STX-01: Das erste Mini-STX-Gehäuse von Chieftec wiegt nur 800 g

Michael Günsch 36 Kommentare
STX-01: Das erste Mini-STX-Gehäuse von Chieftec wiegt nur 800 g
Bild: Chieftec

Für Mainboards im winzigen und zugleich selten anzutreffenden Mini-STX-Format hat Chieftec ein Gehäuse in begrenzter Sonderproduktion aufgelegt. Das Chieftec STX-01 bezeichnet der Hersteller selbst als „Projektgehäuse“, es bedeutet einen ersten Schritt in Richtung des Sonderformats.

Chieftec STX-01 mit unter 2 Liter Volumen

Chieftec bietet das STX-01 in den Farbvarianten Schwarz (STX-01B) und Weiß (STX-01W) zunächst in Kleinserie an, um den Bedarf an Gehäusen mit diesem speziellen Formfaktor auszuloten. Das Stahlgehäuse misst 160 × 154 × 70 mm (T×B×H) und bringt es auf ein Nettogewicht von 0,8 kg bei weniger als 2 Liter Volumen. Nimmt man die Außenmaße als Basis, ergibt sich ein Volumen von 1,85 Litern.

Chieftec STX-01B
Chieftec STX-01B (Bild: Chieftec)
Ganz in Weiß kommt die Variante STX-01W daher
Ganz in Weiß kommt die Variante STX-01W daher (Bild: Chieftec)

Im Innenraum bleibt Platz für ein Mini-STX-Mainboard und einen maximal 40 mm hohen CPU-Kühler. Zusätzlich lässt sich entweder ein optisches Laufwerk im flachen SlimLine-Format verbauen oder alternativ ein 2,5-Zoll-Datenträger montieren. Die derzeit verfügbaren Mini-STX-Platinen besitzen alle einen M.2-Steckplatz für SSDs, womit sich auf ein 2,5-Zoll-Laufwerk verzichten lässt. Für ein Netzteil ist kein Platz in dem Gehäuse, dieses muss in externer Ausführung zugekauft werden. Chieftec weist explizit darauf hin, kein passendes Netzteil im Angebot zu haben.

Die Frontanschlüsse bilden je einmal USB 3.0 Typ A und Typ C sowie die gängigen Audio-Buchsen. Das vom Hersteller bereitgestellte Bildmaterial zeigt allerdings nur die Aussparungen für die Anschlüsse. Zum Lieferumfang gehören Gummi-Standfüße, die Schiene für das optische Laufwerk und ein Schraubensatz. Hinzu kommt eine VESA-Halterung, mit der sich das STX-01 an einem kompatiblen Monitor befestigen lässt.

Marktstart im März für 42 Euro

In kleiner Stückzahl soll das Chieftec STX-01 voraussichtlich ab Anfang März in den Verkauf gehen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 41,99 Euro. Wann und wo genau das Gehäuse zu erwerben ist, will der Hersteller der Redaktion zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen.

Chieftec STX-01
Mainboard-Format: Mini-STX
Chassis (L × B × H): 160 × 154 × 75 mm (1,85 Liter)
Material: Stahl
Nettogewicht: 0,80 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.0, 1 × USB 3.0 Type C, HD-Audio
Einschübe: 1 × 5,25" (extern)
1 × 2,5" (intern)
Optisches Slimline-LW
Blende für opt. 5,25"-Laufwerk
Erweiterungsslots:
Lüfter:
Staubfilter:
Kompatibilität: CPU-Kühler: 40 mm
GPU: ? mm – ?
Netzteil: ?
Preis: 41,99 €

Mini-STX zwischen Intel NUC und Mini-ITX

Der Formfaktor Mini-STX platziert sich mit Kantenlängen von 140 × 147 mm zwischen den noch kleineren NUC-Platinen mit 102 × 102 mm und den 170 × 170 mm großen Mini-ITX-Mainboards. Angesichts der geringen Auswahl an verfügbaren Mini-STX-Mainboards – der Preisvergleich listet aktuell lediglich sieben für Intels LGA1151 und keines für AMD AM4 – ist das Format noch als Exot einzuordnen.

Mini-PC-Formfaktoren
Mini-ITX Mini-STX (5x5) NUC
Platinengröße 170 × 170 mm 147 × 140 mm 102 × 102 mm
Platinenfläche 289 cm² 205,8 cm² 104 cm²

ASRock hatte Mini-STX im Frühjahr 2016 bekannt gemacht. Zuvor hatte Intel die Plattform noch „5x5“ mit Bezug auf die grobe Kantenlänge in Zoll getauft. Im Test des ASRock DeskMini 100 erwies sich die Plattform als interessante Alternative zu Intel NUC. Der Vorteil bei Mini-STX gegenüber dem noch kleineren NUC-Format ist, dass der Standardsockel das Umrüsten der CPU erlaubt. Auf Erweiterungskarten wie Grafikkarten muss allerdings ebenso verzichtet werden, denn klassische PCIe-Slots finden keinen Platz. Größer aber deutlich flexibler bleibt Mini-ITX, das sowohl klassische CPUs als auch eine Grafikkarte erlaubt und sich daher auch für kompakte Spiele-PCs anbietet.