CES 2021

Homeschooling: Dell bringt Latitude 3120 und Chrome­book 3100

Frank Meyer
39 Kommentare
Homeschooling: Dell bringt Latitude 3120 und Chrome­book 3100
Bild: Dell

Als robust und belastbar bewirbt Dell die neuen, speziell für den Bildungssektor konzipierten Notebooks Latitude 3120 und Chromebook 3100. Während das Latitude-Modell mit einer Intel-CPU auch als Convertible mit Touch-Display angeboten wird, erscheint das Chromebook erstmals mit einem wählbaren LTE-Modul.

Schüler- und Studenten-Notebooks mit Windows oder Chrome OS

Neben Asus, die zur CES 2021 mit dem BR1100 ein günstiges Notebook speziell für Schüler und Studenten vorgestellt haben, bringt auch Dell Neuheiten für den wachsenden Markt in Stellung. Mit dem Latitude 3120 mit Windows-Betriebssystem und dem Chromebook 3100 mit vorinstalliertem Chrome OS will Dell Kindern und jungen Erwachsenen das Lernen von zu Hause aus ermöglichen, ohne das Budget übermäßig zu belasten.

Dell Latitude 3120

Beide Notebooks sollen laut Hersteller robust und belastbar sein, um den täglichen Anforderungen der Nutzergruppe zu trotzen. Stürze aus einer Höhe von bis zu einem halben Meter sollen die Geräte unbeschadet überstehen und durch eine versiegelte, flüssigkeitsresistente Tastatur eine weitere Gefahrenquelle ausräumen. Das Latitude 3120 verfügt laut Dell zudem über ein neues strukturiertes Design, das das Gehäuse besonders griffig macht. Optional wird ein „Dragontrail-Pro-Glas-Display“ angeboten, das kratzfester ist und einen besseren Schutz bei eventuellen Stürzen bietet.

Latitude 3120 als Notebook oder Convertible

Technisch sind weder das Latitude 3120 noch das Chromebook 3100 Wunderwerke. Beispielsweise setzt Dell beim Latitude-Modell, das als klassisches Notebook oder Convertible samt 360-Grad-Bildschirm und einem Stylus zur Auswahl steht, auf einen aktuellen Einsteiger-Prozessor von Intel. Ein namentlich nicht genannten Pentium Silver oder alternativ ein ebenfalls nicht benannter Celeron können Kunden wählen.

Dell Chromebook 3100

Wie viel Arbeits- und Massenspeicher Dell in den jeweiligen Modellen verbaut, lässt der Hersteller zum jetzigen Zeitpunkt unbeantwortet. Erfahrungsgemäß sind 8 GB oder auch 16 GB RAM möglich, als Speichermedium für Daten wird in dem Segment gern auf eMMC oder eine M.2-SSD mit SATA-Anbindung und 128 GB zurückgegriffen. Für einen schnellen und gleichzeitig stabilen Zugang ins heimische Netzwerk soll das Latitude 3120 über ein modernes WLAN-Modul mit Wi-Fi-6-Technik verfügen.

Chromebook 3100 auch in einer LTE-Version

Zum Chromebook 3100 macht Dell zur Erstankündigung noch weniger Angaben, denn auch hier sind Informationen zur Größe Fehlanzeige. Weder Art und Auswahl der Prozessoren, die Menge des Arbeitsspeicher oder die des Massenspeicher werden konkretisiert. Beim Chromebook 3100 soll es sich um das erste Chrome-OS-Notebook der Firma handeln, das über ein LTE-Modul verfügt und so auch abseits von WLAN-Netzen über Mobilfunk einen Zugang zum Internet bietet. In klassischer Notebook-Bauweise lässt sich das Display im Öffnungswinkel von 180 Grad aufklappen.

Verfügbarkeit teils schon ab 19. Januar 2021

Das Latitude 3120 ist im Onlineshop von Dell ab dem 19. Januar 2021, also in der kommenden Woche, erhältlich, das Chromebook 3100 soll „ab dem Frühjahr 2021“ verfügbar sein. Preise für die beiden Modelle, die voraussichtlich jeweils in diversen Konfigurationen in den Handel kommen, will der Hersteller zum Marktstart bekanntgeben.