6/8 Asus GeForce GTX 1060 3 GB im Test : 3.072 MB VRAM reichen nicht immer aus

, 372 Kommentare

Leistungsaufnahme

Leistungsaufnahme im Desktop-Betrieb

Sämtliche Pascal-Grafikkarten benötigen unter Windows nur wenig Energie und die Asus GeForce GTX 1060 3 GB Dual OC ist keine Ausnahme. Mehr als 48 Watt benötigt das Testsystem mit der Karte nicht. Im Bereich der Messungenauigkeit kommt der 3D-Beschleuniger damit auf denselben Wert wie die Sechs-Gigabyte-Karte. Und genauso sieht es auch im Multi-Monitor-Betrieb aus.

Leistungsaufnahme in Spielen

Unter Last genehmigt sich der Testrechner im Durchschnitt 192 Watt und damit vier Watt mehr als die GeForce GTX 1060 Founders Edition mit dem doppelten Speicher. Der Grund dafür ist in den leicht höheren Taktraten der GeForce GTX 1060 3 GB Dual OC. Das überwiegt den positiven Effekt aus weniger VRAM und weniger Shadern.

Damit weist die Asus GeForce GTX 1060 3 Gb Dual OC aber immer noch eine geringe Leistungsaufnahme auf. Konkurrierende Modelle wie die Asus Radeon RX 470 Strix sind mit 206 Watt jedoch nicht mehr weit davon entfernt.

Leistungsaufnahme auf YouTube

Bei der Videowiedergabe auf YouTube liegt die Leistungsaufnahme der Asus GeForce GTX 1060 3 GB Dual OC auf demselben Niveau wie die der GeForce GTX 1060 Founders Edition.

32 Einträge
Leistungsaufnahme des Gesamtsystems – YouTube
Angaben in Watt (W)
  • YouTube-Video in 1.080p (Samsung Iceland Demo):
    • Nvidia GeForce GTX 1060 (6GB)
      54
    • Asus GeForce GTX 1060 OC (3GB)
      54
    • MSI GeForce GTX 1060 Gaming (6GB)
      58
    • Nvidia GeForce GTX 1070 (8GB)
      59
    • Gigabyte GTX 1070 Gaming (8GB)
      61
    • Sapphire R9 Fury Nitro (4GB)
      64
    • Gigabyte GTX 1080 Gaming (8GB)
      65
    • Nvidia GeForce GTX 1080 (8GB)
      65
    • Nvidia GeForce GTX 980 (4GB)
      65
    • Gigabyte GTX 980 Ti Gaming (6GB)
      66
    • Gigabyte Radeon RX 460 WF (2GB)
      67
    • Sapphire RX 460 Nitro (4GB)
      67
    • Asus GeForce GTX 980 Strix (4GB)
      68
    • AMD Radeon R9 Fury X (4GB)
      71
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti (6GB)
      71
    • Asus GeForce GTX 950 Strix (2GB)
      73
    • Asus GeForce GTX 950 2G
      74
    • MSI GeForce GTX 970 Gaming (4GB)
      76
    • Asus GeForce GTX 960 Strix (4GB)
      78
    • Asus Radeon RX 470 Strix (4GB)
      82
    • PowerColor RX 470 Red Devil (4GB)
      83
    • AMD Radeon R9 Nano (4GB)
      86
    • AMD Radeon RX 480 (8GB)
      89
    • Sapphire RX 480 Nitro+ OC (8GB)
      90
    • Asus Radeon R9 380 Strix (4GB)
      91
    • Asus Radeon R7 370 Strix (4GB)
      96
    • Sapphire R9 380X Nitro (4GB)
      97
    • MSI Radeon R9 390 Gaming (8GB)
      166
    • MSI Radeon R9 390X Gaming (8GB)
      173
  • YouTube-Video in 2.160p (Samsung Iceland Demo):
    • Gigabyte Radeon RX 460 WF (2GB)
      67
    • Sapphire RX 460 Nitro (4GB)
      68
    • Nvidia GeForce GTX 980 (4GB)
      68
    • Asus GeForce GTX 980 Strix (4GB)
      71
    • Asus GeForce GTX 950 Strix (2GB)
      75
    • Asus GeForce GTX 950 2G
      76
    • Nvidia GeForce GTX 1060 (6GB)
      77
    • Nvidia GeForce GTX 1070 (8GB)
      78
    • Asus GeForce GTX 1060 OC (3GB)
      78
    • Gigabyte GTX 980 Ti Gaming (6GB)
      78
    • Gigabyte GTX 1070 Gaming (8GB)
      79
    • MSI GeForce GTX 970 Gaming (4GB)
      80
    • Asus GeForce GTX 960 Strix (4GB)
      80
    • MSI GeForce GTX 1060 Gaming (6GB)
      81
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti (6GB)
      81
    • Nvidia GeForce GTX 1080 (8GB)
      84
    • Asus Radeon RX 470 Strix (4GB)
      86
    • PowerColor RX 470 Red Devil (4GB)
      87
    • Gigabyte GTX 1080 Gaming (8GB)
      90
    • Asus Radeon R9 380 Strix (4GB)
      94
    • AMD Radeon RX 480 (8GB)
      95
    • Sapphire RX 480 Nitro+ OC (8GB)
      97
    • AMD Radeon R9 Nano (4GB)
      97
    • Sapphire R9 Fury Nitro (4GB)
      99
    • AMD Radeon R9 Fury X (4GB)
      100
    • Sapphire R9 380X Nitro (4GB)
      101
    • Asus Radeon R7 370 Strix (4GB)
      118
    • MSI Radeon R9 390 Gaming (8GB)
      169
    • MSI Radeon R9 390X Gaming (8GB)
      174

Auf der nächsten Seite: Übertaktbarkeit