Cortana : Assistentin erst 2016 auf Xbox One zu Diensten

, 11 Kommentare
Cortana: Assistentin erst 2016 auf Xbox One zu Diensten
Bild: Microsoft

Microsofts digitale Assistentin Cortana wird erst 2016 allen Besitzern einer Xbox One zur Verfügung stehen. Noch in diesem Jahr soll es allerdings eine Preview-Version geben, wie Larry Hryb, Director of Programming for Xbox Live, in seinem Blog schreibt.

Auf Basis der Preview werde Microsoft dafür sorgen, dass Cortana auf Spieler abgestimmt sei, bevor dann im kommenden Jahr der offizielle Start erfolgt, so Hryb. Voraussetzung für Cortana ist die Gesten- und Sprachsteuerung Kinect 2.0. Ist diese vorhanden, können Spieler auf Zuruf Videos vom Spielgeschehen aufnehmen, Sprachchats mit Freunden starten oder sich in einem Spiel von Cortana aus der Zwickmühle helfen lassen – all das, ohne die Hände vom Controller nehmen zu müssen.

Microsoft platziert seine digitale Assistentin Cortana auf vielen Plattformen. War sie anfänglich nur auf Smartphones mit Windows erhältlich, ist Cortana nun ein integraler Bestandteil von Windows 10. Eine Android-App befindet sich im Betatest, eine iPhone-App ist angekündigt. Der Sprung auf die Xbox One ist nur logisch: Erstens basiert das Betriebssystem der Xbox künftig auf dem selben Kern wie Windows 10 und zweitens kommt Cortana aus der Spielewelt. Ihren Namen hat die digitale Assistentin von der gleichnamigen Figur aus Halo.