Sapphire: Radeon RX 590 Nitro+ wird schwarz anstatt blau

Wolfgang Andermahr 67 Kommentare
Sapphire: Radeon RX 590 Nitro+ wird schwarz anstatt blau
Bild: Sapphire

AMDs schnellste Mittelklasse-Grafikkarte, die neue Radeon RX 590 auf Basis der Polaris-30-GPU (12 nm) gibt es aktuell von vier verschiedenen Herstellern. In einem Test drei verschiedener Modelle hat sich die Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ Special Edition als bestes Wahl herausgestellt. Angeblich läuft die Grafikkarte aber aus.

Zumindest berichten dies einige Websites und vermuten dies, da im Handel nun eine weitere Radeon RX 590 Nitro+ von Sapphire aufgetaucht ist, die der Special Edition sehr ähnelt, den Namenszusatz jedoch nicht trägt. Sapphire hat aufgrund der Weihnachtstage noch nicht auf eine Anfrage diesbezüglich geantwortet, jedoch erscheint es aus Sicht der Redaktion unwahrscheinlich, dass die Special Edition ausläuft.

ComputerBase glaubt nicht an ein Auslaufen der Special Edition

Denn gegenüber ComputerBase hat Sapphire bei der Präsentation verlauten lassen, dass die Radeon RX 590 Nitro+ Special Edition nicht so schnell vom Markt verschwinden soll. Darüber hinaus ist auch der direkte Vorgänger, die Radeon RX 580 Nitro+ Special Edition, trotz weiterer Modelle immer noch gut lieferbar.

Selbst wenn die im Test mit Abstand beste Radeon RX 590 auslaufen würde, wäre die neue Radeon RX 590 Nitro+ vermutlich ein gleichwertiger Ersatz. Denn die Grafikkarten sind nach bisherigen Erkenntnissen identisch, sowohl was den Kühler als auch die technischen Spezifikationen wie die Taktraten betrifft. Bei der neuen Radeon RX 590 Nitro+ ist einzig die Kühlerabdeckung in schwarz anstatt in blau gehalten und die beiden Axial-Lüfter sind nicht mit blauen LEDs ausgestattet, sie verzichten stattdessen auf eine Beleuchtung. Weitere Unterschiede abseits der Optik scheint es nicht zu geben.

Ein Blick auf die Verfügbarkeit der Radeon RX 590

Die Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ Special Edition ist aktuell ab 281 Euro gelistet und auch lieferbar. Die Verfügbarkeit ist gut. Die schwarze Radeon RX 590 Nitro+ ist ab 286 Euro verfügbar, wird aber von weniger Händlern gelistet. Darüber hinaus gibt es im deutschen Handel noch die XFX Radeon RX 590 Fatboy für 250 Euro, die PowerColor Radeon RX 590 Red Devil für 280 Euro und die aktuell nicht lieferbare Asus Radeon RX 590 Strix für 341 Euro.

Update 09.01.2019 09:06 Uhr

Sapphire hat ComputerBase gegenüber bestätigt, dass die blaue Special Edition neben der neuen schwarzen Version der Radeon RX 590 Nitro+ weiterlaufen wird. Die Radeon RX 590 Special Edition gibt es derzeit ab 275 Euro, die schwarze Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ ab 279 Euro.