Alexa : Amazon bietet digitalen Assistenten externen Entwicklern an

, 16 Kommentare
Alexa: Amazon bietet digitalen Assistenten externen Entwicklern an
Bild: Amazon

Externe Entwickler dürfen Amazons digitalen Assistenten Alexa kostenlos in ihre eigenen Produkte integrieren. Amazon bietet den Alexa Voice Service (AVS) Hobbyentwicklern und Hardwareherstellern ab sofort als Developer Preview an.

Bislang beantwortet Alexa nur in Amazons Netzwerklautsprecher Echo Fragen, bestellt Produkte bei Amazon und spielt Musik – vorausgesetzt, der Nutzer weckt Echo mit dem Wort „Alexa“ aus dem Ruhezustand. Echo ist aktuell nur in den USA erhältlich. Dort verlangt Amazon rund 180 US-Dollar für den aufmerksamen Lautsprecher.

Um den Funktionsumfang auszuweiten, legte Amazon Ende Juni ein Entwicklerprogramm auf. Seitdem können Drittanbieter mit dem Alexa-Skills-Kit dem digitalen Assistenten neue Fähigkeiten beibringen.

In einem nächsten Schritt bietet Amazon den Alexa Voice Service kostenlos an, um so mehr Geräte und auch mehr Nutzer zu gewinnen. Dritte bekommen kostenlos einen Dienst, der in der Lage ist, natürliche Sprache zu verstehen. Diese Arbeit erledigt Amazon für sie.