3/3 Gigabyte GM-M8000 im Test : Die erste Maus vom Mainboard-Hersteller

, 266 Kommentare

Bewertung

In unserer bepunktenden Bewertung stellen wir die GM-M8000 anhand möglichst breit aufgestellter, objektiv einschätzbarer Kriterien gegen bisher getestete Referenzen dar. Dabei ist zu beachten, dass die Punktevergabe nach wie vor lediglich als grober, vergleichsbildender Richtwert angesehen werden darf und je nach individuellem Empfinden anders gewichtet werden würde.

Bewertungsübersicht getesteter Mäuse
Bewertungsübersicht getesteter Mäuse

Die GM-M8000 macht ab dem ersten Handauflegen Spaß, begnügt sich mit einer minimalen Einarbeitungsphase und lässt das Gespann Mensch-Maschine alsbald zu einer funktionierenden Einheit verschmelzen. Speziell die Genauigkeit der Digitalisierung, die praktisch nicht vorhandene Reaktionszeit sowie die gute ergonomische und haptische Umsetzung stehen Pate für das effektive und problemarme Arbeiten und Spielen mit dem Gigabyte-Machwerk. Dieses durchgehend positive Gesamtgefühl spiegelt sich sich auch in unserer Bewertung wider, bei welcher der Gigabyte-Einsteiger mit sehr guten Ergebnissen abschneidet.

Fazit

Gigabytes Blick über den Tellerrand erweist sich als wahre Glückstat, denn der Einstieg in die Mauswelt mit der GM-M8000 darf als gelungen bezeichnet werden. Von der ersten Sekunde an hat man es mit einem ausgereiften Produkt zu tun, das absolut keinen Hinweis auf ein Erstlingswerk im Stile eines Versuchskaninchens gibt. Im Gegenteil: Über die Hürden einer ergonomisch gefälligen sowie qualitativ überzeugenden Maus bis hin zur technischen Untermalung durch Sensor, Mechanik und Software – die GM-M8000 wirkt optisch wie konzeptionell wie aus einem Guss, meistert nahezu alle Belange in den Einschränkungen persönlicher Präferenzen und Ansichten mit Bravour und steht damit den Spielerinstrumenten der etablierten Hersteller in keiner Weise nach.

Fazit: Grandioser Gigabyte-Einstieg
Fazit: Grandioser Gigabyte-Einstieg

Will man dennoch auf hohem Niveau kritisieren, so lässt sich am ehesten noch am Bediengeräusch und am etwas zu starken Druckwiderstand der ansonsten gelungenen Zusatz-Tastenausstattung ansetzen. Etwas zu laut und dumpf vermittelt es nicht in Gänze das ausgezeichnete Güteniveau des restlichen Konzeptes. Auch in puncto Gewicht könnte die M8000 je nach Geschmack noch etwas abnehmen, schließlich mögen es Spieler tendenziell eher etwas leichter. Auch an der Sprachunterstützung könnte noch gearbeitet werden, denn bisher gibt es die Software im Gegensatz zur beiliegenden Dokumentation nur in englischer Ausführung.

Abseits davon erhält der Käufer mit der Gigabyte GM-M8000 allerdings eine ausgezeichnete Maus, die nicht nur beim PC-Spielen, sondern auch im Alltag eine glänzende Figur macht und sich damit unsere ComputerBase-Empfehlung verdient hat. Der Nager wechselt derzeit zum Preis von etwa 49,90 Euro den Besitzer.

Empfehlung (02/09)
Empfehlung (02/09)

Tagesaktuelle Preise und Verfügbarkeit:

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.