News : Sony stoppt die Produktion des Xperia Tablet S

, 33 Kommentare

Für das erst kürzlich auf der IFA 2012 vorgestellte Sony Xperia Tablet S heißt es ab sofort „Maschinen stopp!“. Wie das Unternehmen verkünden ließ, kämpft man mit Fertigungsprobleme beim Display beziehungsweise dessen Rahmen. Durch eine Lücke zwischen eben diesen beiden Komponenten könnte Wasser in das Gerät eindringen.

Da Sony das Xperia Tablet S als wasserabweisend bewirbt, dies aber durch die aufgekommenen Probleme nicht mehr zutreffend sei, entschied man sich bei Sony nun zu dem drastischen Weg der vorübergehenden Einstellung der Produktion. Wie Sony durch die Unternehmenssprecherin Noriko Shoji verkünden ließ, ist die Ursache des Problems in einem chinesischen Werk, in dem Sony das Tablet produzieren lässt, zu finden. Dabei sei man sich noch nicht im Klaren darüber, wann die Produktion wieder anlaufen werde.

Nachdem das Tablet am 7. September 2012 in den USA an den Start ging und kurz darauf auch andere Länder, wie zum Beispiel Deutschland folgten, konnten mittlerweile circa 100.000 Verkäufe des Xperia Tablet S verzeichnet werden. Dabei soll jedem Käufer, der im Besitz eines fehlerhaften Geräts ist, eine kostenlose Reparatur seines Tablets zustehen. Sony gibt weiterhin an, dass die Rückrufaktion aber keinen wesentlichen Einfluss auf die Geschäftszahlen des Unternehmens haben wird.