Der Herr der Ringe: Hamburger Studio Daedalic entwickelt Spiel über Gollum

 Notiz
Christopher Lewerenz 67 Kommentare
Der Herr der Ringe: Hamburger Studio Daedalic entwickelt Spiel über Gollum
Bild: Daedalic Entertainment

In Hamburg soll ein neues Spiel im von J. R. R. Tolkien erschaffenen Universum von Der Herr der Ringe entstehen. Daedalic Entertainment hat sich die Rechte an den Büchern des Autors gesichert und plant ein Spiel mit dem Namen „Der Herr der Ringe: Gollum“, welches dem Namen entsprechend Gollum in den Fokus setzt.

Wenig Informationen, aber eine große Vision

Das Spiel soll erst 2021 erscheinen, weshalb nur wenig bekannt ist. In einem Interview mit der US-amerikanischen Seite PC Gamer bestätigt CEO Carsten Fichtelmann, dass es sich um ein Action-Adventure-Spiel handeln wird. Er führt weiter aus, dass Daedalic sich auf die Story von Gollum konzentriere und eine Geschichte erzählen werde, die vor den Geschehnissen der Bücher stattfinde. Außerdem werde die geteilte Persönlichkeit von Gollum thematisiert und könnte ein zentrales Spielelement werden. Genaue Angaben hierzu machte Fichtelmann aber nicht.

Als schwierigste Aufgabe sieht Fichtelmann die Gestaltung der Welt: „Ein weltweites Publikum hat bereits eine Vision, wie die Welt von Der Herr der Ringe aussieht. Wir sind nicht Warner, weshalb wir mit einem eigenen Ansatz überzeugen müssen.“. Für diese Aufgabe habe das Studio aber bereits eine Lösung und ist besonders vom Art-Design überzeugt. Jedoch zeigte das Unternehmen keine Bilder, Screenshots oder Konzeptzeichnung, was allerdings bei einer solch frühen Ankündigung nicht verwundert.

Daedalic Entertainment ist eine der erfolgreichsten Spieleschmieden in Deutschland und ist besonders für Spiele, wie „Edna bricht aus“, „Deponia“ oder das aktuellste Spiel „State of Mind“ bekannt. Neben eigenen Spielen, vertreibt das Unternehmen auch viele Spiele unter der eigenen Marke.