News : Microsofts Bing kann weiterhin leicht zulegen

, 29 Kommentare

Nach den Ergebnissen der Marktforscher von ComScore kann Microsofts neue Suchmaschine Bing weiter zulegen und so allmählich das Tal der Tränen verlassen – mittlerweile kratzt Microsoft bereits an der Zehn-Prozent-Marke, die Vormachtstellung von Google bleibt jedoch weiter ungefährdet.

So kommt Microsoft in den USA im Oktober auf einen Marktanteil von 9,9 Prozent, eine Steigerung um 0,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat – damit konnte Bing seit dem Start im Mai den fünften Monat in Folge Zuwächse verzeichnen. Google konnte ebenfalls um 0,5 Prozentpunkte zulegen und bleibt so unangefochten mit 65,4 Prozent an der Spitze. Eingebüßt hat dafür Yahoo, deren Anteil sank von 18,8 Prozent auf 18 Prozent, womit man seit Januar insgesamt drei Prozentpunkte abgeben musste.

Microsoft arbeitet indes weiter an neuen Funktionen, so wurde etwa vor kurzem die Funktion „Visual Search“ vorgestellt, welche die Ergebnislisten nicht mehr in Textform ausgibt, sondern Bilder anzeigt. Zudem hat man kürzlich die Suchmaschine Wolfram Alpha integriert und Anfang kommenden Jahres soll die Kooperation mit Yahoo starten, im Rahmen derer Yahoo die Suchmaschine Bing nutzt und als Ausgleich die Werbung zu den Suchresultaten verkauft. Allerdings gibt es nicht nur positive Nachrichten, zuletzt kämpfte Microsofts Suchmaschine auch mit Sicherheitslücken.