Aus der Community: openSUSE Tumbleweed im Lesertest

Sven Bauduin 10 Kommentare
Aus der Community: openSUSE Tumbleweed im Lesertest
Bild: openSUSE

Aus der Community kommt ein ausführlicher Erfahrungsbericht über den Umstieg von Windows 7 auf das freie Betriebssystem openSUSE. Neben dem stabilen Zweig der Community-Edition, openSUSE Leap 15.2, wird mit openSUSE „Tumbleweed“ zudem ein Rolling Release gepflegt, für das sich der ComputerBase-Leser entschieden hat.

„Schnell! Integriert! Stabil! Getestet!“

Während openSUSE „Leap“ auf dem aktuelle Enterprise-Betriebssystem SUSE Linux Enterprise 15.2 Service Pack 2 aufbaut und dessen Repositories nutzt, wird openSUSE „Tumbleweed“ über die Entwicklerversion „Factory“ immer mit den neuesten stabilen Paketversionen versorgt und von der openSUSE-Community selbst unter dem Motto: „Schnell! Integriert! Stabil! Getestet!

openSUSE fährt mit „Tumbleweed“ und „Leap“ zweigleisig (Bild: openSUSE)

Rolling Release im Lesertest

In seinem [Leserartikel] openSUSE Tumbleweed – ein Experiment testet Community-Mitglied „SE.“ die vor allem in Deutschland schon seit Jahren sehr populäre Linux-Distribution auf Herz und Nieren und stellt sehr schnell fest:

Ich mag openSuse Tumbleweed.

SE., Community-Mitglied

Getestet wird openSUSE Tumbleweed mit einer aktuellen Desktop-Umgebung vom Typ KDE Plasma 5.19.5, die interessierte Anwender auch unverbindlich mit der Distribution KDE neon ausprobieren können, sowie dem Betriebssystem-Kernel Linux 5.8.4.-1.

Zum Einsatz kam dabei die folgende Hardware:

  • AMD Ryzen 5 1600
  • Asus Prime B350 Plus
  • 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher
  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 570 8 GB

Seinen Wechsel zu openSUSE Tumbleweed im Speziellen und einer Linux-Distribution im Allgemeinen erklärt der ComputerBase-Leser wie folgt:

Ich hatte keine Lust auf Windows 10. Also stand ich beim offiziellen Support-Ende von Windows 7 vor der Entscheidung mich in die Apple Welt zu begeben, was für mich okay gewesen wäre, oder einfach erstmal ein random Linux auszuprobieren. Nach kurzem Ausflug zu Ubuntu und Manjaro ist es openSuse Tumbleweed geworden.

SE., Community-Mitglied

Warum gerade openSUSE Tumbleweed? Weshalb die Desktop-Umgebung KDE? Und was gibt es sonst so? Diese und andere Fragen beantwortet „SE.“ in seinem Leserartikel und freut sich auf Fragen, Kritik und Anregungen aus der ComputerBase-Community.

Her mit den Hinweisen!

Die Redaktion rückt in der Kategorie „Aus der Community“ immer wieder interessante Leserartikel aus dem ComputerBase-Forum in den Mittelpunkt, die ganz besondere Aufmerksamkeit verdient haben.

Um zukünftig noch öfter und aktueller über neue Entwicklungen und Projekte aus der Community berichten zu können, bittet die Redaktion jederzeit um Hinweise im Thread „Aus der Community: Eure Hinweise auf interessante Leserartikel im Forum“.