4/5 Gigabyte Brix mit Skylake im Test : Sehr guter Technik steht das BIOS im Weg

, 47 Kommentare

Leistungsaufnahme, Temperatur und Lautstärke

Die Leistungsaufnahme ermittelt ComputerBase bei allen Systemen inklusive 8 GByte DDR3L-1600/DDR4-2133, aktivem WLAN- und Bluetooth-Module sowie einer mSATA-, SATA- oder M.2-SSD.

Das von Gigabyte zur Verfügung gestellte Sample überraschte in der Vorserien-Konfiguration mit einem hohen Leistungsaufnahme im Leerlauf von bis zu 18 Watt – doch das BIOS-Update auf die finale Version F2 brachte Besserung. Im Leerlauf fällt die Leistungsaufnahme trotzdem etwas höher aus als beim zuletzt getesteten VivoMini von Asus, während in Last-Szenarien das Bild ausgeglichen wird – das auf Leistung optimierte BIOS zollt hier seinen Tribut.

Da es aber auch ohne dieses angepasste BIOS bereits das zweite Modell mit einer höheren Leistungsaufnahme im Leerlauf im Vergleich zum Vorgänger ist, ist hier ein Muster zu erkennen: Strom sparen um jeden Preis geht auch bei Intel nicht immer bzw. sind auf die korrekte Ansteuerung durch das Betriebssystem angewiesen. In diesem Punkt reißen die Beschwerden bei der Skylake-Plattform nach wie vor nicht ab, die sehr tiefen Stromsparmodi zu erreichen ist aktuell ein kleines Glücksspiel.

Leistungsaufnahme Gigabyte Brix (vs. alles zuvor getestete)
Leerlauf Video-
Wiedergabe
Video-
Konvertierung
Spiel
Gigabyte Brix GB-BSi5A-6200 (i5-6200U cTDP up) 12,0 Watt 13,0 Watt 27,5 Watt 32,0 Watt
Asus VivoMini UN65 (i5-6200U) 9,5 Watt 11,0 Watt 26,5 Watt 31,0 Watt
Gigabyte Brix GB-BXi5H-5200 (i5-5200U) 8,0 Watt 10,0 Watt 27,0 Watt 29,0 Watt
Asus VivoMini UN62 (i5-4210U) 7,5 Watt 9,0 Watt 28,0 Watt 30,5 Watt
cirrus7 nimbini (i7-5557U) 8,0 Watt 10,5 Watt 44,0 Watt 42,0 Watt
Intel NUC Kit NUC5i7RYH (i7-5557U) 8,0 Watt 10,5 Watt 43,0 Watt 41,5 Watt
MSI Cubi (i3-5005U) 7,5 Watt 10,0 Watt 24,5 Watt 25,5 Watt
Intel NUC Kit NUC5i3RYK (i3-5010U) 6,5 Watt 9,5 Watt 25,5 Watt 27,0 Watt
Zbox Sphere OI520 (i5-4200U) 8,0 Watt 10,0 Watt 35,5 Watt 31,5 Watt
Zbox nano ID67 (i3-4010U) 7,0 Watt 8,5 Watt 25,5 Watt 28,5 Watt
Zbox nano CI540 (i5-4210Y) 6,0 Watt 7,5 Watt 22,5 Watt 22,5 Watt
Gigabyte Brix Pro GB-BXi7-4770R (i7-4770R) 16,5 Watt 18,0 Watt 61,5 Watt 63,5 Watt
Zbox nano AQ02 (A8-5545M) 10,5 Watt 14,5 Watt 34,5 Watt 35,5 Watt
Zbox nano AQ01 (A4-5000) 8,0 Watt 10,0 Watt 15,0 Watt 19,0 Watt
Intel NUC Kit D54250WYK (i5-4250U) 6,0 Watt 7,0 Watt 33,0 Watt 37,0 Watt
ASRock Beebox N3000-NUC (N3000) 3,0 Watt 4,0 Watt 14,0 Watt 12,0 Watt
Gigabyte Brix GB-BACE-3150 (N3150) 3,0 Watt 4,0 Watt 14,5 Watt 14,5 Watt
Intel NUC Kit 5PPYH (N3700) 3,0 Watt 4,0 Watt 14,0 Watt 14,5 Watt
Intel NUC Kit DN2820FYKH (N2820) 4,0 Watt 6,0 Watt 7,5 Watt 12,0 Watt

Temperatur und Lautstärke

Kühler im Gigabyte Brix GB-BSi5A-6200
Kühler im Gigabyte Brix GB-BSi5A-6200

Bei Temperatur und Lautstärke hat Gigabyte in der Vergangenheit stets einen wechselhaften Job abgeliefert.Dem neuen Brix gelingt es in der kleinsten Gehäuseform die Prozessortemperatur stets unter 80 Grad zu halten, der Lüfter schlägt dabei mit maximal 4.700 U/min aus. Dabei ist er hörbar, die Geräuschkulisse bewegt sich aber im erträglichen Rahmen.

Der Prozessor taktet nie runter, wann immer benötigt, liegt der maximale Takt sowohl für den Prozessor als auch die Grafikeinheit an. Im Leerlauf ist das System bei 3.400 U/min Lüfterdrehzahl quasi nicht wahrnehmbar, der Prozessor taktet sauber herunter und sie Spannung wird abgesenkt.

Temperaturen und Lüfterdrehzahl
Temperaturen und Lüfterdrehzahl

Auf der nächsten Seite: Fazit und Empfehlung