Jolla: Sailfish OS als Basis für chinesisches Betriebssystem

Ferdinand Thommes 28 Kommentare
Jolla: Sailfish OS als Basis für chinesisches Betriebssystem
Bild: Jolla

Auf dem MWC 2017 hat der finnische Hersteller Jolla eine Vereinbarung verlautbart, in China ein mobiles OS auf Basis von Sailfish OS zu entwickeln. Damit unternimmt Jolla nach 2012 einen zweiten Anlauf, in China ein angepasstes mobiles Betriebssystem zu lizenzieren.

Jolla hat dem chinesischen Sailfish China Consortium eine exklusive Lizenz erteilt, um ein chinesisches mobiles Betriebssystem auf der Basis von Jollas Sailfish OS zu entwickeln. Das Konsortium beabsichtigt, zunächst eine Lösung für sichere Smartphones für Unternehmens- und Regierungseinsatz zu entwickeln.

Sailfish OS auch auf anderen Geräten

Darüber hinaus sei Potenzial für Entwicklungen in den Bereichen Smartwatch, für die Automobiltechnik und das vernetzte Zuhause, für Smart-TVs und das Internet der Dinge vorhanden. Für die Entwicklung dieser Plattform sollen 250 Millionen US-Dollar investiert werden, wobei der Zeitraum der Investitionen nicht erwähnt wurde. Zudem wird über Sonys Open Device Programm die Möglichkeit bereitstehen, Sailfish OS auf ausgewählten Xperia-Smartphones des Herstellers zu installieren. Das erste teilnehmende Modell ist das Xperia X.

Mit Shan Li ist eine der größten privaten Kapitalbeteiligungsgesellschaften in China und früherer Investor bei Jolla mit der Zusammenstellung und Führung des Konsortiums betraut.

Sailfish OS als Alternative

Laut Shan Li, der die Entwicklung von Sailfish OS nach eigenem Bekunden intensiv beobachtet hat, braucht China ein eigenes unabhängiges mobiles Betriebssystem. Er sieht Sailfish OS als einzige praktikable Alternative für China. Mehrere große chinesische Unternehmen sollen bereits Interesse bekundet haben, dem Konsortium beizutreten.

Antti Saarnio, Jollas Vorstandsvorsitzender sagte, China versuche bereits lange ohne Erfolg, ein eigenes Betriebssystem auf der Basis von Android zu entwickeln. Jolla seinerseits sei von Anfang an daran interessiert gewesen, sich mit Sailfish OS in China zu engagieren.

Beispiel Russland

Er betont, Chinas nationales Mobilsystem könne nicht auf Code aufgebaut werden, der von anderen kontrolliert wird. Russland habe bereits ihre eigene Sailfish-OS-Version implementiert. Technisch sei das russische Projekt in weniger als sechs Monaten umgesetzt worden. Jolla ist mit dieser Vereinbarung in China nach vorausgegangenen Lizenzierungen in Indien und Russland bereits in drei Ländern der avisierten BRICS-Staaten erfolgreich vertreten.