12/12 P55-Boards von Asus, Intel und MSI im Test : Was leistet der kleine Bruder des X58-Chipsatzes?

, 95 Kommentare

Fazit

Meistens scheint sich am Ende eines Tests kein eindeutiger Sieger herauszukristallieren, doch in diesem Fall lässt sich ganz klar eine Empfehlung aussprechen.

Das Intel DP55KG schneidet in diesem Test insgesamt am schlechtesten ab. Der Verzicht auf PS/2- und IDE-Anschluss ist für viele Kunden immer noch verfrüht, das macht auch ein integriertes Bluetooth-Modul nicht wieder wett. Die Sinnhaftigkeit eines leuchtenden Totenkopfes, welcher die Festplattenaktivität anzeigt, muss hingegen jeder für sich selbst bewerten. Doch wenn solche Spielereien zu Ungunsten des Platzes gehen und dadurch die RAM-Klemmen an der Grafikkarte kratzen, sollte sich man wohl eher für andere Lösungen entscheiden.

Mit einem sehr guten Lieferumfang und umfangreichen Anschlussmöglichkeiten schickt MSI das P55-GD65 ins Rennen. Mit größtenteils sinnvollem Layout und Zusatzfunktionen, die für den ein oder anderen Nutzer recht interessant sind (genannt seien an dieser Stelle nochmals die beiden Buttons zur Variation des BCKL-Taktes), kann das MSI insgesamt überzeugen. Einbußen musste das Board vorerst aber bei den Benchmarks verkraften, denn nur mit einem Beta-BIOS vom Hersteller konnten bei den Speichertests akzeptable Werte erreicht werden. Die aktuelle finale BIOS-Version auf den Servern von MSI scheint hingegen noch nicht vollkommen ausgereift. Da ein BIOS für den Betrieb der Platine aber elementar wichtig ist und die meisten Käufer eines Mainboards ihr BIOS nicht updaten und es im ursprünglichen Kaufzustand belassen, ist dies ein deutlicher Minuspunkt, der dem P55-GD65 letztlich den Gesamtsieg kostet.

Bleibt das Asus P7P55D. Es bietet eine solide Grundausstattung, die zwar nicht sehr viel mehr als unbedingt nötig bietet (so sucht man Indikatoren für die aktuelle Prozessorauslastung beim Asus vergeblich), aber die wichtigsten Dinge mitbringt. Den Turbo-Modus des Prozessors nutzt das P7P55D stark aus, was sich natürlich auch im Stromverbrauch widerspiegelt. In den sonstigen Benchmarks behauptet das Mainboard seine gute Position und geht als Sieger aus diesem Vergleich.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.