4/4 Huawei Nova (Plus) im Test : Die eleganteste Android-Mittelklasse

, 59 Kommentare

Konnektivität ohne 5-GHz-WLAN

Über den Snapdragon 625 stellen Nova und Nova Plus das X9-LTE-Modem zur Verfügung. Die maximalen Datenraten im Downstream und Upstream liegen laut Qualcomm bei 300 und 150 Mbit/s. In der Redaktion von ComputerBase in Berlin-Steglitz konnten im Netz der Deutschen Telekom auf beiden Geräten Datenraten von 120 bis 140 Mbit/s im Downstream und 45 Mbit/s im Upstream erreicht werden. Beide Smartphones unterstützen Dual-SIM, dann allerdings ohne Speichererweiterung.

Der Snapdragon 625 stellt eigentlich auch WLAN nach ac-Standard in Netzen mit 2,4 und 5 GHz zur Verfügung, Huawei hat sich jedoch für eine Umsetzung nur mit 802.11 b/g/n und 2,4 GHz entschieden. In Verbindung mit dem Gigabit-Router RT-AC68U von Asus konnte auf eine Distanz von circa vier Metern eine Datenrate von 4,92 MByte/s erreicht worden. Auch hier gilt der Wert wieder für beide Geräte.

Fazit

Nova und Nova Plus hinterlassen im Test einen guten Eindruck. Insbesondere das Nova punktet mit einem gelungenen Design und verhältnismäßig kompakten Abmessungen, die heutzutage immer seltener anzutreffen sind. Trotz weitgehend gleicher Hardware ist das Nova Plus aber das Smartphone, das durch die Bank etwas besser abschneidet. Die Punkte Verarbeitung, Display und Akkulaufzeit gehen allesamt an das Nova Plus.

Das Nova rettet sich jedoch über die Kamera und ein wenig über den Preis, denn mit gut 430 Euro ist das Nova Plus schlichtweg zu teuer für das Gebotene. Für das gleiche Geld gibt es auch ein Huawei P9, das abgesehen vom Akku in jeder Disziplin das bessere Smartphone ist. Nicht vergessen werden sollten Preiskracher-Flaggschiffe wie das OnePlus 3 für 399 Euro.

Der für das Nova aufgerufene Preis von aktuell rund 350 Euro lässt das Smartphone in einer Liga mit Geräten wie dem LG G4, HTC One X9, Asus ZenFone 3 oder Motorola Moto X Style spielen. Obwohl diese Smartphones teilweise schon seit über einem Jahr auf dem Markt sind, sind sie in bestimmten Bereichen, wie etwa Prozessor oder Konnektivität, dem neueren Nova überlegen.

Nova schlägt Nova Plus
Nova schlägt Nova Plus

Mehr Bauchentscheidung als Vernunftkauf

Deshalb ist es auch nicht möglich, blindlings den Kauf eines Huawei Nova zu empfehlen. Das Smartphone ist mehr eine Bauchentscheidung als ein klassischer Vernunftkauf, weil Faktoren wie Design und Handlichkeit mehr in diese Entscheidung hineinspielen. Wer bei einem Smartphone-Kauf mehr nach Datenblatt entscheidet, für denjenigen ist das Nova nicht das richtige Smartphone. Wer aber fünf Zoll mit elegantem Design sucht, sollte sich das Nova durchaus beim nächstgelegenen Händler ansehen.

Huawei Nova (Dual-SIM)
Produktgruppe Smartphones, 09.11.2016
  • Display+
  • Leistung Produktiv+
  • Leistung UnterhaltungO
  • Laufzeit+
  • Verarbeitung+
  • Full-HD-Auflösung auf 5 Zoll
  • gute Verarbeitung
  • schöne Haptik
  • gute Laufzeiten
  • gute Kamera bei Tageslicht
  • Speicher erweiterbar
  • Hybrid-Dual-SIM
  • USB 2.0 Typ C
  • kein 5-GHz-WLAN
  • Android-Sicherheitspatch August
Huawei Nova Plus (Dual-SIM)
Produktgruppe Smartphones, 09.11.2016
  • Display+
  • Leistung Produktiv+
  • Leistung UnterhaltungO
  • Laufzeit+
  • Verarbeitung++
  • helles Full-HD-Display
  • sehr gute Verarbeitung
  • schöne Haptik
  • gute Laufzeiten
  • Speicher erweiterbar
  • Hybrid-Dual-SIM
  • USB 2.0 Typ C
  • kein 5-GHz-WLAN
  • Kamera unscharf
  • Android-Sicherheitspatch August

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.