Aus der Community: Der Ideale Gaming-PC erstmals auch mit Ryzen 3 Notiz

Jan-Frederik Timm 37 Kommentare
Aus der Community: Der Ideale Gaming-PC erstmals auch mit Ryzen 3

Die von ComputerBase-Lesern gepflegte FAQ „Der ideale Gaming-PC: Spiele-PC selbst zusammenstellen“ wurde erneut überarbeitet. Nach einer Preisanpassungen in Folge von Mining im Juli findet sich AMD Ryzen ab sofort auch in der Konfiguration für 700 bis 750 Euro wieder.

In diesem Preisbereich sollte der Ryzen 3 1300X (Test) mit vier Kernen aber ohne SMT als schnellere aber teurere Alternative zum Pentium G4560 (Test) mit zwei Kernen und Hyper-Threading in Erwägung gezogen werden – nur im System für 450 Euro bleibt diese günstigere CPU noch die unangefochtene Wahl. Auch in den teureren Konfigurationen sind Ryzen 5 (Test) und Ryzen 7 (Test) mittlerweile als Alternativen zu den über Jahre konkurrenzlos empfohlenen CPUs von Intel zu finden.