Test Test: AMD Phenom II X6 1055T und 1090T BE

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
16.151
Sechs Kerne für nicht einmal 200 bzw. 300 Euro – klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Doch was genau diese leisten können und noch vieles mehr, zeigt unser umfangreicher Test. Dabei gehen wir natürlich der Frage nach, was die neuen Flaggschiffe in Sachen Performance an den Tag legen. Wichtige Punkte sind aber auch der neue Turbo und die Leistungsaufnahme.

Zum Artikel: Test: AMD Phenom II X6 1055T und 1090T BE
 

Feyn

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
139
Da wird einem die miese AMD-Architektur ja 1a vorgeführt. In professionellen Anwendungen (Autodesk, MainConcept), die definitiv von mehr als 4 Kernen profitieren, kann sich ein AMD-6-Kerner nicht oder gerade so vor einem i7-870-4-Kerner positionieren.
 

Pc-Wurm-Oli

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
210
Sehr schöner Test. Danke CB.
Zum Prozzi kann man nur sagen, das der x6 sich für Spiele vorerst nicht wirklich lohnt, aber bei Anwendungen die 6 Kerne ansprechen seine stärken ausspielen kann.
Im Test sieht man auch, dass der x6 in Verbindung mit dem 790fx (Turbo ein) schneller ist, als in Verbindung mit dem 890fx (Außnahme: CoD:MW2).
 

shadow_one

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.431
Schöner Test. Habe mir schon gedacht, dass der X6 1090T sich beim i7 860 einreiht.

Übrigens können sich 6 bzw oder mehr Kerne auch für Spieler lohnen. Nämlich für die, die Videos bearbeiten etc. siehe zB Cinebench und x264 2te Benchmark. Oder fraps auf Kern 4 und 5 legen usw.
 

wamp

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
994
grossen dank fuer diesen test. die leistung habe ich so aehnlich erwartet. von der leistungsaufnahme bin ich positiv ueberrascht.

@Feyn du hast in vielleicht 11min den test ueberflogen und hast gleich wieder so einen spruch raus? der i7 870 hat 8logische recheneinheiten, dazu sind ausfuehrungseinheiten doppelt vorhanden. das war so geplant, das wird so gebaut, das wird so beworben, das funktioniert so und das ist auch gut so. leider kostet der i7 870 momentan noch deutlich ueber 450,-€. angesichts der leistung eines PII 1090T wird dies aber hoffentlich nicht mehr lange so sein..
 

Feyn

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
139
angesichts der leistung eines PII 1090T wird dies aber hoffentlich nicht mehr lange so sein..

Ganz sicher:

hqvumql5.png
 

Feyn

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
139
danke für den ausführlichen Test. Das P/L- Verhältnis ist auf jeden Fall gut.

Das ist auch schon wieder so ein Reflex. Statt eines 1090T für 300 € hole ich doch eher einen i7-920 für 200 € und übertakte ihn moderat auf 3,6 GHz. Damit bin ich leistungsmäßig schneller als jeder AMD – da, wo 6 Kerne nichts bringen, sogar sehr deutlich.
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.751
@Feyn

Intel hat mit dem i7 eine gute CPU gebaut, die man sich auch gut bezahlen lässt, aber

dir ist aber schon klar das einige Software bis zum erbrechen für Intel Optimiert ist?

Interessant werden da solche ausreißer :D da sieht man diese ach so miese und erbärmliche AMD Architektur!

x6-jpg.184501


ach so und um vorzugreifen ich hab ein intel Quad zu hause

EDIT

Preisleistungsmässig sind die CPU´s echt nett, vor allem wenn man bedenkt das sie auf AM2+ mit DDR2 passen, damit gilt dein Argument nicht ganz oder gibt es ein Intel i7 X980 für S775?
 

Anhänge

  • X6.jpg
    X6.jpg
    50,8 KB · Aufrufe: 13.208
Zuletzt bearbeitet:

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.301
Klasse Leistung, Feyn, den "realitätsfernen Spiele-Benchmark", wie CB ihn selbst beschreibt, als Leistungsvergleich heranzuziehen.


Nach wie vor lohnt sich der Aufpreis zum Quadcore zum Spielen nicht - daher ist es nur logisch, dass auch 6 Kerne zum Spielen zuviel des Guten sind.

Wenn man den Preis der CPUs in Relation zur Leistung stellt, dann sind 3 Ghz Dualcores, egal von welchem Hersteller, die beste Wahl für den "Gamer" (ich hasse dieses Wort).

Insgesamt hat AMD eine erstaunlich gute CPU hingelegt - eine sehr solide Leistung (hier hat man allerdings auch nichts anderes erwartet), bei einer akzeptablen Leistungsaufnahme und bei einem vor allem sehr niedrigen Preis.
 

Feyn

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
139
@ CB könnt ihr den altbekannten Forenspammern alle Feyn nicht mindestens solange ne Accountsperre verpassen das man nicht beim Frühstück direkt als erstes diesen Quark lesen muss?

Forenspammer mit 80 Beiträgen nach 1 1/2 Jahren. Bravo. Super Kommentar.
Ergänzung ()

Klasse Leistung, Feyn, den "realitätsfernen Spiele-Benchmark", wie CB ihn selbst beschreibt, als Leistungsvergleich heranzuziehen.

CPUs testet man in niedrigen Auflösungen. Was sollen denn GPU-limitierte 1680er-Werte aussagen?

@ Tinpoint: TC ist DIE Ausnahme. Hol mal noch 3 Beispiele raus. ;)
 

Mummi74

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.188
Vielen Dank für den sehr ausführlichen und gut geschriebenen Text. Die CPU hat ein sehr gutes P/L-Verhältnis, ist aber teilweise auch deutlich schwächer als der 980X. Es wird noch etwas dauern, bis 6 Kerne gut ausgenutzt werden können. Wer hauptsächlich spielt, braucht sich aber definitiv keinen 6-Kerner kaufen. Dann lieber einen Phenom II X4 oder i7-750 und ggf. übertakten....

Ich finde es aber gut, dass AMD recht zügig den X6 auf den Markt gebracht hat und Intel nicht alleine das Feld überlässt.
 

job314403

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.973
Darauf haben alle gewartet *-* :D

edit: nur mal eben überflogen aber die temps sind sehr nett (:
 
Zuletzt bearbeitet:

suriya

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
228
Da wird einem die miese AMD-Architektur ja 1a vorgeführt. In professionellen Anwendungen (Autodesk, MainConcept), die definitiv von mehr als 4 Kernen profitieren, kann sich ein AMD-6-Kerner nicht oder gerade so vor einem i7-870-4-Kerner positionieren.

Ja dann kauf dir bitte einen 870 für schlanke 470€ und werde glücklich darüber dass du Intel 200€ mehr schenkst als der Prozessor wert ist
 

shadow_one

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.431
Feyn ist so ein 30" CS1.6 @640x480@1000 € intel xtreme Edition Gamer.

Spiele sind nun mal GPU limitiert. Sieht man ja schön auch an COD6. Bei 800x600 liegt Intel ordentlich vorne.
Bei 1680x1050 komischerweise liegt kein Intel vorne.

Davon abgesehen bleiben Games dank der unzähligen AA Modi immer GPU limitiert. Und wer sich mal den GTX 400 Test anschaut, sieht auch das eine 2,6 ghz CPU vollkommen zum gamen ausreicht. Theoretische Leistung gut und schön. Wichtig ist aber was hinten raus kommt.
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.751
Zuletzt bearbeitet:

Mummi74

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.188
Was mich etwas wundert, dass AMD nicht den L3-Cache vergrößert hat. 6MB für 6 Kerne ist vielleicht etwas wenig oder ?
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
@Feyn Spiele sind halt für 6 Kerner noch sind soweit. Das steht auch im Test. Warum du übertrieben daauf herumbasht kann ich nicht verstehen, schließlich sind die CPu´s in dem Anwendungsbereich für den sie eigentlich gebaut wurden, leistugsmäßig kanpp unter einem i7 870 enzuordnen, tendenz steigend.
Der Stromverbrauch mit einem 890 Chipsatz ist echt genial.
Da rückt der Phenom 965BE in ein ganz anderes Licht und die Leistungsaufnahme im Vergleich zum i7 750 ist nurnoch marginal mehr und dasunter Vollauslastung.
Da hat AMD wirklich super arbeit geleistet.
 

Smartin

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.218
wer soll den 1090T kaufen?
PL-Technisch ist eigentlich wirklich nur der 1055 interessant. Und selbst das sollte man sich überlegen, wenn man sieht, dass der 955/965 auf nahezu einem Niveau liegt. Für mich ist der x6 nur etwas für wenige Anwendungsbereiche und die gesparten mindestens 60 € kann man sicher besser investieren. :(
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Warum hat man denn nicht ohne Spannungserhöhung übertaktet und geguckt was da rauskommt?
Oder mit leichter Erhöhung?
Bei CPu´s sind die Schwankungen sicherlichviel geringer als bei Grafikkarten, da kann man auch Testsamples dazu verwenden.
Den 1090T kaufen leute die Anwendungen fahren.
 
Top