3/4 Roccat Kone im Test : Das Technik-Maus-Wunder ist da

, 757 Kommentare

Taito Mauspad

Roccat Kone auf Taito Stoffpad
Roccat Kone auf Taito Stoffpad

Passend zur Kone schickt Roccat mit dem Taito sein textiles Großformat-Mauspad mit ins Rennen. Das mit 400 x 320 mm ausreichend dimensionierte, aber nicht zu groß geratene Pad bietet Low-Sens-Spielern genügend Platz zur freien Entfaltung und wartet mit einer Handgelenk-schonenden Höhe von lediglich 3,45 mm auf. Das Taito besteht aus zwei Schichten. Die untere schaumgummierte Lage, die einen Großteil des Pads ausmacht und für eine angenehme Druckflexibilität sorgt, garantiert Dank Gummi-Haftstruktur beste Griffigkeit und Rutschsicherheit auf dem Schreibtisch. Die darauf sauber aufgeklebte, reflexionsstarke und feingewobene Nano-Textil-Schicht verspricht exakte Mausführung entlang aller Bewegungsachsen ohne Vorzugsrichtung.

Schriftzug auf Vorderseite
Schriftzug auf Vorderseite
Struktur der Haftseite
Struktur der Haftseite
Nano-Struktur der Gleitlage
Nano-Struktur der Gleitlage
Unterseite mit Schaumgummi-Schicht
Unterseite mit Schaumgummi-Schicht

Laut Hersteller wurde das Taito mit einer Vielzahl gängiger Spielermäuse getestet und optimiert. In unserer stichprobenartigen Verwendung mit verschiedenen Nagern neben der Roccat Kone, beispielsweise der Logitech G5, der Razer Salmosa und Copperhead, gab es keinerlei Probleme. Das Taito steht für hohe Präzision, mittlere Geschwindigkeiten und ein sanftes, nahezu geräuschloses Gleiten in alle Richtungen.

Flexible Stoffpad-Alternative als Ergänzung zur Kone
Flexible Stoffpad-Alternative als Ergänzung zur Kone

In Verbindung mit der Kone stellt das Taito-Mauspad natürlich kein zwingendes Zubehör dar, harmoniert allerdings sowohl optisch als auch technisch wunderbar mit dem Roccat-Nager. Bei einem aktuell fairen, im Laufe der Zeit sicher noch weiter sinkenden, Straßenpreis von knapp 15 Euro geht man zudem kein großes Risiko bei der Anschaffung des hochwertigen Stoffpads ein, wenngleich einige Mitbewerber in diesem Segment bereits deutlich günstiger zu haben sind.

Auf der nächsten Seite: Alltagserfahrungen