3/3 Samsung Galaxy Tab S 10.5 im Test : Der Star ist das OLED-Display

, 129 Kommentare

Fazit

Hut ab Samsung, das Galaxy Tab S ist ein gelungener iPad-Air-Konkurrent mit grandiosem Display. Schwarzwert und Kontrast spielen in der Königsklasse, was vor allem Filme zu einem Genuss macht.

Zum Spielen eignet sich das Tablet jedoch nur bedingt: Die Performance des Exynos-SoC liegt zwar grundlegend auf gutem Niveau, die Mali-Grafikeinheit zeigt sich jedoch mit der hohen Auflösung stark überfordert und führt zu Rucklern bei grafisch anspruchsvollen Spielen. Das ist umso ärgerlicher, da das Display zum Spielen einlädt.

Samsung Galaxy Tab S 10.5 im Test
Samsung Galaxy Tab S 10.5 im Test

Zudem ist das Tablet angenehm flach und leicht, nur das Sony Xperia Z2 Tablet schlägt den Samsung-Neuzugang in diesen Disziplinen. Dafür stimmt bei Samsung die Akkulaufzeit, 12 Stunden Videoschauen sind angesichts der flachen Bauweise ein mehr als vorzeigbarer Wert.

Bleibt die Frage: Ist das Gebotene seinen Preis wert? Generell ja, allerdings mit Einschränkungen. Für derzeit rund 480 Euro dürfen alle Details eines Tablets stimmen. Das Galaxy Tab S 10.5 schwächelt allerdings in puncto Grafikleistung und zeigt Sparmaßnahmen wie den USB-2.0-Port anstelle des flotteren USB 3.0 oder den Verzicht auf Wasser- und Staubschutz. Trotz großzügiger RAM-Bestückung und Achtkern-SoC ruckelt die Magazin-Oberfläche von Samsung, von der Multitasking-Funktion ganz zu schweigen. Die technisch fast identisch ausgestatteten TabPro- und NotePro-Tablets zeigen diese Ruckler seltener.

Wer allerdings ein hochwertig verarbeitetes Tablet mit einem bislang ungeschlagen guten Display und einer guten Akkulaufzeit erwartet, bereut den Kauf dennoch nicht.

Samsung Galaxy Tab S 10.5 (WLAN)
Produktgruppe Tablets, 01.08.2014
  • Display++
  • Leistung Produktiv+
  • Leistung Unterhaltung+
  • Laufzeit++
  • Verarbeitung+
  • AMOLED-Display mit RGB-Matrix und sehr hoher Auflösung sowie sehr gutem Kontrast
  • schneller Prozessor
  • sehr dünn und leicht
  • gute Verarbeitung
  • sehr gute Akkulaufzeit
  • Speicher erweiterbar
  • GPU bei Spielen zu langsam
  • Ruckeln der TouchWiz-Oberfläche
  • im Gegensatz zum Galaxy S5 nicht gegen Wasser oder Staub geschützt

Verfügbarkeit & Preise

Das Samsung Galaxy Tab S 10.5 ist in Deutschland seit Mitte Juli in Ausführungen mit WLAN und LTE sowie den Farben Bronze und Weiß erhältlich. Alternativ steht das kleinere Modell Galaxy Tab S 8.4 zur Auswahl. Die von ComputerBase getestete Variante mit 10,5-Zoll-Display mit WLAN in Bronze wird im Preisvergleich derzeit ab rund 480 Euro angeboten.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.

Auf der nächsten Seite: Anhang