AMD Phenom II X6 1055T und 1090T BE im Test : Sechs Kerne für alle!?

, 546 Kommentare
AMD Phenom II X6 1055T und 1090T BE im Test: Sechs Kerne für alle!?

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr brachte AMD mit dem Phenom II X4 955 Black Edition den im Gesamtpaket wohl besten Desktop-Prozessor des Jahres 2009 aus dem Unternehmen mit dem grünen Logo auf den Markt. Den Zeitraum bis zum heutigen Tage hat man für vielerlei Verbesserungen genutzt. Dabei wurde nicht nur die Performance verbessert, sondern auch das Problemkind angegangen, die im Vergleich zur Konkurrenz immer etwas höhere Leistungsaufnahme. Das Ergebnis stellt man heute vor: den AMD Phenom II X6 1090T Black Edition.

Im Bereich der Desktop-Prozessoren mit sechs Kernen ist man zwar nur zweiter, doch man wird diese erstmals zu Preisen unter 300 respektive sogar unter 200 Euro anbieten. Ob sich die Modelle Phenom II X6 1090T Black Edition mit 3,2 GHz und der kleine Ableger 1055T mit 2,8 GHz im Vergleich zu den bisherigen Quad-Core-Modellen lohnen, werden wir ausführlich untersuchen. Dabei werfen wir natürlich gesondert einen Blick auf den neuen Turbo-Modus von AMD, der bei Anwendungen, die weniger Kerne unterstützen, einen Geschwindigkeitsschub von bis zu 500 MHz mehr Takt ermöglicht.

Neben einem Prozessor-Sample direkt von AMD haben wir auch ein erstes Komplettsystem auf Basis des neuen Flaggschiffs im Haus. Denn AMD will nicht nur die aufrüstwilligen Kunden erreichen, sondern direkt auch das Geschäft mit Komplettsystemen bedienen. All' dies gibt es auf den kommenden 40 Seiten.

Auf der nächsten Seite: Überblick