Apple : Entwickler-Interesse an Apple Watch schwindet

, 30 Kommentare
Apple: Entwickler-Interesse an Apple Watch schwindet
Bild: Apple

Entwickler sollen immer weniger Interesse an Apple-Watch-Apps zeigen. Laut Realm, das App-Entwicklern Datenbanken und Statistiken liefert, sehen Softwareunternehmen Anwendungen für Apples intelligente Armbanduhr als nicht lukrativ genug an. Stattdessen wird tvOS immer mehr zum Emporkömmling unter den Apple-Plattformen.

Wöchentlich sehen wir sehr wenige Watch-Apps im Vergleich zu iOS-Anwendungen“, so Tim Anglade, Realm-Chef für das Ressort Mobile Datenbanken. „Auf 1.000 neuentwickelte Apps für iOS kommen 10 tvOS-Apps und vielleicht eine Anwendung für die Apple Watch.

iPhone-Abhängigkeit wirkt abschreckend

Zwar sei zum Erscheinen der Apple Watch vor über einem Jahr ein kurzzeitiger Drang bei diversen Entwicklern ausgebrochen, Anwendungen für Apples Uhr zu programmieren um sich so früh wie möglich auf der neuen Mobil-Plattform zu etablieren, inzwischen habe sich das Engagement aber merklich gelegt, da die Apple Watch mehr als Zusatz-Gadget zum iPhone denn als eigenständiges Gerät gesehen werde. Für viele Entwickler seien Apps für ein reines Zusatzgerät zum iPhone nicht lukrativ genug.

App-Entwickler haben seit watchOS 2 zwar einen deutlich umfangreicheren Zugriff auf die Hardware der Apple Watch als mit der ersten Version des Smartwatch-Betriebssystems, dennoch stehen Drittanbietern nach wie vor nicht alle verbauten Sensoren zur Verfügung. Diesbezüglich bestehe bei Apple noch Handlungsbedarf, um die Plattform attraktiver für Softwareschmieden zu gestalten, so Anglade. Apples Roadmap für die Apple Watch, wonach Entwickler ab dem 1. Juni nur noch native mit dem watchOS 2 SDK programmierte Uhren-Apps einreichen dürfen, sei aber auf jeden Fall ein großer Schritt nach vorne.

Für die nächste Apple-Watch-Generation sieht Anglade die Bereiche Hardwarezugriff und Akkulaufzeit als wichtigste Faktoren, um Softwareunternehmen wieder mehr für die Uhr zu interessieren. Der Status Quo der Apple Watch bewirke, dass sich Entwickler größtenteils auf Apps für iPhones, Macs und das Apple TV 4 konzentrieren.

Goldgräberstimmung für tvOS

Im Gegensatz zur Apple Watch herrscht für die von Apple im Herbst vorgestellte vierte Generation des Apple TV laut Anglade aktuell noch eine Goldgräberstimmung vor, was die App-Entwicklung angehe: „tvOS ist die neue Plattform, auf der Softwareunternehmen Fuß fassen und so viel Marktanteile wie möglich erzielen wollen.“ Das sei der Hauptgrund dafür, warum aktuell gut zehnmal mehr Apps für tvOS als für die Apple Watch erscheinen.

Etwa 100.000 App-Entwickler haben Zugriff auf die Realm-Datenbank, die sich aus Daten diverser Apps mit einer Gesamtzahl von über einer Milliarde Nutzer speist. Realm gibt durch die gesammelten App-Daten einen Überblick darüber, welche Mobil-Plattformen das Nutzer- sowie Entwicklerinteresse wecken und wo das Engagement, wie momentan bei der Apple Watch, abflaut.