oder eSATA-Erweiterungen des Mainboards genutzt werden.

Innenraumeinblick
Innenraumeinblick
Metallverstrebung zur Floppymontage (demontierbar) sowie zur Erhöhung der Gehäusesteifigkeit und Blick auf die Festplattenpositionen am Boden
Metallverstrebung zur Floppymontage (demontierbar) sowie zur Erhöhung der Gehäusesteifigkeit und Blick auf die Festplattenpositionen am Boden
Die internen 3,5"-Schächte erreicht man clevererweise von unten
Die internen 3,5"-Schächte erreicht man clevererweise von unten
Netzteilhalterung und der externe 5,25" Einschub
Netzteilhalterung und der externe 5,25" Einschub

Eine weitere gute Umsetzung findet sich unter dem Gehäuse. Von hier lassen sich nämlich die beiden internen 3,5"-Schächte der am Boden platzierten Festplatten erreichen. Vor allem im Mini-Gehäuse, in denen die Festplattenkäfige meist durch andere Komponenten zugebaut werden, steigert diese Konstruktion den Bedienkomfort enorm. Einen rutschfreien Stand des Leichtgewichtes sichern die zwei breiten, gummierten Füße.

Auf der nächsten Seite: ST50EF-Plus-SC Netzteil