AVM : Kabel-Router, WLAN-Adapter und Smart Home zur IFA

, 15 Kommentare
AVM: Kabel-Router, WLAN-Adapter und Smart Home zur IFA
Bild: AVM

AVM hat bei der IFA neben ein paar kürzlich veröffentlichten Produkten auch einige Neuheiten aus den Bereichen WLAN und Smart Home im Gepäck. Dazu zählen die Fritz!Box 6430 Cable als Einstiegsmodell, der Fritz!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO, der Fritz!Powerline 1260E und der Heizkörperregler Fritz!DECT 300.

Neuer Einstiegs-Router für Kabel-Kunden

Nach Inkrafttreten der Routerfreiheit zum 1. August drängt AVM verstärkt auch mit Routern auf den freien Markt, die über ein integriertes Kabelmodem verfügen. Die seit Kurzem im Handel erhältliche Fritz!Box 6490 Cable ergänzt AVM im vierten Quartal um das Einstiegsmodell Fritz!Box 6430 Cable, das auf der IFA erstmals zu sehen ist und 159 Euro kosten soll.

AVM Fritz!Box 6430 Cable
AVM Fritz!Box 6430 Cable (Bild: AVM)

Das Modem mit 16-×-4-Kanalbündelung nach DOCSIS 3.0 kann theoretisch Downloadraten von bis zu 880 Mbit/s und Uploadraten von bis zu 120 Mbit/s erreichen. WLAN n unterstützt der Router im 2,4-GHz-Band mit bis zu 450 Mbit/s. Zur Ausstattung gehören darüber hinaus 4 × Gigabit-LAN, 2 × USB 2.0, eine DECT-Basis für bis zu sechs Schnurlostelefone und Smart-Home-Anwendungen sowie zwei Anschlüsse für analoge Telefone oder Faxgeräte.

WLAN-Stick mit Dual-Band und MU-MIMO

Der Fritz!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO ist AVMs neueste Lösung, um den PC oder das Notebook mit hohen Transferraten mit dem heimischen WLAN-Netz zu verbinden. Der Dual-Band-Adapter unterstützt WLAN ac mit Multi-User-MIMO (bis zu 433 Mbit/s) sowie WLAN n (bis zu 150 Mbit/s) im 5- beziehungsweise 2,4-GHz-Band. Der Marktstart ist ebenfalls für das vierte Quartal geplant, eine Preisempfehlung liegt aber noch nicht vor.

AVM Fritz!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO
AVM Fritz!WLAN Stick AC 430 MU-MIMO (Bild: AVM)

Powerline-Adapter mit Dual-Band-WLAN

Für Anwender, die das heimische Stromnetz auch als Netzwerk nutzen möchten, zeigt AVM den neuen Powerline-Adapter Fritz!Powerline 1260, der Daten AES-128-verschlüsselt mit bis zu 1.200 Mbit/s durch das Stromnetz transportieren soll. Neben einem Gigabit-LAN-Anschluss bietet er auch 2×2-Dual-Band-WLAN ac+n und erreicht bis zu 866 Mbit/s im 5-GHz-Band sowie bis zu 400 Mbit/s im 2,4-GHz-Band. Preisempfehlung und voraussichtlicher Marktstart des Powerline-Adapters stehen noch nicht fest.

AVM Fritz!Powerline 1260E
AVM Fritz!Powerline 1260E (Bild: AVM)

Intelligenter Heizkörperregler für das Smart Home

Für das Smart Home zeigt AVM einen intelligenten Heizkörperregler mit intelligenter Schaltung für gängige Heizungsventile, der wie gewohnt mittels DECT ULE (Ultra-Low Energy) in das Heimnetz eingebunden werden kann. Der Fritz!DECT 300 lässt sich über PC, Smartphone, Tablet oder Fritz!Fon steuern (mit der MyFritz!App sogar von unterwegs) und bietet individuelle Zeitprogramme, eine Automatik zum Erkennen offener Fenster, eine Tastensperre sowie eine Kalkschutz-Funktion. Über Updates können in Zukunft weitere Funktionen bereitgestellt werden. Geplanter Marktstart ist im vierten Quartal für 59 Euro.

AVM Fritz!DECT 300
AVM Fritz!DECT 300 (Bild: AVM)

Das nächste Fritz!OS soll „smarter“ werden

Einen Ausblick gewährt AVM vor Ort auf das nächste Fritz!OS, das im Zeichen des Smart Home stehen wird. Geräte wie Sensoren, Tür- oder Fensterkontakte, die die DECT-ULE-Erweiterung HAN-FUN unterstützen, werden sich mit der neuen Betriebssystem-Version ins FRITZ!-Heimnetz integriert lassen. Für Fritz!Fon-Geräte gibt es einen neuen Smart-Home-Startbildschirm und bei der intelligenten Steckdose Fritz!DECT 200 aktiviert AVM mit dem Update einen akustischen Sensor im Gerät, mit dessen Hilfe sich Lampen oder andere angeschlossene Geräte durch Geräusche wie beispielsweise Klatschen oder Klopfen schalten lassen. Zudem wird das Softwareupdate CAT-iq-2.0-fähige DECT-Telefone unterstützen, die durch eine stärkere Standardisierung unter anderem die Interoperabilität zwischen Basistationen und Handgeräten verschiedener Hersteller verbessern und einen erweiterten Funktionsumfang bieten.

Aktuelles, was es bereits zu kaufen gibt

Neben den Messepremieren zeigt AVM auf der diesjährigen IFA unter anderem auch einige Produkte, die seit Kurzem im Handel erhältlich sind. Darunter die Fritz!Box-Modelle 7580 und 7560 mit DSL-Modem, der reine Router Fritz!Box 4040 und das Kabel-Topmodell Fritz!Box 6490. In Kürze in den Handel kommen soll zudem die Outdoor-Steckdose Fritz!DECT 210, mit der auch Elektrogeräte im Außenbereich in das Smart Home eingebunden werden können. Sie kostet 59 Euro.