7/9 Danamics LMX Superleggera im Test : Flüssigmetall ist nicht der neue Maßsstab

, 80 Kommentare

Doppel-120-mm-Belüftung

Wie viele andere Towerkühler auch bietet der LMX Superleggera die Möglichkeit der Zweifach-Belüftung. Dabei werden beide 120-mm-Lüfter in Blasrichtung zur Gehäuserückwand montiert. Aufgrund der Leistungsdichte beschränken wir uns hier auf die Darstellung im übertakteten „Performancemodus“ unserer CPU. Auch hier liegt der LMX etwa auf Höhe der Top-Produkte des Luftkühlmarktes, ohne jedoch neue Spitzenwerte markieren zu können. Im Vergleich zur Einzelbelüftung beträgt der Leistungsgewinn durch den zweiten Ventilator etwa fünf Kelvin. Anzumerken ist jedoch, dass ein zweiter Lüfter als zweite Lärmquelle immer auch den Geräuschpegel mit anhebt, auch wenn der die selben Spezifikationen wie das erste Modell aufweist.

Performancemodus mit Doppelbelüftung
Angaben in °C
  • 2 x Scythe S-Flex (840 U/min):
    • Noctua NH-D14
      88,50
    • Prolimatech Megahalems
      88,75
    • Danamics LMX Superleggera
      89,00
    • Thermalright IFX-14
      90,75
  • 2 x Noctua NF-P12 (1380 U/min):
    • Noctua NH-D14
      81,75
    • Danamics LMX Superleggera
      82,00
    • Prolimatech Megahalems
      82,25
    • Thermalright IFX-14
      84,75
  • 2 x Scythe S-Flex (1860 U/min):
    • Noctua NH-D14
      76,00
    • Danamics LMX Superleggera
      76,00
    • Prolimatech Megahalems
      76,50
    • Thermalright IFX-14
      78,00

Semipassiv-Betrieb

Semipassiv, als ohne direkt angeschnallten 120-mm-Lüfter, macht der Danamics LMX eine überzeugende Figur und beweist so einerseits, dass die Wärmeabfuhr auf Flüssigmetallbasis ordentlich funktioniert, andererseits das Verhältnis aus Lamellenanzahl und -Abstand für diese Aufgabe gut gewählt worden. Nichts desto trotz verkörpert der LMX keinen prädestinierten Semipassiv-Kühler – hierfür gibt es deutlich optimiertere Kontrahenten. Gerade bei geringerer Belastung kann man dem Dänen seine CPU jedoch auch ohne Einschalten der Aktivkomponente anvertrauen.

Semipassivmodus mit Gehäuselüfter
Angaben in °C
  • Gehäuselüfter bei 840 U/min:
    • Scythe Orochi (Tower)
      64,75
    • Noctua NH-D14
      67,50
    • Coolink Corator DS
      70,75
    • Thermalright IFX-14
      73,00
    • Tuniq Tower 120 Extreme
      76,00
    • Danamics LMX Superleggera
      79,00
    • Scythe Mugen 2
      79,50
    • Xigmatek Thor's Hammer
      85,50
    • Noiseblocker Twintec
      86,00
    • Scythe Yasya
      88,00
    • Prolimatech Armageddon
      88,25
    • Prolimatech Megahalems
      88,50
    • Zalman CNPS 10X Quiet
      89,00
    • Noctua NH-U12P
      91,25
    • EKL Brocken
      93,50
    • EKL Nordwand
      94,50
    • Thermolab Baram
      98,00
    • Cogage True Spirit
      99,00
  • Gehäuselüfter bei 510 U/min:
    • Scythe Orochi (Tower)
      81,75
    • Noctua NH-D14
      82,00
    • Coolink Corator DS
      82,25
    • Thermalright IFX-14
      87,00
    • Tuniq Tower 120 Extreme
      89,00
    • Danamics LMX Superleggera
      92,50
    • Scythe Mugen 2
      96,75

Die Temperaturwerte dieser Seite stellen das arithmetische Mittel der vier Prozessorkerntemperaturen unter Volllast dar.

Auf der nächsten Seite: Serienbelüftung Verlauf