Teurer Flash-Speicher: Apple hebt iPad-Pro-Preise um 70 Euro an Notiz

Nicolas La Rocco 34 Kommentare
Teurer Flash-Speicher: Apple hebt iPad-Pro-Preise um 70 Euro an

Im Laufe der gestrigen Aktualisierung des Apple Stores für iPhone X, iPhone 8 (Plus), Apple Watch Series 3 und Apple TV 4K hat Apple still und heimlich die Preise mehrerer iPad Pro um 70 Euro angehoben. Verantwortlich sollen dafür die gestiegenen Einkaufspreise für NAND-Flash sein. Die Basismodelle sind nicht betroffen.

Das iPad Pro mit 10,5 Zoll sowie das Modell mit 12,9 Zoll (Test) kosten in der 64-GB-Variante mit WLAN weiterhin 729 und 899 Euro, während es mit LTE nach wie vor 889 und 1.059 Euro sind. Die Preise des iPad des 2017er Jahrgangs sowie des iPad mini 4 hat Apple unabhängig von der Speichergröße ebenfalls nicht verändert.

Ab 256 GB wird es teurer

Betroffen sind somit alle iPad Pro in den Varianten mit 256 GB und 512 GB. Hier sind die Preise in der Nacht von gestern auf heute um jeweils 70 Euro gestiegen. Eine offizielle Begründung dafür gibt es nicht, es werden allerdings die aufgrund der aktuell enorm hohen Nachfrage gestiegenen Preise für NAND-Speicher vermutet.

Die nachfolgende Tabelle schlüsselt alle alten und neuen Preise aller iPads auf.

iPad Pro 10,5" iPad Pro 12,9" iPad iPad mini 4
WLAN LTE WLAN LTE WLAN LTE WLAN LTE
32 GB 399 € 559 €
64 GB 729 € 889 € 899 € 1.059 €
128 GB 499 € 659 € 479 € 639 €
256 GB 829 € 899 € 989 € 1.059 € 999 € 1.069 € 1.159 € 1.229 €
512 GB 1.049 € 1.119 € 1.209 € 1.279 € 1.219 € 1.289 € 1.379 € 1.449 €