Test Test: HP TouchPad

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
#1
Schluss, aus, vorbei: Gestern gab HP das sofortige Ende von webOS bekannt. Bereits heute wurde damit begonnen, das TouchPad aus dem Handel zu nehmen. Wie der Rest der Welt wurde auch ComputerBase von den Geschehnissen ein-, ja gar überholt. Unser Test verkommt damit zum Nachruf auf eine kurze Ära webOS.

Zum Artikel: Test: HP TouchPad
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.860
#3
Sehr schöner Test. Das Fazit habe ich eigentlich nicht anders erwartet...

ein Unterfangen, das von vornherein bei Erfolg glorreiche Zeiten und bei Misserfolg maximales Scheitern implizierte.
Triffts perfekt auf den Punkt. Wie ich auch in einem anderen Thread schon gepostet habe:
Wenn man so ein OS auf den Markt werfen will, muss man auch genug Biss haben das uU ein paar Jahre (!) zu pushen, siehe WP7. Ansonsten sollte man die Finger davon lassen. HP hat's leider vergeigt und "den Verlust realisiert", statt weiterzupushen... Jetzt haben se 'n riesen Loch in der Tasche und die Schmach.
Das Touchpad zeigt dabei aber schon sehr gut, dass man nicht mit der nötige Motivation an die Sache ran gerückt ist... Man hätte zumindest dem iPad Paroli bieten müssen in Sachen Performance & Lagfreiheit.
Nichts destotrotz halte ich es auch nur für sehr beschränkt sinnvoll ein OS fast direkt von Smartphone auf Tablet zu ziehen. Sieht sogar beim iPad shice aus. Wenn man 'n iphone daneben legt, verschwendet das iPad Platz ohne Ende -das touchpad dürfte das nicht besser machen... so wie's aussieht.

Naja... lange Rede kurzer Sinn: Unfertiges & unsolides Produkt. Punkt. Kann sich nicht gut verkaufen.
Hätte man fertig entwickeln müssen...

MFG, Thomas
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
24
#5
eine vernünftige endscheidung von hp!
Ergänzung ()

braucht apple nicht mehr zu machen .die haben erkannt das sie eh chancenlos sind.eine gute endscheidung!
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.218
#6
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
768
#8
Tja immer diese utopischen Laufzeit-Angaben. Ich kann mit Tablets ehh nicht soviel anfangen, aber das wäre wohl das K.O.-Kriterium für mich. Ein mobiles Gerät das nicht mobil ist. Auch wenn ich den Apfel nicht mag,da würde ich doch eher ein iPad nehmen (von mir aus erste Generation wenns billig sein soll).
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.513
#9
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
569
#10
cool das ipad3 ist da, muss ja von alle sein, sieht doch wenn man man schnell hinblinzelt doch zum verwechseln ähnlich. also im blödmarkt könnte man die teile nicht unterscheiden, ham doch schließlich beide runde ecken :lol:
 

BobbyBest

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.534
#12
Im Nachhinein kann man ganz klar sehen, dass HP nicht nur Pech hatte, sondern massive Fehler beim Produktdesign gemacht hat.
Kritikpunkte, die schon beim Pre existierten wie minderwertige Materialwahl und unzeitgemäß hässliches und klobiges Design, wurden konsquent von einer Generation zur nächsten, von einem Produkt zum andern übernommen. Was vom TP übrig bleibt ist ein Tablet, welches sich nur über seine Leistung hervortun kann. Oder könnte. Denn auch die aktuell schnellste Mobilplattform nützt einem wenig wenn das OS nicht dran angepasst ist.

So bleibt nur (wieder einmal) zu sagen: Schade dass es in der Branche immer noch Inkompetenz gibt...
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
#16
Das Fazit "Finger weg" hatte ich schon seit dem Pre gezogen. Palm ist nicht umsonst über den Jordan und es ist leider nicht ungewöhnlich, dass gute Ideen sterben. Wie heißt es in einem Lied? Nur die besten sterben jung. R.I.P. webOS

Schlimm ist es nicht, WP7 lebt noch und man sollte eine Chance geben, vor allem wenn man sich nicht mit Android ärgern will oder Apple zu teuer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Halema

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
962
#19
Ich fand WebOS eigentlich gut durchdacht.Nur leider passt an manchen Stellen die Performance und die Materialwahl nicht. Ich habe damit gerechnet, dass das Touchpad 2 alles ein weniger besser können wird, aber leider stampft HP alles ein.

Ich weiß zwar nicht, wie es bei HP aussieht, aber eine sinnvolle Entscheidung mit der PC-Spartehaben haben die nicht getroffen. Wenn man Marktführer ist, sollte man das ausnutzen und damit für andere Produkte werben.

Auf jeden Fall kamen die Pläne bei den Anlegern nicht gut an. Die HP-Aktien haben mal eben 20% verloren: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,781291,00.html

Das könnte eine klare Ansage gegen den Verkauf sein.

Meine letzte Hoffung für Tablet-PCs: Win Phone 8 oder Win 8
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.204
#20
Top