Samsung Galaxy Note 20 Ultra: Alle Details zum Stylus-Smartphone vorab bekannt

Nicolas La Rocco 63 Kommentare
Samsung Galaxy Note 20 Ultra: Alle Details zum Stylus-Smartphone vorab bekannt
Bild: WinFuture

Ein umfangreicher Leak aus vertrauenswürdiger Quelle zeichnet ein beinahe vollständiges Bild dessen, was Zuschauer des nächsten Unpacked-Events vom Samsung Galaxy Note 20 erwarten können. Zum Galaxy Note 20 Ultra liegen Datenblatt und Bilder vor. Ein Highlight des Stylus-Smartphones soll die Xbox-Integration werden.

Die Informationen hat nach früheren Samsung-Vorabmeldungen erneut WinFuture zusammengetragen. Dem vorliegenden Datenblatt zufolge wird das Galaxy Note 20 Ultra das bisher größte Stylus-Smartphone von Samsung. Im Vergleich zum Vorjahr wächst das 120-Hz-Display von 6,8 Zoll auf 6,9 Zoll, wobei das Plus an Bildfläche mit 160 Pixeln mehr in der Höhe realisiert wird. Das Smartphone wird deshalb mit 77,2 Millimetern so breit wie das Galaxy Note 10+, mit 164,8 Millimetern aber etwas höher und mit 8,1 Millimetern auch dicker. Zur angegebenen Tiefe zählt nicht das Kameramodul, das wie beim Galaxy S20 Ultra (Test) aus dem Gehäuse hervorsteht.

108-Megapixel-Sensor mit Dual-Pixel

Das Kamerasystem bietet drei Sensoren mit einmal 108 Megapixeln und zweimal 12 Megapixeln. Den hochauflösenden Sensor der Hauptkamera soll Samsung aber nicht eins zu eins aus dem Galaxy S20 Ultra übernommen, sondern mit Dual-Pixel-Technologie für einen schnelleren Autofokus überarbeitet haben. Die vergleichsweise schwache Autofokusleistung war zum Verkaufsstart des Galaxy S20 Ultra ein Kritikpunkt gegenüber dem Galaxy S10, das noch mit Dual-Pixel-Sensor ausgestattet war. Zum weiten Zoomen gibt es erneut einen Periskop-Zoom mit diesmal aber nur noch 50- statt 100-facher Vergrößerung, auch der Marketingname „Space Zoom“ steht nicht länger auf der Smartphone-Rückseite. Der dritte Sensor ist für Ultraweitwinkelfotos zuständig.

Optimierungen für Project xCloud

Mit dem Galaxy Note 20 Ultra will Samsung die Kooperation mit Microsoft erweitern, indem weitere Dienste der Redmonder integriert werden. Bislang lag der Fokus auf dem Vorinstallieren von Office-Anwendungen und OneDrive, beim nächsten Stylus-Smartphone steht stattdessen die Xbox im Mittelpunkt. Genauer gesagt soll das Galaxy Note 20 Ultra mehrere Optimierungen für den Spiele-Streaming-Dienst Project xCloud mitbringen. Da Project xCloud künftig ein Bestandteil des Xbox Game Pass sein wird, kann dieser auf dem Smartphone für den Zugriff auf mehr als 90 Spiele aus Microsofts Cloud genutzt werden. Über eine automatische OneNote-Syn­chro­ni­sa­tion soll aber auch im Office-Umfeld mehr von Microsoft auf dem Smartphone geboten werden.

Der Exynos 990 bleibt

Hinsichtlich der technischen Ausstattung wird das europäische Modell erneut den Exynos 990 bieten. Für die USA und den asiatischen Raum wird laut früheren Gerüchten gemutmaßt, dass Samsung auf den Snapdragon 865 Plus wechseln wird. Bereits der normale Snapdragon 865 im US-Modell des Galaxy S20 ist dem Exynos 990 leicht überlegen, mit dem Galaxy Note 20 Ultra könnte der Abstand weiter wachsen. Gerüchte, wonach Samsung einen effizienteren Exynos 992 plane, scheinen sich damit aufgelöst zu haben. Das Stylus-Smartphone soll 12 GB RAM und 128 GB sowie 256 GB Festspeicher bieten, weitere Speicherkonfigurationen sind aber nicht ausgeschlossen. Der Speicher lässt sich erweitern, außerdem können zwei Nano-SIM-Karten und eine eSIM und somit effektiv bis zu drei Karten verwendet werden. 5G ist künftig bei jedem Modell an Bord.

Schnellerer Stylus

Bei den Stylus-Funktionen steht eine Reduzierung der Latenz im Fokus. Samsung will beim Galaxy Note 20 Ultra mit „Real Feel“ werben, was aus einer reduzierten Latenz von nur noch 9 Millisekunden resultiert. Das soll für ein realistischeres Schreibgefühl nahe dem auf Papier sorgen. Aufgrund des großen Kamerasystems sitzt der Stylus nicht mehr rechts, sondern links im Gehäuse. Das wiederum wird Samsung laut bisherigen Informationen in der neuen Farbe „Mystic Bronze“ sowie in „Mystic Black“ anbieten.

Samsung Galaxy Note 20 Ultra
Samsung Galaxy Note 20 Ultra (Bild: WinFuture)

Die Vorstellung des Galaxy Note 20 Ultra sowie eines etwas kleineren Galaxy Note 20 ist für den 5. August geplant. Im Rahmen des Unpacked-Events sollen außerdem das Galaxy Fold 2 und eine 5G-Variante des Galaxy Z Flip (Test) angekündigt werden.

Update 23.07.2020 13:31 Uhr

Auch zum normalen Galaxy Note 20 liegt nach einem weiteren Bericht von WinFuture mittlerweile das Datenblatt vor. Das Smartphone fällt mit 6,7-Zoll-Display etwas kleiner aus, kommt mit reduzierter Auflösung, planem statt gekrümmtem Glas und nur noch 60-Hz-Panel. Der Stylus soll mit einer Latenz von 26 Millisekunden etwas langsamer reagieren, außerdem gibt es Kürzungen bei RAM, Speicher und Akkukapazität.

Galaxy Note 20
Galaxy Note 20 (Bild: WinFuture)

Größere Unterschiede sind zudem bei der Kamera festzustellen, die mit 12 Megapixeln weniger hoch auflöst. Den 8K-Videomodus muss Samsung wie beim Galaxy S20 über den 64-Megapixel-Sensor des Teleobjektivs abwickeln, da die Auflösung der Hauptkamera zu niedrig dafür ist. Der „dreifache optische“ Zoom ist angesichts der f/2.0-Blende wieder nur rein digital umgesetzt. Die maximale Vergrößerung liegt bei Faktor 30.

Samsung Galaxy Note 20 Ultra
Samsung Galaxy Note 20
Software:
(bei Erscheinen)
Android 10.0
Display: 6,90 Zoll
1.440 × 3.088, 494 ppi
WQHD+ Super AMOLED, HDR, Gorilla Glass Victus
6,70 Zoll
1.080 × 2.400, 393 ppi
Full HD+ Super AMOLED, HDR, Gorilla Glass Victus
Bedienung: Touch, Stylus, Fingerabdrucksensor, Gesichtsscanner
SoC: Samsung Exynos 990
2 × Exynos M5, 2,73 GHz
2 × Cortex-A76, 2,50 GHz
4 × Cortex-A55, 2,00 GHz
7 nm, 64-Bit
GPU: Mali-G77 MP11
800 MHz
RAM: 12.288 MB
LPDDR5
8.192 MB
LPDDR5
Speicher: 256 / 512 GB (erweiterbar) 256 GB
1. Kamera: 108,0 MP, 4320p
LED, f/1,8, AF, OIS
12,0 MP, 4320p
LED, f/1,8, AF, OIS
2. Kamera: 12,0 MP, f/3,0, AF, OIS 64,0 MP, f/2,0, AF, OIS
3. Kamera: 12,0 MP, f/2,2, AF
4. Kamera: Nein
5. Kamera: Nein
1. Frontkamera: 10,0 MP, 2160p
Display-Blitz, f/2,2, AF
2. Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced Pro
5G: NSA/SA
Nein
Variante
NSA/SA
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac/ax
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 5.1
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo
Weitere Standards: USB 3.1 Typ C, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 4.500 mAh
fest verbaut, kabelloses Laden
4.300 mAh
fest verbaut, kabelloses Laden
Größe (B×H×T): 77,2 × 164,8 × 8,10 mm 75,2 × 161,6 × 8,30 mm
Schutzart: IP68
Gewicht: 208 g 192 g
Preis: 1.266 € / 1.364 € 925 € / 1.023 €