Aus der Community: DDR-Rechner mit einer 1-MHz-CPU im Eigenbau

Sven Bauduin
26 Kommentare
Aus der Community: DDR-Rechner mit einer 1-MHz-CPU im Eigenbau
Bild: andi_sco

Aus der Community und der Retro-Ecke, dem stark frequentierten Retro-Bereich des ComputerBase-Forums, kommt ein DDR-Rechner mit 1-MHz-CPU vom Typ UA880D, der mit Fug und Recht als „Selbstbau“ bezeichnet werden kann und in echter Handarbeit entstanden ist. Bei dieser Perle handelt es sich um ein echtes Einzelstück.

DDR-Unikat mit 16 kB RAM

Im Retro Hardware Bilder Thread stellt einmal mehr Community-Mitglied „andi_sco“, der als Initiator zahlreicher Retro- und Community-Projekte auftritt, den DDR-Rechner seines Vaters vor und gibt interessante Einblicke in eine Zeit und PC-Technologie, die für viele heutzutage kaum noch vorstellbar ist.

Mein Vater hat sich in den 80ern seinen eigenen Rechner zusammengebaut. In diesem Fall kann man wohl wirklich von Zusammenbau reden.

andi_sco, Community-Mitglied

Der Rechner, der auf einem als Einzelanfertigung belichteten Mainboard basiert, trägt als Herz einen MME UA880D, einen Nachbau („DDR-Kopie“) des seinerzeit populären Zilog Z80, einem 8-Bit-Mikroprozessor, der vom VEB Mikroelektronik „Karl Marx“ Erfurt in der ehemaligen DDR hergestellt wurde.

Da in der DDR doch ein Mangel an Bauteilen herrschte, musste er sich viele Bauteile über Kontakte besorgen. So wurde z.B. die Hauptplatine in Rostock Schutow als Einzelanfertigung belichtet.

andi_sco, Community-Mitglied

Für größere Datenmengen stand ein Kassettenlaufwerk zur Verfügung, während für kleine Programme ein EPROM sowie 16 kB RAM von Texas Instruments zum Einsatz kam. Der Hauptprozessor arbeitete trotz 4 MHz Maximaltakt jedoch nur mit einer Taktfrequenz von 1 MHz und zauberte Bilder auf den kleinen Schwarz-Weiß-Monitor.

Die Tastatur des...
Die Tastatur des... (Bild: andi_sco)
...DDR-Retro-PCs.
...DDR-Retro-PCs. (Bild: andi_sco)

Weitere Impressionen in Form von stimmungsvollen Aufnahmen sowie zusätzliche technische Informationen hält der Autor in seinem Forenbeitrag bereit und freut sich über Feedback aus der Community.

Her mit den Hinweisen!

Die Redaktion rückt in der Kategorie „Aus der Community“ immer wieder interessante Leserartikel aus dem ComputerBase-Forum in den Mittelpunkt, die ganz besondere Aufmerksamkeit verdient haben.

Um zukünftig noch öfter und aktueller über neue Entwicklungen und Projekte aus der Community berichten zu können, bittet die Redaktion jederzeit um Hinweise im Thread „Aus der Community: Eure Hinweise auf interessante Leserartikel im Forum“.