SMR HelioSeal HDD : Die erste 10-TB-Festplatte kommt von HGST

, 58 Kommentare
SMR HelioSeal HDD: Die erste 10-TB-Festplatte kommt von HGST

HGST gibt nicht nur im übertragenen Sinne Gas. Zu den heute vorgestellten Massenspeicherlösungen für Unternehmen gehören neben NVMe-SSDs auch herkömmliche Festplatten im 3,5-Zoll-Format mit gesteigerter Kapazität. Gleich 10 Terabyte realisiert der Hersteller mit dem Edelgas Helium sowie Shingled Magnetic Recording (SMR).

Weltweit erste 10-TB-Festplatte dank Helium und SMR

Die Technik der „10TB SMR HelioSeal HDD“ ist in einem klassischen 3,5-Zoll-Gehäuse untergebracht, das mit Helium statt gewöhnlicher Luft gefüllt ist. Diese Technologie setzte der Hersteller bereits bei der ersten 6-TB-Festplatte ein. Die geringere Dichte von Helium verringert Strömungseffekte und ermöglicht dadurch eine engere Bauweise mit mehr Magnetscheiben (Platter) bei gleichbleibender Bauhöhe. Zugleich sollen Leistungsaufnahme und Wärmeentwicklung verringert werden. Bei der Ultrastar He6 mit 6 TB kommen sieben Platter zum Einsatz.

HGSTs 10-TB-HDD mit Helium und SMR
HGSTs 10-TB-HDD mit Helium und SMR (Bild: HGST)

Da sich auch mit Helium die Zahl der Platter nicht stetig und ohne Einschränkungen weiter erhöhen lässt, wird für das Erreichen der aktuellen Kapazität von 10 TB zusätzlich die SMR-Technik eingesetzt, an der auch Seagate forscht. Dabei überlappen die Spuren (Tracks), was eine höhere Datendichte ermöglicht, jedoch auch Nachteile mit sich bringt, wenn Spuren neu geschrieben werden müssen.

Als Spezialist für Enterprise-Lösungen sieht HGST die 10-TB-Festplatte vor allem für diesen Markt vor. Cloud- und Rechenzentren sollen künftig von der hohen Kapazität pro Laufwerk sowie den „geringsten Kosten in €/TB und dem geringsten Verbrauch in Watt/TB“ profitieren. Muster der Helium-SMR-HDD bietet der Hersteller bereits an, wann das finale Produkt erhältlich sein wird, ist unbekannt.

8 TB mit Helium und 6 TB mit Luft

Mit Perpendicular Magnetic Recording (PMR) statt SMR kommt die zweite Generation der heliumgefüllten Festplatten von HGST auf den Markt. Die Ultrastar He8 im 3,5-Zoll-Format wird mit 8 oder 6 TB angeboten und derzeit von OEM-Partnern und Cloud-Kunden qualifiziert. Gegenüber der ersten Generation (Ultrastar He6) wurde die maximale Datendichte von 544 auf 664 Gigabit pro Quadratzoll erhöht.

Bei gleicher Rotationsgeschwindigkeit von 7.200 U/min ermöglicht die gesteigerte Datendichte höhere Transferraten von bis zu 205 MB/s (sustained). Zudem fällt der Cache mit 128 MB doppelt so groß aus. Die durchschnittliche Suchzeit liegt bei 8,5 Millisekunden (8 TB), während das 6-TB-Modell mit 195 MB/s und 9,0 Millisekunden etwas langsamer agiert. Die Leistungsaufnahme soll bei in Relation zur Kapazität geringen 7,4 Watt (SATA) im Betrieb liegen, die SAS-Variante ist mit 9,1 Watt spezifiziert.

Gänzlich ohne den Einsatz neuer Techniken wie Helium oder SMR liefert die luftgefüllte Ultrastar 7K6000 ebenfalls 6 TB Speicherplatz. Dabei kommen im 3,5-Zoll-Gehäuse fünf Platter mit je rund 1,2 TB zum Einsatz. Die HDDs auf Basis herkömmlicher Technik sollen unter anderem in Rechenzentren mit „niedrigen Anschaffungskosten“ Verwendung finden. Bei 7.200 U/min werden die Laufwerke nach Angaben von HGST über SATA- (6 Gb/s) oder SAS-Schnittstelle (12 Gb/s) Transferraten von bis zu 227 MB/s und eine typische Suchzeit von 7,6 oder 8,0 Millisekunden erzielen. Wie die Ultrastar He8 befindet sich auch die Ultrastar 7K6000 in der Qualifizierungsphase durch große Unternehmenskunden.

HGST-Präsident Mike Cordano lässt es sich nicht nehmen, auf die Vorreiterrolle des Unternehmens insbesondere in Bezug auf die Kapazität pro Laufwerk und die Einführung neuer Techniken gesondert hinzuweisen. Allerdings bleibt abzuwarten, ob Seagate HGST in puncto Verfügbarkeit von 8-TB-HDDs nicht zuvorkommt, liefert der Konkurrent diese doch schon seit Wochen aus – die breite Verfügbarkeit wird im kommenden Quartal erwartet.

Mit jedem Schritt treiben wir gezielt und schnell Innovationen voran. So versuchen wir die Erwartungen unserer Kunden stets zu übertreffen und heute bieten wir das breiteste Angebot an SSD- und HDD-Festplatten sowie an Software- und Speicherlösungen auf dem Markt.

[...]

Wir bieten Komplettlösungen – sowohl für Anwendungen, wo Leistung zentral ist, als auch für Anwendungen, wo Kapazität mehr als alles andere zählt. So ermöglichen wir unseren Kunden und Partnern, neue Dienste und Leistungen zu entwickeln und sich so von der Konkurrenz im Rechenzentrumsbereich abzuheben, was auch ihren Unternehmenserfolg langfristig sichert. Die Produkte und Lösungen, die wir heute präsentiert haben, werden HGST Stellung als bewährter Anbieter innovativer Speicherlösungen sichern und seine Vorreiterrolle festigen.

Mike Cordano, President von HGST