Acer Swift 7: Das dünnste Notebook der Welt schrumpft deutlich

Jan-Frederik Timm 28 Kommentare
Acer Swift 7: Das dünnste Notebook der Welt schrumpft deutlich

Zur IFA 2016 präsentierte Acer mit dem Swift 7 (2016) das zum damaligen Zeitpunkt dünnste Notebook der Welt. Im Januar 2018 wurde es aktualisiert, erst seit Juli gibt es diese Generation in Deutschland zu kaufen. Keine Sechs Monate später kündigt Acer jetzt dessen Nachfolger an: Seine Silhouette schrumpft deutlich.

Schmale Rahmen: rundherum

In der direkten Gegenüberstellung wird deutlich, dass nicht nur die Rahmen über und neben dem Display mit 4,27 mm jetzt dünner ausfallen, sondern auch der in der Regel verhältnismäßig dicke Rahmen am unteren Display-Rand verschwunden ist. Infolgedessen schrumpft der Deckel gewaltig, obwohl das Display bei 14 Zoll (Full HD, IPS) verbleibt: um 15 Prozent nimmt der Fußabdruck des Gerätes ab.

Das gilt selbstverständlich auch für die Unterseite, die unter der Tastatur kaum noch Platz für eine Handballenauflage und ein darin integriertes Touchpad lässt. Das Touchpad fällt entsprechend schmal aber breit aus. Wie Acer die Webcam integriert hat, war zur Pressekonferenz auf der IFA 2018 hingegen nicht zu erkennen.

Das neue Acer Swift 7 ist viel kleiner
Das neue Acer Swift 7 ist viel kleiner

Wahrscheinlich mit Amber-Lake-CPUs

Mit unter einem Kilogramm soll das Swift 7 auf Augenhöhe mit dem Swift 5 liegen, das allerdings deutlich dicker ist und mit 14 und 15 Zoll angeboten wird. Wie beim Swift 5 nutzt Acer eine Legierung aus Magnesium und Lithium für das Gehäuse sowie Magnesium und Aluminium für die Handballenauflage, um das niedrige Gewicht zu erreichen. Bei der Dicke spricht Acer bisher nur von weniger als 10 mm, der Vorgänger misst 8,98 mm.

Welche CPUs aus der 8. Generation der Intel-Core-Generation Acer einsetzt, bleibt hingegen vorerst ebenso unbekannt wie weitere technische Eckdaten. Weil schon der Vorgänger mit dem größeren Gehäuse auf eine 4,5-Watt-CPU von Intel setzte, ist der Einsatz einer der neuen 5,0-Watt-CPUs der Amber-Lake-Architektur wahrscheinlich.

Markteinführung erst 2019 wahrscheinlich

Auch einen Termin für das Gerät hat Acer noch nicht genannt. Da allerdings auch die vollständig enthüllten neuen Swift 5 erst im Dezember erscheinen werden und die Swift-7-Serie zuletzt wiederholt auf sich warten lassen hat, ist von einer Veröffentlichung noch in diesem Jahr nicht auszugehen. Zwei weitere Hinweise: Das Swift 7 ist das einzige auf der IFA präsentierte Gerät, zu dem es bisher keine Pressemitteilung von Acer gab und auch auf der offiziellen Webseite zur IFA-Veranstaltung fehlt es.