Force MP510 im Test: Corsairs neue NVMe-SSD ist eine Alternative zur 970 Evo

Daniel Albers 28 Kommentare
Force MP510 im Test: Corsairs neue NVMe-SSD ist eine Alternative zur 970 Evo
Bild: Corsair

tl;dr: In der NVMe-SSD Force MP510 kombiniert Corsair Phison PS5012-E12 mit Toshibas BiCS3. Das Ergebnis ist schnell und preislich attraktiv. Die Leistung der Samsung SSD 970 Evo wird zwar nicht ganz erreicht, dafür liegt schon die UVP in zwei von vier Fällen darunter. Die Temperatur ist im Privat-PC kein Thema.

Technik im Überblick

Die Force MP510 von Corsair ist die erste SSD, die mit dem Controller PS5012-E12 von Phison in Kombination mit dem 3D TLC NAND mit 64 Layern (BiCS3) von Toshiba verfügbar ist. Sie folgt auf den Force MP500 (Test).

Die neue Serie ist im M.2-2280-Format immer zweiseitig bestückt und in den Kapazitäten 240 GB, 480 GB, 960 GB und 1.920 GB verfügbar. Auch wenn es nicht explizit in den der Redaktion vorliegenden Dokumenten erwähnt wird, kann davon ausgegangen werden, dass Corsair beim 1.920-GB-Modell auf BiCS3 Chips mit 512 Gigabit und bei den kleineren SSD-Kapazitäten auf Chips mit 256 Gigabit zurückgreifen wird.

Kapazität Corsair Force MP510 (UVP) Samsung SSD 970 Evo (Marktpreis)
240 / 250 GB 80 Euro 74 Euro
480 / 500 GB 135 Euro 125 Euro
960 / 1.000 GB 250 Euro 261 Euro
1.920 / 2.000 GB 490 Euro 516 Euro

Die Anbindung der SSD erfolgt per PCIe 3.0 x4 und dem NVMe-Protokoll in der Version 1.3. Der Controller PS5012-E12 greift auch in der aktuellen Version auf eine Kompression zurück.

Kompression verschleiert Pseudo-SLC-Cache

Es ist bekannt, dass die Force MP510 mit 960 GB einen Pseudo-SLC-Cache von 24 GB aufweist. Aufgrund der Kompression des Controllers von Phison ließ sich der Pseudo-SLC-Cache aber nicht mit HDTach nachweisen, sondern nur mit einer Methode, die beim Beschreiben der SSD auf pseudozufällige Daten zurückgriff. Ergebnis: Die SSD wurde im arithmetischen Mittel die ersten 9 Sekunden mit circa 2,15 GB/s beschrieben und eine Sekunde danach mit 1,46 GB/s, bevor in der elften Sekunde der Pseudo-SLC-Cache nicht mehr zur Verfügung stand. Somit wurden innerhalb der 10 Sekunden 20,8 GB in den Pseudo-SLC-Cache geschrieben, welches sich mit der Angabe von 24 GB deckt.

Corsair Force MP510 Pseudo-SLC-Cache
Corsair Force MP510 Pseudo-SLC-Cache

Der Plot von HDTach ist zur Dokumentation beigefügt, zeigt aber weder den Pseudo-SLC-Cache noch die Datenrate, mit der die SSD weiterschreibt, sobald dieser gefüllt ist.

HDTach Corsair Force MP510
HDTach Corsair Force MP510

Garantie, Lieferumfang und Eckdaten

Neben der SSD liegt lediglich eine knappe Information zur Garantie in Australien in der Verpackung. Auf der Hersteller-Website steht darüber hinaus die Corsair SSD Toolbox für die Verwaltung der SSD inklusive Firmware‑Update-Funktion und Secure Erase zur Verfügung.

Die Corsair Force MP510 hat eine eingeschränkte Garantie von fünf Jahren. Sie endet, sobald der Zeitraum oder die maximal spezifizierte TBW überschritten wurde. Die TBW-Angabe ist für Heimanwender allerdings generell nur ein grober Richtwert, der bei diesem Einsatzzweck wohl selten erreicht werden dürfte.

Die Spezifikationen der Corsair Force MP510 im Überblick

Corsair Force MP510 (240 GB) Corsair Force MP510 (480 GB) Corsair Force MP510 (960 GB) Corsair Force MP510 (1920 GB)
Controller: Phison PS5012-E12, 8 NAND-Channel
DRAM-Cache: 256 MB DDR3 512 MB DDR3 1.024 MB DDR4 2.048 MB DDR4
Speicherkapazität: 240 GB 480 GB 960 GB 1.920 GB
Speicherchips: Toshiba ? ? TLC (3D, 64 Lagen) NAND, 256 Gbit Toshiba ? ? TLC (3D, 64 Lagen) NAND, 512 Gbit
Formfaktor: M.2 (80 mm)
Interface: PCIe 3.0 x4
seq. Lesen: 3.100 MB/s 3.480 MB/s
seq. Schreiben: 1.050 MB/s 2.000 MB/s 3.000 MB/s 2.700 MB/s
4K Random Read: 180.000 IOPS 360.000 IOPS 610.000 IOPS 485.000 IOPS
4K Random Write: 240.000 IOPS 440.000 IOPS 570.000 IOPS 530.000 IOPS
Leistungsaufnahme Aktivität (typ.): ?
Leistungsaufnahme Aktivität (max.): ?
Leistungsaufnahme Leerlauf: ?
Leistungsaufnahme DevSleep: ?
Leistungsaufnahme L1.2: ?
Funktionen: NVMe, TRIM, SMART, Garbage Collection
Verschlüsselung: AES 256, optional?
Total Bytes Written (TBW): 400 Terabyte 800 Terabyte 1.700 Terabyte 3.120 Terabyte
Garantie: 5 Jahre
Preis: 74,99 € 139,99 € 259,99 €
Preis je GB: € 0,31 € 0,29 € 0,27

Auf der nächsten Seite: Benchmarks