SmartThings: Samsung bringt Smart-Home-System nach Deutschland

Frank Hüber 68 Kommentare
SmartThings: Samsung bringt Smart-Home-System nach Deutschland
Bild: Pexels | CC0 1.0

Samsung bringt das eigene Smart-Home-System dieses Jahr noch nach Deutschland. Die Hardware-Komponenten um Smart Hubs, Sensoren und Steuerungsgeräte sind ab September auch in Deutschland verfügbar – pünktlich zur IFA 2019. Im Jahr 2014 hatte Samsung das Smart-Home-Startup aus Kalifornien aufgekauft.

SmartThings ergänzt nicht nur die bereits erhältlichen Produkte von Samsung und ist per Sprache über Bixby über Galaxy-Smartphones oder über Fernseher von Samsung steuerbar, sondern ist auch zu ausgewählten Produkten von anderen Anbietern kompatibel wie Bewegungssensoren von Fibaro. Eine Übersicht der unterstützten Produkte gibt Samsung auf der SmartThings-Website.

Zigbee, Z-Wave und Bluetooth werden unterstützt

Samsung bietet ein offenes Partnernetzwerk an und unterstützt über die Zentrale mehrere Smart-Home-Standards. Der SmartThings Hub V3 unterstützt die Protokolle ZigBee 3.0, Z-Wave und Bluetooth Low-Energy. Die Steuerung erfolgt über die SmartThings-App per Smartphone, Tablet, Smart-TV oder Family Hub. Auch die Steuerung per Sprachbefehl über Amazon Alexa und Google Assistant ist möglich.

Mit dem SmartThings Wi-Fi Hub bietet Samsung die gleichen Möglichkeiten zur Smart-Home-Steuerung wie beim Hub, erweitert um eine WLAN-Router-Funktion. Durch seine Mesh-Funktionalität ermöglicht er im Zusammenspiel mit weiteren SmartThings Wi-Fi Hubs eine flächendeckende WLAN-Abdeckung.

Samsung SmartThings

Mit einem Schalter und smarten Steckdosen lassen sich angeschlossene Geräte steuern. Die Steckdosen zeichnen zudem den Stromverbrauch angeschlossener Geräte auf. Als Zigbee-Komponente, die ebenfalls ein Mesh-Netzwerk aufspannen, vergrößern sie zudem die Reichweite des Smart-Home-Netzwerks. Über Bewegungssensoren und einen Tür-Fenster-Kontakt kann ein Sicherheitssystem aufgebaut werden. Der Bewegungssensor von SmartThings nimmt zudem Temperaturschwankungen wahr. Ein Feuchtigkeitssensor, der austretendes Wasser erkennt, komplettiert die neuen SmartThings-Sensoren.

Verfügbarkeit und Preise

Die SmartThings-Produkte sind voraussichtlich ab September 2019 im Handel erhältlich. Der SmartThings Hub V3 wird 89,99 Euro kosten, der SmartThings Wi-Fi-Hub 139,99 Euro. Die unverbindliche Preisempfehlung des SmartThings Motion Sensor beträgt 29,99 Euro, der SmartThings Multipurpose Sensor (Tür-Fenster-Kontakt) kostet ebenso wie der Schalter und der Wassersensor auch je 29,99 Euro. Die smarte Steckdose schlägt hingegen mit 44,99 Euro zu Buche.

Update 12.07.2019 19:42 Uhr

Das Smart-Home-System SmartThings von Samsung ist bereits seit Anfang 2018 exklusiv über Vodafone als „Vodafone V-Home“ in Deutschland erhältlich. Die Nutzung setzt aber nicht nur einen Mobilfunkvertrag von Vodafone voraus, sondern auch kostenpflichtige Zusatzdienste, ohne die der SmartThings Hub in der App gar nicht erst eingerichtet werden kann. Zudem ist das Vodafone V-Home nur in einem vergleichsweise teuren Paket beispielsweise über Amazon erhältlich*.

ComputerBase dankt dem Leser M@tze aus dem Forum für diesen Hinweis.

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.