Asus Strix XG438Q: 43-Zoll-Monitor mit 120 Hz, UHD und DisplayHDR 600

Frank Hüber 75 Kommentare
Asus Strix XG438Q: 43-Zoll-Monitor mit 120 Hz, UHD und DisplayHDR 600
Bild: Asus

Zur CES 2019 zeigt Asus die neuen Monitor-Modelle der ROG-Strix-XG-Serie und erweitert diese um den ROG Strix XG438Q, einen 43-Zoll-Monitor mit einer Auflösung von 3.840 × 2.160 Pixeln (UHD) und einer variablen Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hz, FreeSync 2 HDR und DisplayHDR 600.

Laut Asus handelt es sich beim ROG Strix XG438Q um den größten Monitor mit 3.840 × 2.160 Pixeln bei einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Die Farbraumabdeckung soll bei 90 Prozent des DCI-P3-Farbraumes liegen, neben Picture-in-Picture und Picture-by-Picture bietet das VA-Panel des Monitors laut Asus eine Reaktionszeit von 4 Millisekunden (Grau-zu-Grau). Eine matte Beschichtung soll Reflexionen verhindern. Während das DisplayHDR-600-Zertifikat eine maximale, punktuelle Helligkeit von mindestens 600 cd/m² garantiert, spricht Asus von typischen 450 cd/m². FreeSync 2 HDR sorgt zudem dafür, dass beim Einsatz einer AMD-Radeon-Grafikkarte die Framerate und die Bildwiederholfrequenz synchronisiert werden, um Tearing und Stottern zu vermeiden – Dank Low Framerate Compensation (LFC) auch bei unter 48 FPS beziehungsweise Hertz. Zudem bietet der Monitor Asus' „GameFast Input Technology“, die den Input-Lag minimieren soll. Über das OSD können Spieler zudem Overlays wie ein Fadenkreuz einblenden.

Als Anschlüsse bietet der Asus ROG Strix XG438Q drei HDMI-2.0-Eingänge und einen DisplayPort-Anschluss. Die beiden integrierten Lautsprecher bieten jeweils eine Leistung von 10 Watt. Ein LED im Standfuß projiziert wie bei den Gaming-Monitoren von Asus bereits bekannt erneut das ROG-Logo auf den Schreibtisch.

Strix XG49VQ bietet 32:9 mit 3.840 × 1.080 und 144 Hz

Auch das bereits vorgestellte Modell Strix XG32VQR und den Strix XG49VQ mit 32:9-Seitenverhältnis zeigt Asus zur CES 2019 noch einmal genauer. Anders als der neu vorgestellte Samsung CRG9 setzt der XG49VQ weiterhin auf eine Auflösung von 3.840 × 1.080 Pixel bei einer Bildwiederholfrequenz von bis zu 144 Hz, wie es auch schon der Samsung C49HG90 (Test) bietet. 5.120 × 1.440 Bildpunkte bei 120 Hz wie die neuen 32:9-Monitore mit 49 Zoll von Samsung und auch Dells U4919DW bietet Asus demnach nicht. Zudem bietet Asus mit DisplayHDR 400 und einer typischen Helligkeit von 450 cd/m² eine geringere Helligkeit als Samsung, deren CRG9 bis zu 1.000 cd/m² bieten soll.

Ab Ende Januar und im Frühjahr im Handel

Während der ROG Strix XG49VQ und ROG Strix XG32VQR ab Ende Januar verfügbar sein sollen, spricht Asus beim ROG Strix XG438Q lediglich von einer Verfügbarkeit im Frühjahr 2019. Preise sind noch nicht bekannt.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Asus unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt.