Oculus Rift Core 2.0: Offene Beta des großen Updates startet am 6. Dezember Notiz

Jan-Frederik Timm 66 Kommentare
Oculus Rift Core 2.0: Offene Beta des großen Updates startet am 6. Dezember
Bild: Oculus VR

Nutzer von Oculus Rift können sich ab sofort für den offenen Betatest der Softwareversion Core 2.0 anmelden, der im Dezember beginnt. Unter „Einstellungen -> Beta-Version“ muss dafür dem Public Test Channel beigetreten werden. Austreten ist jederzeit möglich. Oculus empfiehlt die Installation aktueller Grafikkartentreiber.

Rift Core 2.0 ist das bisher größte Update

Hinter Rift Core 2.0 verbirgt sich das bis jetzt größte Softwareupdate für Oculus Rift. Zunächst wird Oculus Home persönlicher. Das virtuelle Zuhause als Ausgangspunkt und Menü kann dazu ganz nach eigenem Geschmack eingerichtet werden. Von kleinen Minispielen mit Laserpistolen über Bilder und Möbel bis hin zu Errungenschaften kann alles frei platziert, auf lästige Dinge wie Schwerkraft und Logik muss dabei nur begrenzt geachtet werden. Möbel an Wänden und Decken oder kleine Sonnensysteme im Wohnzimmer sind problemlos möglich.

In diese virtuellen Wohnzimmer können dann auch virtuelle Freunde eingeladen werden. Zusammen sollen die eigenen Kreationen bestaunt, Minispiele gespielt und Unterhaltungen über Kontinente hinweg geführt werden. Auch wird es Besuchern möglich sein, Notizen für den Besitzer zu hinterlassen.

Update 04.12.2017 09:47 Uhr

Oculus hat das Datum für den Start der Beta konkretisiert: Ab dem 6. Dezember können Teilnehmer am offenen Beta-Programm die Änderungen (auf eigene Gefahr) testen.