AMD Radeon: RX Vega 64 Gaming OC 8G von Gigabyte zeigt sich

Jan-Frederik Timm 128 Kommentare
AMD Radeon: RX Vega 64 Gaming OC 8G von Gigabyte zeigt sich
Bild: Gigabyte

Wird es die Radeon RX Vega 64 im Custom Design von Gigabyte geben? Zu dieser Frage ließen sich in der vergangenen Woche verschiedene nicht näher genannte Mitarbeiter mit unterschiedlichen Aussagen zitieren. Die Webseite des Konzerns lässt hingegen keine Zweifel: Die Radeon RX Vega 64 mit PCB und Kühler von Gigabyte kommt.

Die Gigabyte Radeon RX Vega 64 Gaming OC 8G

ComputerBase-Leser The Mechanic hat durch Veränderungen an der URL-Struktur der Domain Gigabyte.com einen Eintrag zur Gigabyte Radeon RX Vega 64 Gaming OC 8G ausfindig gemacht. Die dargestellten Eckdaten enthalten zwar nur allgemeingültige Informationen zu Vega und über Taktraten sowie exakte Abmessungen gibt es damit noch keine Auskunft, dafür verrät ein kleines Bild am Kopf der Tabelle bereits, wie Gigabytes Variante aussehen wird.

Ein Custom Design der Radeon RX Vega 64 von Gigabyte
Ein Custom Design der Radeon RX Vega 64 von Gigabyte

Wie hoch der Kühler mit den zwei höchstwahrscheinlich 100 mm im Durchmesser messenden Lüftern ausfällt, lässt sich der Darstellung allerdings ebenfalls noch nicht entnehmen, er ragt aber deutlich über die Slotblende hinaus. Einen DVI-Anschluss gibt es allem Anschein nach nicht mehr.

Bei dem Treffer handelt es sich um ein Modell außerhalb der Aorus-Serie, die Gigabyte seit zwei Jahren an der Spitze des Portfolios führt. Und denselben Gerüchten zufolge, die dem Hersteller jegliche Radeon RX Vega 64 im Custom Design abgesprochen haben, soll es von RX Vega gar kein Modell in der Aorus-Serie geben. Eine Bestätigung dieser Meldung ist der Fund von The Mechanic deshalb aber noch nicht. Möglich, dass unter den anderen Varianten von Radeon RX Vega 64 und 56 (Test), die der Hersteller planen soll, am Ende auch ein Aorus-Modell sein wird.

Update 02.10.2017 17:07 Uhr

Weitere Bilder, die Videocardz zugespielt wurden, bestätigen, dass Gigabyte nicht auf DVI sondern stattdessen dreimal HDMI und dreimal DisplayPort setzen wird. Auch AMD verzichtet wie Nvidia bei der GeForce GTX 1080 Ti Founders Edition auf DVI, um dem Direct-Heat-Exhaust-Kühlsystem mit Radiallüfter mehr Platz an der Slotblende zu verschaffen, Partner-Designs mit Axiallüftern bringen diesen Anschluss aber in der Regel zurück. So auch die Asus Radeon RX Vega 64 Strix OC (Test).

Der Kühler ist 2,5 Slot hoch
Der Kühler ist 2,5 Slot hoch (Bild: Videocardz)

Den neuen Bildern ferner zu entnehmen ist, dass Gigabyte auf einen 2,5 Slot hohen Kühler setzt. Die Gigabyte Aorus GTX 1080 Ti (Test) nutzt wiederum einen Drei-Slot-Kühler mit drei Lüftern. Asus setzt bei beiden Grafikkarten dasselbe Kühlsystem mit 2,5 Slot Höhe ein.