Lenovo: Wasserdichtes Moto X4 und Z2 Force kommen nach Europa

Mahir Kulalic 20 Kommentare
Lenovo: Wasserdichtes Moto X4 und Z2 Force kommen nach Europa

Nach vielen Gerüchten und Leaks hat Lenovo auf der IFA 2017 das neue Moto X4 offiziell präsentiert. Das Smartphone ist in der Mittelklasse angesiedelt und soll vor allem durch das wasserdichte Design und die Kamera überzeugen. Zudem kommt das bereits bekannte Moto Z2 Force inklusive neuer Moto Mods nach Deutschland.

Wasserdichtes Glasgehäuse

Das Moto X4 ist nach langer Zeit wieder ein offiziell nach IP68 wasserresistentes Smartphone der Marke und nach zwei Jahren Pause ein neues Modell der X-Reihe. Aktuellere Modelle waren nur gegen Spritzwasser geschützt oder wurden mit einer wasserabweisenden Beschichtung für die Oberfläche versehen. Das Gehäuse besteht auf beiden Seiten aus Gorilla Glass der Firma Corning, die genaue Variante ist noch unklar.

Dual-Kamera mit Weitwinkel

Als weiteres Merkmal hebt Lenovo die Dual-Kamera hervor, die auf einen Sensor mit 12 Megapixel (f/2.0, 1,4µm Pixelgröße) und einen mit 8 Megapixel (f/2.2, 1,1µm Pixelgröße) setzt. Die zweite Kamera mit niedrigerer Auflösung ist für Weitwinkel-Aufnahmen in 120 Grad gedacht. Unter anderem soll die Kamera eine intelligente Erkennung von Landschaften bieten. Der Autofokus arbeitet mit Phasenerkennung. Neben einer Erkennung für Bildtiefe gibt es, derzeit noch als Beta, auch die Möglichkeit Schwarz-Weiß-Aufnahmen anzufertigen sowie den Hintergrund eines Bildes zu ersetzen. Die Frontkamera kommt mit LED auf der Front und 16 Megapixel daher. Ein adaptiver Low-Light-Modus mit vier Megapixel soll bei schlechten Lichtverhältnissen für bessere Selbstporträts sorgen.

Snapdragon 630, Full HD und Amazon Alexa

Das Dispaly des Moto X4 ist 5,2 Zoll groß und löst mit Full HD auf, was in einer scharfen Bildpunktdichte von 424 ppi resultiert. Technisch setzt Lenovo auf ein LTPS-Panel mit IPS-Zusatz. Unter der Haube steckt die Qualcomm Snapdragon 630 Mobile Platform mit acht Cortex-A53-Kernen in zwei Vierer-Clustern. Die maximale Taktfrequenz des Performance-Clusters liegt bei 2,2 GHz. Die GPU vom Typ Adreno 508 taktet mit maximal 650 MHz. Hinzu kommen je nach Region und Variante drei bzw. vier Gigabyte RAM sowie 32 oder 64 Gigabyte Flash-Speicher. Letzterer ist per microSDXC um theoretisch bis zu zwei TByte erweiterbar. Wahlweise wird es zudem eine Dual-SIM-Variante geben.

Weitere Merkmale sind die Unterstützung von Galileo zur Standortbestimmung, Bluetooth 5.0 inklusive Low Energy, ein 3.000-mAh-Akku mit Schnellladefunktion sowie ein Fingerabdrucksensor. Zur Datenübertragung steht USB Typ C zur Verfügung, nach welchem Standard dieser spezifiziert ist, ist aktuell noch offen. Das Betriebssystem ist Android 7.1, neben dem Google Assistant steht auch Amazon Alexa bereit. Hinzu kommen die von Lenovo gewohnten Ergänzungen Moto Actions.

Moto Z2 Force und neue Moto Mods für Europa

Während das Moto X4 eine weltweite Neuvorstellung ist, hat Lenovo auch das letzten Monat vorgestellte Moto Z2 Force für Europa mit angekündigt. Das Smartphone folgt als High-End-Variante auf das Mittelklasse-Modell Moto Z2 Play (Test). Das robuste Smartphone soll unter anderem mit einem bruchsicheren Display und Top-Ausstattung überzeugen. Anders als die kürzlich gezeigte Version wird das Z2 Force laut den vorliegenden Infos in den neuen Märkten mit 6 GByte RAM erscheinen. Nach dem Update auf Android 8.0 (Test) soll das Z2 Force zudem Bluetooth 5.0 erhalten. Wie die gesamte Moto-Z-Reihe ist das Z2 Force zudem mit Moto Mods kompatibel und so mit entsprechenden Modulen erweiterbar. Dazu zählen auch die mit der offiziellen Vorstellung des Z2 Force gezeigte 360-Grad-Kamera sowie das zum MWC 2017 gezeigte Gamepad.

Preise und Verfügbarkeit

Beide Smartphones sollen im September auf den Markt kommen. Das Lenovo Moto X4 erscheint in den Farben Schwarz und Blau für 399 Euro, das Z2 Force in den Farben Schwarz, Gold und Grau (exklusiv für Deutsche Telekom) für 799 Euro.

Lenovo Moto X4 Lenovo Moto Z2 Force (6 GB)
Software:
(bei Erscheinen)
Android 7.1
Display: 5,20 Zoll
1.080 × 1.920, 424 ppi
LTPS
5,50 Zoll
1.440 × 2.560, 534 ppi
POLED, ShatterShield
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor
SoC: Qualcomm Snapdragon 630
4 × Cortex-A53, 2,20 GHz
4 × Cortex-A53, 1,80 GHz
14 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 835
4 × Kryo 280, 2,45 GHz
4 × Kryo 280, 1,90 GHz
10 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 508
650 MHz
Adreno 540
710 MHz
RAM:
3.072 MB
Variante
4.096 MB
6.144 MB
LPDDR4
Speicher: 32 / 64 GB (+microSD) 64 GB (+microSD)
Kamera: 12,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/2,0, AF
Sekundär-Kamera: 8,0 MP, f/2,2, AF 12,0 MP, f/2,0, AF
Frontkamera: 16,0 MP
LED, f/2,2
5,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,2
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓600 ↑50 Mbit/s
Advanced Pro
↓1.000 ↑150 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 5.0 LE 4.2
Ortung: A-GPS, GLONASS, Galileo A-GPS
Weitere Standards: USB Typ C, NFC USB 3.0 Typ C, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM Nano-SIM
Akku: 3.000 mAh
fest verbaut
2.730 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 73,4 × 148,3 × 7,99 mm 76,0 × 155,8 × 6,10 mm
Schutzart: IP68
Gewicht: 163 g 143 g
Preis: 399 € / – 799 €