Philips BDM4037UW: Der größte Curved‑Monitor mit UHD kostet 700 Euro

Michael Günsch 82 Kommentare
Philips BDM4037UW: Der größte Curved‑Monitor mit UHD kostet 700 Euro
Bild: Philips

Zum gekrümmten 40-Zoll-Monitor BDM4037UW lagen schon erste Details vor. Jetzt kündigt Philips den Marktstart des „größten 4K-Curved-Monitors“ an. Zur unverbindlichen Preisempfehlung von 749 Euro soll der UHD-Bildschirm mit VA-Panel und „UltraColor“ ab sofort verfügbar sein. Die vollständigen Spezifikationen liegen nun vor.

Aus UltraColor wird Ultra Wide Color

Zur IFA 2016 lagen bereits erste Daten zum BDM4037UW in Form einer Produktseite des Herstellers vor. Damals wurde noch gerätselt, was sich hinter der sogenannten UltraColor-Technik im Detail verbirgt, die einen größeren Farbumfang verspricht. Zwischenzeitlich konnte ComputerBase das Geheimnis um die Technik lüften: Durch zusätzliche Phosphor-Beschichtungen in Rot und Grün wird der Farbumfang der Hintergrundbeleuchtung gesteigert, ohne auf teure Spezial-LEDs zurückgreifen zu müssen. Den Farbumfang von Monitoren mit Quantum Dots oder GB-R-LEDs erreicht die Technik aber nicht.

Bei der jetzt erfolgten offiziellen Vorstellung spricht Philips nicht mehr von „UltraColor“ sondern von „Ultra Wide Color“ – die Technik hat schlicht einen neuen Namen zur Vermarktung erhalten. Nach wie vor wirbt Philips mit 85 Prozent des NTSC-Farbspektrums, während herkömmliche LCDs der günstigen Sorte auf nur 72 Prozent kommen.

Philips BDM4037UW
Philips BDM4037UW (Bild: Philips)

Der größte Krumme

Den Fokus legt der Hersteller nun aber auf einen anderen Aspekt: Der BDM4037UW sei der „größte 4K-Curved-Monitor“ auf dem Markt. Der ComputerBase-Preisvergleich gibt der Aussage recht: Der neue Philips-Monitor ist das bislang einzige Curved-Modell ab einer Display-Diagonale von 40 Zoll. An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass Händler den Monitor bereits ab 699 Euro anpreisen, von einer sofortigen Verfügbarkeit kann aber keine Rede sein.

Der Wölbungsradius des BDM4037UW beträgt drei Meter, was eine vergleichsweise geringe Krümmung bedeutet. Samsung setzt beim C34F791 bereits auf nur 1,5 Meter Radius und damit eine weitaus stärkere Wölbung.

MVA mit Ultra HD

Das LCD-Panel löst mit 3.840 × 2.160 Bildpunkten (Ultra HD) im 16:9-Format auf und gehört dem Typ Multi-Domain Vertical Alignment (MVA) an, einer Variante der kontrastreichen VA-Panel-Technik. Das Kontrastverhältnis gibt die Produktseite mit 4.000:1 an, was selbst für ein VA-Panel ein hoher Wert ist. Geworben wird zudem mit 1,07 Milliarden darstellbaren Farben (10 Bit pro RGB-Kanal) und der MultiView-Funktion, die die simultane Darstellung von bis zu vier Bildsignalen mit jeweils 1.920 × 1.080 (Full HD) erlaube. Die Bilder können in den Modi Picture-by-Picture (PbP) oder Picture-in-Picture (PiP) dargestellt werden.

Philips BDM4037UW
Philips BDM4037UW (Bild: Philips)

Für wen ist der Monitor gedacht?

Laut Philips eignet sich der BDM4037UW mit seinen Eigenschaften sowohl für professionelle Arbeiten in den Bereichen CAD und 3D-Design als auch für die Freizeitunterhaltung mit UHD-Filmen. Für Hardcore-Spieler ist das Display mit der Standardbildfrequenz von 60 Hertz, 4 ms Reaktionszeit und ohne FreeSync oder G-Sync weniger geeignet. Als Videoeingänge sind zweimal HDMI (1.4 + 2.0), zweimal DisplayPort und einmal VGA verbaut. Außerdem verfügt das Display über ein USB-3.0-Hub und integrierte Lautsprecher. Angesichts der Größe, Auflösung und weiteren Ausstattung ist der Preis als durchaus günstig anzusehen.

Platz auf dem Schreibtisch sollte vorhanden sein, denn der Monitor misst über 90 Zentimeter in der Breite und ist mit Standfuß 11,6 kg schwer.

Philips BDM4037UW
LCD-Panel MVA (curved, 3000R)
Backlight LED (flimmerfrei, UltraColor)
Diagonale 40 Zoll (101,6 cm)
Auflösung 3.840 × 2.160 (60 Hz)
FreeSync/G-Sync k. A.
Seitenverhältnis 16:9
Kontrast (statisch) 4.000:1
Helligkeit max. 300 cd/m²
Farbtiefe 10 Bit
Farbraum NTSC: 85 %, sRGB: k. A.
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 178°/178°
Reaktionszeit 4 ms (Grau-zu-Grau)
Videoeingänge 2 × DisplayPort, 1 × HDMI 2.0, 1 × HDMI 1.4, VGA
Audio Ein-/Ausgang, Lautsprecher (2 × 5W)
USB 4 × USB 3.0 (1 Schnellladen)
Standfuß Display neigbar (-5/+10°), VESA (100×100)
Leistungsaufnahme Betrieb (typ.): 33-44 W, Standby: 0,5 W, Off: 0,3 W
Preis 749 Euro (UVP)
ab 699 Euro (Preisvergleich)