Android Wear : Interaktive Watchfaces und Uhr-zu-Uhr-Kommunikation

, 14 Kommentare
Android Wear: Interaktive Watchfaces und Uhr-zu-Uhr-Kommunikation
Bild: Kārlis Dambrāns (CC BY 2.0)

Nachdem Google Android Wear im vergangenen April einem größeren Update unterzogen hat und mit diesem Datenverbindungen über WLAN und Handgelenkgesten einführte, bereiten die Entwickler nun die nächste große Aktualisierung vor. Diese soll auch dieses Mal einige nützliche Neuerungen mit sich bringen.

So sieht Google unter anderem vor, dass die Ziffernblätter (Watchfaces) interaktiver werden, was die Möglichkeiten der Darstellung von Informationen deutlich steigern soll. Dafür wird sich der Aufruf des Launchers beziehungsweise der Sprachsteuerung jedoch ändern müssen: Geschah dies bisher durch einen Tipp auf das Display, sollen diese in Zukunft durch eine Wischgeste von rechts nach links aktiviert werden.

Vier Möglichkeiten der neuen Bedienung soll Google bereits in das Update integriert haben: Neben dem Ändern des Hintergrundes und dem Aufruf von Widgets können verschiedene Informationen bis hin zu einer komplett neuen Aktivität aufgerufen werden.

Google hat bereits ausgesuchte Entwickler über die Neuerungen informiert, sodass diese ihre Applikationen zeitnah zur offizielen Verteilung des Updates auf die neuen Gegebenheiten anpassen können.

Mit der zweiten Neuerung will Google anscheinend zum Konkurrenten Apple aufschließen, welcher das Koppeln zweier Smartwatches bereits unterstützt. Unter der Bezeichnung „Together“ sollen Nutzer direkt miteinander über die Smartwatch kommunizieren können, was angeblich Emoji, Nachrichten oder Bilder mit einschließt. Unbekannt ist bisher jedoch, ob Google die neue Funktion bestimmten Smartwatches vorbehält oder ob diese für alle Geräte verteilt wird.

Die neue Version war zunächst für Ende Juli anvisiert, wurde aber kurzfristig auf den August verschoben.