3/6 HP TouchPad : Ein Nachruft auf Tablets mit webOS

, 102 Kommentare

Bedienung & Display

Die Bedienung des TouchPads erfolgte primär über das 9,7 Zoll große Display, das mit 1.024 x 768 Pixeln auflöste. Damit bewegte sich das HP-Gerät auf gleichem Niveau mit vielen Konkurrenten wie beispielsweise dem iPad 2 – doch auch in diesem Fall hätten wir uns für viele Aktivitäten wie dem Surfen im Web eine etwas höhere Auflösung gewünscht.

TouchPad-Display: Anfällig für Spiegelungen und Schmutz
TouchPad-Display: Anfällig für Spiegelungen und Schmutz

Dafür war der Blickwinkel dank IPS-Display weitgehend stabil, sodass man nicht mit Problemen wie Farbverfälschungen zu kämpfen hatte. Für die sonstigen klassischen Tablet-Probleme – Spiegelung und die Anfälligkeit für Fingerabdrücke – war das TouchPad dafür aber durchaus empfänglich: Im Freien sah sich der Nutzer gerade an sonnigen Tagen primär selbst; verschärft wurde der Effekt durch die satte Präsenz von Fingerabdrücken. In dieser Hinsicht war der Testkandidat keinesfalls auffälliger als das Gros der Konkurrenz – dies galt aber sowohl im positiven wie auch im negativen Sinne.

Display-Werte
  • Helligkeit max.:
    • LG Optimus 3D
      425
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.800
    • Sony Ericsson Xperia Arc
      394
    • Samsung Galaxy S II
      371
    • LG Optimus Pad (V900)
      363
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.100
    • Apple iPad 2
      363
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • HTC Sensation
      350
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.900
    • Samsung Galaxy Ace
      334
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.600
    • HTC Flyer
      331
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.000
    • Acer Iconia Tab A500
      312
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.000
    • Motorola Xoom
      304
    • HP TouchPad
      263
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • Sony Ericsson Xperia Play
      256
    • Nokia E6
      181
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 8.000
    • Sony Ericsson Xperia Neo
      143
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.700
  • Helligkeit min.:
    • LG Optimus 3D
      5
    • Nokia E6
      7
    • Sony Ericsson Xperia Neo
      7
    • Sony Ericsson Xperia Arc
      8
    • Apple iPad 2
      10
    • HP TouchPad
      13
    • HTC Sensation
      15
    • Sony Ericsson Xperia Play
      23
    • Motorola Xoom
      30
    • Acer Iconia Tab A500
      33
    • HTC Flyer
      43
    • LG Optimus Pad (V900)
      46
    • Samsung Galaxy S II
      48
    • Samsung Galaxy Ace
      66
  • Kontrast:
    • Samsung Galaxy S II
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Sony Ericsson Xperia Neo
      1.588:1
    • Sony Ericsson Xperia Play
      1.280:1
    • Acer Iconia Tab A500
      1.100:1
    • LG Optimus 3D
      1.089:1
    • Motorola Xoom
      1.050:1
    • HTC Flyer
      780:1
    • LG Optimus Pad (V900)
      772:1
    • Apple iPad 2
      772:1
    • HP TouchPad
      710:1
    • Sony Ericsson Xperia Arc
      596:1
    • Nokia E6
      548:1
    • HTC Sensation
      538:1
    • Samsung Galaxy Ace
      265:1
    Angaben in Kontrast

Bei der näheren Einordnung des TouchPad-Displays in das Konkurrenzfeld wurde deutlich, dass HP hier offensichtlich nur den Durchschnitt spendierte: Die Display-Helligkeit bewegte sich in unteren Gefilden, sodass der Testkandidat im Tablet-Vergleich den letzten Platz belegte. Vor diesem Hintergrund fiel der Kontrastwert sogar überraschend gut aus – in dieser Hinsicht bewegte sich der HP-Sprössling wiederum auf Augenhöhe mit Geräten wie dem iPad 2 oder dem Optimus Pad.

Auf der nächsten Seite: Performance & Oberfläche