13/14 AMD FX-8350 „Vishera“ im Test : Auferstanden aus Ruinen

, 598 Kommentare

Preis-Leistungs-Rating

Hinweis: Wir haben die aktuellen Ladenpreise für alle im Test vertretenen Prozessoren bei den günstigsten Online-Händlern herausgesucht und in einer Momentaufnahme festgehalten. Dabei wurde der Preis ausschließlich von lieferbaren Boxed-CPUs inklusive Kühler und voller Herstellergarantie berücksichtigt.

Preisliste
Angaben in Euro
    • AMD Phenom II X4 965, 4C/4T, 3,4 GHz, 45 nm
      80
    • AMD A8-3870K, 4C/4T, 3,00 GHz, 32 nm
      90
    • Intel Core i3-2120, 2C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, SMT
      100
    • Intel Core i3-3220, 2C/4T, 3,30 GHz, 22 nm, SMT
      105
    • AMD FX-4170, 2M/4T, 4,20 GHz, 32 nm, Turbo
      110
    • AMD A10-5800K, 2M/4T, 3,80 GHz, 32 nm, Turbo
      110
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,3 GHz, 45 nm, Turbo
      130
    • Intel Core i5-3450, 4C/4T, 3,10 GHz, 22 nm, Turbo
      165
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,60 GHz, 32 nm, Turbo
      165
    • Intel Core i5-3550, 4C/4T, 3,30 GHz, 22 nm, Turbo
      180
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, Turbo
      180
    • Intel Core i5-750, 4C/4T, 2,66 GHz, 45 nm, Turbo
      180
    • Intel Core i5-3570K, 4C/4T, 3,40 GHz, 22 nm, Turbo
      190
    • AMD FX-8350, 4M/8T, 4,00 GHz, 32 nm, Turbo
      190
    • AMD FX-8350, 4M/8T, 4,00 GHz, 32 nm
      190
    • Intel Core i7-3770K, 4C/8T, 3,50 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      270
    • Intel Core i7-870, 4C/8T, 2,93 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      270
    • Intel Core i7-2700K, 4C/8T, 3,50 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      280
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      950

Der Preis eines Prozessors kann sich täglich ändern, Stand 22.10.2012 ergibt sich jedoch oben dargestellte Preisliste, in der sich der FX-8350 mit 190 Euro auf dem Niveau des Intel Core i5-3570K einordnet und somit merklich günstiger ist als die teureren Intel Core i7.

Im Folgenden wird nun das Preis-Leistungs-Verhältnis der im Test vertretenen Prozessoren bestimmt. Dazu nutzen wir ein so genanntes Streudiagramm, da nur so das genaue Verhältnis zwischen Preis und Geschwindigkeit dargestellt werden kann. Aus Gründen der besseren Übersicht bilden wir nur die für diesen Test interessanten Prozessoren ab.

Wie üblich gibt es im Prozessorbereich auch für kleines Geld eine solide Grundleistung. Deshalb rangieren AMDs Modelle in dieser Kategorie immer ganz weit vorne, bieten sie doch das Nötigste, was man braucht. Deshalb steht ein fast drei Jahre alter Prozessor weiterhin ganz vorn: Der Phenom II X4 965, der nur noch 90 Euro kostet, aber mit vier Kernen bei 3,4 GHz ein echtes Arbeitstier ist. Der Neuling FX-8350 rangiert in etwa auf Augenhöhe des FX-8150, könnte in den kommenden Tagen mit sinkendem Preis aber an diesem vorbeiziehen. An den kleinen Quad-Core-„Ivy Bridge“ kommt er jedoch erst einmal nicht vorbei.

Klassisches Preis-Leistungs-Verhältnis

Auf der nächsten Seite: Fazit und Empfehlung