Nvidia-Grafikkarten im Test : Eine neue GeForce 9500 GT und alte 9800 GT

, 125 Kommentare
Nvidia-Grafikkarten im Test: Eine neue GeForce 9500 GT und alte 9800 GT

Der wohl entscheidendste Showdown im Marktsegment der Grafikkarten ist mittlerweile geschlagen. Nvidia ist mit der GeForce GTX 280 sowie der GeForce GTX 260 voran geeilt, während sich ATi mit der Radeon HD 4870 und der Radeon HD 4850 ein klein wenig mehr Zeit gelassen hat. Langweilig ist es in den letzten Wochen sicherlich zu keiner Zeit gewesen, zumal man die neuen GPU-Architekturen erstmal kennenlernen muss, da jene sich doch recht deutlich von der Vorgängergeneration unterscheiden.

Für ATi steht demnächst im High-End-Segment zwar noch die Dual-GPU-Karte Radeon HD 4870 X2 an, mit der die Kanadier nach einer langen Wartepause endlich wieder nach der Performancekrone greifen werden und diese voraussichtlich auch länger werden behalten können, aber ansonsten wird es vorerst wohl nicht mehr allzu viel Neues geben. Interessanter ist da schon der Blick auf das Mid-Range- sowie Low-End-Segment. Sowohl von ATi als auch von Nvidia wird es dort in nächster Zeit viel Bewegung geben, wobei dieses Mal erneut Nvidia ein wenig schneller als die Konkurrenz ist.

So präsentiert Nvidia am heutigen Tag gleich zwei neue Grafikkarten. Den Anfang macht die GeForce 9500 GT, die laut Nvidia den größten Performanceschub seit langem in einer GPU-Klasse bringen soll. Die Grafikkarte löst die wahrlich nicht flotte GeForce 8500 GT ab und kommt mit ähnlichen Leistungsdaten wie eine spürbar schnellere GeForce 8600 GTS daher. Zudem stellt man die GeForce 9800 GT vor, die die beliebte und erfolgreiche GeForce 8800 GT beerben wird. Allerdings gibt es aus hardwaretechnischer Sicht nicht allzu viele Unterschiede, doch dazu später mehr.

Zotac konnte uns freundlicherweise ein Exemplar der GeForce 9500 GT AMP! sowie der GeForce 9800 GT AMP! zur Verfügung stellen, die beide mit höheren Taktraten als das Referenzdesign von Nvidia ausgestattet sind. Nichtsdestotrotz werden wir uns natürlich auch den Standard-Modellen annehmen. Schafft es also die GeForce 9500 GT der GeForce-8600-Serie gefährlich zu werden? Und ist die GeForce 9800 GT ein würdiger Nachfolger der GeForce 8800 GT? All das und noch mehr klären wir auf den folgenden Seiten.

Auf der nächsten Seite: Technische Daten