Nighthawk X10: Netgears WLAN-ad-Router mit 10 Gbit/s kostet 410 Euro

Frank Meyer 36 Kommentare
Nighthawk X10: Netgears WLAN-ad-Router mit 10 Gbit/s kostet 410 Euro
Bild: Netgear

Von Netgear bereits Ende 2016 in den USA für den Verkauf freigegeben, ist das Router-Spitzenmodell Nighthawk X10 nun auch im deutschen Einzelhandel angekommen. Mit 10-Gbit-LAN, Link Aggregation und WLAN nach dem Standard 802.11ad sind alle zukunftsweisenden Techniken für schnellen Datentransfer vorhanden. Der Preis: 410 Euro.

WLAN mit 60 GHz und Ethernet mit 10 Gbit/s

Netgear betitelt den Nighthawk X10 als „ersten und schnellsten Router für Mediastreaming, VR Gaming und schnelle Downloads“ für Endkunden. Neben dem WLAN-Standard ist der bis dato im klassischen Heimnetzwerk wenig verbreitete 10-Gbit-Anschluss dafür ausschlaggebend. Für die kabelgebundene Übertragung der Daten stehen darüber hinaus auch sechs klassische Gigabit-LAN-Anschlüsse zur Verfügung, von denen zwei auch gebündelt werden können (Port Trunking oder Link Aggregation).

Netgear Nighthawk X10

Über WLAN nach 802.11ad werden auf der 60-GHz-Frequenz im direkten Umfeld des Routers Datenraten von maximal 4,6 Gbit/s ermöglicht. Für eine sinnvolle Nutzung fehlen für diesen Weg der Datenübermittlung zwar noch entsprechende Gegenstellen, doch auch auf den langsameren WLAN-Frequenzen 802.11ac und 802.11n kann der aktuell rund 410 Euro teure Nighthawk X10 theoretische Spitzenwerte vorweisen.

WLAN-ad-Konkurrenz von TP-Link ohne 10 Gbit/s

Als direkter Gegenspieler ist der schon länger erhältliche TP-Link Talon anzusehen, der als WLAN-ad-Router bei einem Preis von aktuell 177 Euro ebenfalls im 60-GHz-Band funken kann. Zum Marktstart vor über einem halben Jahr lag der Preispunkt noch bei rund 300 Euro. Das Nachsehen hat der günstigere Talon hingegen in puncto Konnektivität, denn weder 10-Gbit-LAN noch Link Aggregation gehören zur Ausstattung. Diesen Vorteil lässt sich Netgear teuer bezahlen.