Phicomm Passion im Test : Potentes Leichtgewicht mit Schwächen im Detail

, 23 Kommentare
Phicomm Passion im Test: Potentes Leichtgewicht mit Schwächen im Detail

Mit dem Passion präsentierte Phicomm bereits zur letztjährigen CeBIT im März 2014 sein Smartphone-Flaggschiff, welches jedoch nur unlängst später zur IFA 2014 im September eine Überarbeitung erfuhr. Als deutsche Tochterfirma der Shanghai Feixun Communication Co., Ltd. wagt das Unternehmen jetzt endlich den Schritt in den europäischen Raum.

Ein 64-Bit-Snapdragon-615, 2 Gigabyte RAM, ein Full-HD-Display und lediglich 110 Gramm Gewicht zu einem günstigen Preis lassen aufhorchen. Ob sich das Phicomm Passion ungeachtet niedriger Bekanntheit gegen die hiesige Konkurrenz behaupten kann, klärt der Test.

Gehäuse & Verarbeitung

Das Phicomm Passion wirkt bei der ersten Benutzung angesichts eines Gewichts von gerade einmal 110 Gramm schon beinahe befremdlich, sind Smartphones der 5-Zoll-Klasse doch normalerweise schwerer. So weist beispielsweise das Huawei Ascend P7 ein Gewicht von 124 Gramm auf. Nach kurzer Eingewöhnung weiß das niedrigere Gewicht des Passion jedoch sehr zu gefallen.

Phicomm Passion im Test

Das Kunststoffgehäuse ist aus einem Stück gefertigt und wird im Randbereich mit Blenden aus gebürstetem Aluminium veredelt. Der Entsperr-Button, in bronzefarbener Einfassung, dient als optischer Akzent. Abgerundete Kanten schmeicheln zudem der Hand und fördern die Haptik.

Überschattet wird der positive Ersteindruck in puncto Verarbeitungsqualität jedoch von der Einfassung des Displays. Beim genauen Betrachten offenbaren sich am Randbereich unregelmäßige Höhen der Einfassung. Ein zweites zur Verfügung gestelltes Exemplar des Passion zeigt eine weniger ungleichmäßige Display-Einfassung, lässt die Problematik im Grundsatz aber auch erkennen.

Darüber hinaus weicht der Farbton der seitlichen SIM-Kartenschächte von der Farbe der seitlichen Aluminiumelemente ab. Negativ fallen auch die unter dem Display platzierten Menü-Buttons auf, da diese nicht wie üblich beleuchtet sind. In dunkler Umgebung führt dies dazu, das sie nicht immer zielsicher betätigt werden können.

Spezifikationen

Einem verzögerten Verkaufsstart des zur CeBIT 2014 gezeigten Passion Revision A geschuldet, entschloss sich Phicomm zu einer umfangreichen Aktualisierung des Smartphones – die richtige Wahl. Der angestaubte Snapdragon-400-SoC weicht in der zur IFA 2014 vorgestellten Revision einem 64-Bit-fähigen Snapdragon 615. Das System-on-a-Chip greift auf insgesamt acht Cortex-A53-CPU-Kerne zurück, wovon vier mit einer maximalen Taktleistung von 1,6 GHz angesteuert werden. Die verbleibenden Kerne takten mit 1,0 GHz etwas niedriger.

Arbeits- sowie Flash-Speicher wurden seit der Ankündigung verdoppelt. Weitere Aufwertung erfuhren Front- und Hauptkamera sowie der Akku. Der zweite SIM-Kartenschacht ist mit einer Doppelfunktion versehen und kann auch zur Speichererweiterung mittels mircroSD-Karte genutzt werden.

Während das HTC One M8s bei besseren Spezifikationen deutlich teurer ausfällt, ist das gleich teure Sony Xperia M4 Aqua auf dem Papier schlechter ausgestattet.

Phicomm Passion Phicomm Passion (Rev. A) HTC One M8s Sony Xperia M4 Aqua
Software:
(bei Erscheinen)
Android 4.4 Android 5.0
Display: 5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
IPS, Gorilla Glass 3
5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
S-LCD, Gorilla Glass 3
5,00 Zoll
720 × 1.280, 294 ppi
IPS
Bedienung: Touch Touch
Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 615
4 × Cortex-A53, 1,60 GHz
4 × Cortex-A53, 1,00 GHz
28 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 400
2 × Krait 300, 1,40 GHz
28 nm, 32-Bit
Qualcomm Snapdragon 615
4 × Cortex-A53, 1,70 GHz
4 × Cortex-A53, 1,00 GHz
28 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 405 Adreno 305
533 MHz
Adreno 405
RAM: 2.048 MB
LPDDR3
1.024 MB
LPDDR2
2.048 MB
LPDDR3
Speicher: 32 GB (+microSD) 16 GB (+microSD) 8 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP, 1080p
LED, f/2,0, AF
8,0 MP, 1080p
LED, AF
13,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,0, AF
13,0 MP, 1080p
LED, f/2,0, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 1080p
AF
2,0 MP
AF
5,0 MP, 1080p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 b/g/n
Wi-Fi Direct
802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
802.11 a/b/g/n
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.0 4.1
Ortung: A-GPS A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, NFC Micro-USB 2.0, MHL, NFC Micro-USB 2.0, NFC
SIM-Karte: Micro-SIM, Dual-SIM Nano-SIM
Akku: 2.300 mAh (8,74 Wh)
fest verbaut
2.000 mAh
fest verbaut
2.840 mAh
fest verbaut
2.400 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 69,0 × 139,0 × 7,20 mm ? 70,6 × 146,4 × 9,55 mm 72,6 × 145,5 × 7,30 mm
Schutzart: IP68
Gewicht: 110 g ? 160 g 140 g
Preis: 399 € 499 € 279 €

Auf der nächsten Seite: Display