AMD Gonzalo: Konsolen-SoC mit acht Zen-Kernen und Navi-Grafik

Volker Rißka 256 Kommentare
AMD Gonzalo: Konsolen-SoC mit acht Zen-Kernen und Navi-Grafik
Bild: iFixit

Passend zur Bestätigung von Microsoft auf der CES 2019, auch in Zukunft eng mit AMD zusammenarbeiten zu wollen, was als ein Indiz für die nächste Konsole gilt, gibt es neue Gerüchte über den möglichen Chip. Dieser soll AMDs aktuelle und sogar zukünftige Technologie kombinieren: Zen und Navi.

AMD Gonzalo
AMD Gonzalo (Bild: Tum Apisak via Twitter)

„AMD Gonzalo“ nennt sich der Chip laut aktuellen Meldungen, der anhand von den bekannten Codename-Matrizen ausgeknobelt werden kann. Demnach wäre es ein Acht-Kern-Prozessor auf Basis der CPU-Architektur Zen+ oder gar Zen 2, der mit einer Navi-Grafikeinheit kombiniert wird. Der Prozessor arbeitet dabei mit einem Basistakt von 1,6 GHz, kann jedoch bis auf 3,2 GHz beschleunigen. Vergleiche zu den bisherigen Konsolenlösungen sind dabei nicht möglich, die alte „Katzen“-Architektur in Form der Jaguar-Kerne aus dem Jahr 2013 unterschiedet sich massiv von Zen sowie deren deutlich intelligenteres Taktverhalten.

Navi deutet auf Release frühestens 2020 hin

„Navi 10 Lite“ wird als Codename für die Grafiklösung gehandelt, diese Bezeichnung tauchte in den vergangen Wochen und Monaten bereits des Öfteren auf. Auch spricht es dafür, dass Navi eher ein Polaris-Nachfolger werden wird, statt im High-End-Segment Platz zu finden. Für diesen Markt wird AMD in Kürze bekanntlich erst noch einmal Vega in Form der Radeon VII aufleben lassen und erst später im kommenden Jahr 2020 einen echten Nachfolger präsentieren. Dies hatte eine AMD-Roadmap für die Profi-Karten der Instinct-Serie bereits im November angedeutet.

Vor dem kommenden Jahr ist mit einer derartigen Lösung von AMD in einem fertigen Produkt von Microsoft und Sony nicht zu rechnen, in diesem Jahr dürfte es aber bereits erste Bekundungen geben. Sony bekräftigte bisher, dass erst ab 2021 die Einführung einer neuen Konsole geplant sei. Inwiefern Microsoft dem Termin eventuell zuvorkommen will, bleibt abzuwarten. Die Xbox One und PlayStation 4 kamen innerhalb von einer Woche Ende November 2013 auf den Markt.