StarCraft: 20 Jahre Terraner, Protoss und Zerg

Jan Lehmann 59 Kommentare
StarCraft: 20 Jahre Terraner, Protoss und Zerg
Bild: Blizzard Entertainment

tl;dr: StarCraft, einer der Eckpfeiler von Blizzard Entertainment, zählt im Strategiegenre zu den Urgesteinen und prägte das Genre maßgebend mit – vor allem im Bereich E-Sport. Die Serie feiert heute ihren 20. Geburtstag. ComputerBase blickt auf die bewegte Geschichte der Kultserie zurück und verlost ein Fan-Paket.

Schon wieder ein 20. Geburtstag

Update 08.04.2018 14:20 Uhr

Über das StarCraft-Fanpaket freuen darf sich ComputerBase-Leser Bundesgerd. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Gewinn.

Nachdem Warcraft und Diablo bereits in den Jahren 2014 respektive 2016 ihr 20. Jubiläum feiern konnten, blickt mit dem 31. März 2018 auch StarCraft auf 20 Jahre Spielgeschichte zurück.

Wie zum 25 Jährigen Jubiläum des Publishers im Februar 2016, dem 20. Jubiläum von Diablo im Dezember 2016 oder 15 Jahren Counter-Strike im Juni 2014 blickt ComputerBase zu diesem Anlass auch bei StarCraft auf die Geschichte zurück. Anhänger der Terraner, Zerg und Protoss winkt am Ende zudem ein Gewinnspiel.

StarCraft von 1998 bis 2018

Durch die Erfolge von Warcraft II und Diablo gestärkt, widmete sich Blizzard Entertainment dem nächsten Projekt, das in Form von StarCraft am 31. März 1998 weltweit erschien. Neben dem gleichen Genre bediente sich das Spiel auch der Technik der Warcraft-Serie in Form der Warcraft-II-Engine.

StarCraft

Auch darüber hinaus gab es Gemeinsamkeiten. So setzte auch StarCraft auf eine Dreiteilung der im Spiel vertretenen, ganz unterschiedlich zu spielenden Parteien und richtete das (Einzel)Spiel stark nach diesen Rassen aus. Der Spieler durchlief im Zuge der Kampagne die Geschehnisse der Terraner, Zergs und Protoss. Die dazugehörigen Hintergrundgeschichten wurden dem Spieler neben Inhalten im Handbuch über Dialoge und Videosequenzen nahegebracht. Eine der wesentlichen Besonderheiten von StarCraft bis heute war die Balance zwischen den drei Rassen, die im Urspiel allerdings noch ihre Schwächen zeigte.

Die Geschichte begann mit der Säuberung eines Terraner-Planeten durch die Protoss, nachdem der mit einem Parasiten der Zerg befallen worden war. Die Geschehnisse um die Terraner Jim Raynor und Sarah Kerrigan nahmen nach Korruption und Intrigen ihren Lauf, während bei den Zerg die Königin der Klingen „geboren“ wurde. Nach Kämpfen und der Auslöschung eines kompletten Zergschwarms erfuhren die Zerg die Koordinaten des verborgenen Heimatplaneten der Protoss und griffen diesen unverzüglich an. Trotz starker Widerstände gelang es den Protoss den Angriff abzuwehren und das Zergoberhaupt, den Overmind, zu töten.

StarCraft: Brood War

Mit StarCraft: Brood War erschien noch im selben Jahr am 17. Dezember eine Erweiterung zum Urspiel. Neben neuen Spielszenarien, die an die Geschehnisse von StarCraft anknüpfen, brachte die Erweiterung insbesondere neue Einheiten mit sich. Die bei StarCraft kritisierten Schwächen in der Balance der drei Rassen wurden angegangen.

Erneut gliederte sich das Spiel in drei Episoden, die den jeweiligen Rassen gewidmet waren. Die Geschichte ging beispielsweise darauf ein, wie die Protoss ihren verwüsteten Heimatplaneten verlassen und umsiedeln mussten. Auch Sarah Kerrigan und Jim Raynor übernahmen weiterhin tragende Rollen, als es neben der Zerstörung einer Waffe gegen die Zerg auch um die Zerschlagung des United Earth Directorate ging.

Bis heute über 10 Millionen verkaufte Exemplare

Mit allein 1,5 Millionen Kopien im ersten Jahr war StarCraft das erfolgreichste Spiel des Jahres 1998. Und mit über 10 Miillionen verkauften Exemplaren ist StarCraft mitsamt Erweiterung bis heute eines der meistverkauftesten Echtzeitstrategiespiele aller Zeiten. An die 5 Millionen Einheiten sollen dabei allein in Südkorea abgesetzt worden sein. Im Jahr 2000 wurden der erste Teil sowie die Erweiterung mit mäßigem Erfolg auch für die Nintendo 64 umgesetzt.

Trotz des angestaubten Alters und der nicht mehr zeitgemäßen Grafik zählt es auch weiterhin zu einem der beliebtesten Titeln des Genres, was vor allem dem E-Sport-Bereich zuzuschreiben ist. StarCraft und die Erweiterung Brood War waren aber nicht nur für sich genommen erfolgreich, sondern auch grundlegend an der Verbreitung des Strategiegenres in der E-Sport-Welt beteiligt. StarCraft war und ist ein fester Bestandteil vieler E-Sports-Ligen. Die größten Auswirkungen zeigten sich jedoch in Südkorea, wo das Spiel nahezu Volkssportcharakter entwickelte und Partien von Profispielern von mehreren tausend Zuschauern verfolgt wurden.

Hast du den 1. Teil von StarCraft gespielt?
  • Ja, aber heute nicht mehr
    59 %
  • Ja, auch heute noch
    20 %
  • Nein
    21 %

Welchen Wert das Ur-StarCraft für Blizzard hat, zeigte der Publisher im Jahr 2017. Nach 19 Jahren bedachte Blizzard das Spiel nochmals mit einem Patch und machte es zudem kostenfrei für jedermann. Darüber hinaus polierte Blizzard das Spiel in StarCraft: Remastered zum Preis von rund 15 Euro frisch auf. Neben verbesserter Grafik und Breitbildunterstützung bis hin zu 4K-Auflösungen bot StarCraft Remastered auch Ranglisten und Matchmaking.

Grafikvergleich SC
Grafikvergleich SC (Bild: Blizzard Entertainment)
Grafikvergleich SC Remastered
Grafikvergleich SC Remastered (Bild: Blizzard Entertainment)
Grafikvergleich SC
Grafikvergleich SC (Bild: Blizzard Entertainment)
Grafikvergleich SC Remastered
Grafikvergleich SC Remastered (Bild: Blizzard Entertainment)

StarCraft II

Nach 12 Jahren Still im StarCraft-Universum erschien am 27. Juli 2010 StarCraft II: Wings of Liberty. Anders als beim Vorgänger legte Blizzard das Spiel direkt in drei separate Episoden auf, die sich jeweils einer Rasse widmen. Bei der Engine setzte Blizzard auf den Havok-Baukasten.

StarCraft II
StarCraft II (Bild: Blizzard Entertainment)

StarCraft II: Wings of Liberty

Die erste Episode Wings of Liberty beleuchtete die terranische Geschichte um die Ereignisse vier Jahre nach StarCraft: Brood War. Dabei spielten Jim Raynor und Sarah Kerrigan, zwischen denen eine Bindung bestand, weiterhin tragende Rollen. Raynor, der mittlerweile ein Rebell war und von Schuldgefühlen hinsichtlich Kerrigan geplagt wurde, stellte sich gegen die terranische Liga und versuchte diese zu stürzen. Neben dem Aufstand war ein mysteriöses Artefakt Dreh- und Angelpunkt von StarCraft II: Wings of Liberty.

Auch StarCraft II: Wings of Liberty sowie der Mehrspielermodus mit allen Einheiten, auch der nachfolgenden Episoden, ist seit November 2017 kostenlos spielbar.

StarCraft II: Heart of the Swarm

Nach rund zweieinhalb Jahren erschien mit Heart of the Swarm am 12. März 2013 die zweite Episode von StarCraft II. Die Zerg-Episode baute auf den Geschehnissen von Wings of Liberty auf.

Zwar wurde Sarah Kerrigan durch das Artefakt zurück in einen Menschen verwandelt und seitens Kronprinz Mengsk als Versuchsobjekt misshandelt, doch hatte sie noch immer Bindungen zu den Zerg, die sie weiterhin als Königin ansahen. Getrieben von Rache baute sich Kerrigan einen neuen Schwarm auf und startete eine Invasion auf den Planeten Korhal, den Sitz der terranischen Liga.

StarCraft II: Legacy of the Void

Mit Legacy of the Void erschien abermals zweieinhalb Jahre später am 10. November 2015 die dritte und letzte Episode. Nach der Vertreibung von ihrem Heimatplaneten Aiur durch die Zergs wollten die Protoss diesen nunmehr zurück erobern.

Die Kampagne schilderte zudem den Kampf gegen den Amon. Ein Wesen der Schöpfungsrasse Xel'Naga, das der Leere entstammt und alle Rassen unterwerfen will. Mit einer Alianz stellten sich zum krönenden Abschluss der Serie alle Rassen der Bedrohung und vernichteten den Amon.

Der Epilog zeigte Jim Raynor zwei Jahre nach der Vernichtung Amons in einer Bar sitzend, als plötzlich die menschliche Sarah Kerrigan den Raum betritt. Beide wurden daraufhin nie mehr gesehen. Zwischen den Terranern und den Protoss herrscht Frieden. Nur die Zerg, unter Führung der neuen König Zagara, kämpfen um Ihren Heimatplaneten Char.

Nicht so erfolgreich wie der Vorgänger

Trotz der überaus großen Community um StarCraft konnte der zweite Teil nicht in Gänze an den Erfolg, sowohl hinsichtlich der Verkaufszahlen als auch der E-Sports-Bedeutung, des ersten Teils anknüpfen.

StarCraft II
StarCraft II
StarCraft II
StarCraft II
StarCraft II (Bild: Blizzard Entertainment)

Zu den Verkaufszahlen gab Blizzard lediglich kleine Einblicke. Die erste Episode Wings of Liberty verkaufte sich innerhalb der ersten 48 Stunden rund 1,5 Millionen Mal – so viel wie StarCraft im ersten Jahr. Im ersten Monat nach Veröffentlichung wurden rund 3 Millionen verkaufte Exemplare vermeldet. StarCraft II: Heart of the Swarm erzielte dem gegenüber in den ersten 48 Stunden rund 1,1 Millionen verkaufte Einheiten. Abschließende Zahlen liegen aber nicht vor.

Eine Doku zum Jubiläum

Blizzard feiert das StarCraft-Jubiläum nicht mit einem Event wie zum Diablo-Jubiläum sondern lässt die komplette Geschichte mit einer eigenen Dokumentation namens „StarCraft is Life: A Celebration“ Revue passieren. Die Doku soll im Laufe des Tages auf dem YouTube-Kanal von StarCraft verfügbar sein. Darüber hinaus wird das Spiel in einem besonderen Twitch-Event geehrt.

Darüber hinaus erhalten auch die übrigen Blizzard-Spiele von StarCraft angehauchte Ingame-Gegenstände.

Spiel Geschenk
StarCraft Remastered Benutzeroberflächen-Skin
StarCraft II Benutzeroberflächen-Skin
Spielerporträt
Decal
Diablo 3 Gefährte (Schwerer Kreuzer)
Overwatch Skin (Sarah Kerrigan) für Widowmaker
World of Warcraft StarCraft-Haustier
Heroes of the Storm Spielerporträt
Hearthstone 3 Kartenpackungen

Gewinnspiel

Zur Feier des Jahrestages verlosen ComputerBase und Blizzard-Entertainment abschließend ein StarCraft-Fanpaket. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist bis Samstag, 7. April 2018, um 23:59 Uhr möglich. Der Gewinner wird am Sonntag, den 8. April 2018, über die Notizen auf der Startseite von ComputerBase bekannt geben. Viel Erfolg!

StarCraft Gewinnspiel
StarCraft Gewinnspiel

StarCraft Fanpaket

  • Brettspiel: StarCraft Board Game
  • Vinyl: Revolution Overdrive: Songs of Liberty
  • Mauspad: Steelseries QcK StarCraft Esports XXL
  • Sammelfigur: Noobz - Raynor (BlizzCon exklusive)
  • Buch: StarCraft II: War Stories – Das Projekt Blackstone
20 Jahre StarCraft
31. März 2018 12:00 Uhr – 7. April 2018 11:59 Uhr
Es darf jeder teilnehmen, dessen Account älter als das Gewinnspiel ist.
Hinweis: Du hast nicht an dem Gewinnspiel teilgenommen.

  • Frage 1: Welche Rassen wurden durch die Xel'Naga erschaffen?
  • Frage 2: Auf welchem Planeten lässt Arcturus Mengsk die Ghost-Agentin Sarah Kerrigan während einer Zerg-Invasion zurück?
Anschrift
  • +
Datenschutz: Wir löschen die Anschrift nach Ende des Gewinnspiels und geben sie nur im Fall eines Gewinns zu Versandzwecken weiter.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.