Amazon Echo: Smart-Home-Standard Matter wird per Update unterstützt

Frank Hüber
17 Kommentare
Amazon Echo: Smart-Home-Standard Matter wird per Update unterstützt

Auf dem Entwickler-Event „Alexa Live“ hat Amazon neben zahlreichen Neuerungen für den digitalen Sprachassistenten Alexa und neuen Optionen für Entwickler bei der Skill-Programmierung auch die Unterstützung des neuen Smart-Home-Standard Matter für die eigenen Geräte der Echo-Familie angekündigt.

Da Amazon der Projektgruppe CHIP (Connected Home over IP) angehört, die den herstellerübergreifenden, lizenzfreien Smart-Home-Standard entworfen hat, war bereits davon auszugehen, dass Amazons eigene Produkte den neuen Standard zeitnah unterstützen werden. Matter sorgt unter anderem dafür, dass Geräte und Software unterschiedlicher Hersteller problemlos miteinander interagieren können und nicht jedes Smart-Home-System ein abgeschottetes System darstellt, das nicht mit anderen Smart-Home-Geräten des Nutzers verknüpft werden kann. Mit Unterstützung für Bluetooth Low Energy, WLAN, Ethernet und Thread werden von Matter mehrere Übertragungsstandards unterstützt.

Fast alle Echo erhalten Unterstützung für Matter

Amazon wird Matter über Updates auf den Geräten der Echo-Familie ausrollen, wobei fast alle Echo und Echo Dot und alle Echo Studio, Echo Flex, Echo Plus und Echo Show den neuen Standard unterstützen sollen. Welche Generationen des Echo und Echo Dot nicht mit Matter kompatibel sind, hat Amazon zur Ankündigung noch nicht bekannt gegeben. Auch den Termin für das Update, mit dem Matter unterstützt wird, hat Amazon noch nicht genauer eingegrenzt.

Während Nutzer so von einer umfassender Interoperabilität und Kompatibilität mit den Echo-Geräten profitieren, will Amazon zudem auch Entwicklern dabei helfen, Matter-zertifizierte Geräte zu entwickeln.

Viele Hersteller setzen auf Matter

Neben Branchengrößen wie Google, Apple, Samsung und Amazon haben viele Hersteller inzwischen angekündigt, Matter zu unterstützen, unter anderem Signify (Philips Hue), Ikea, Huawei, WiZ, Yale, Nanoleaf und Eve, um nur eine kleine Auswahl zu nennen. Signify plant etwa für Philips Hue ein Firmware-Update für die Philips Hue Bridge, um Matter zu unterstützen, so dass Nutzer keine neuen Geräte erwerben müssen, um vom neuen Smart-Home-Standard zu profitieren. Google und Apple verbauen Thread bereits in ihren neuen Geräten und werden künftig Matter unterstützen, wobei Google Thread noch nicht aktiviert hat, sondern die Funktion erst noch freischalten wird.

Update 21.07.2021 19:15 Uhr

Wie Amazon ComputerBase mitgeteilt hat, werden nur der Echo (1. Generation), Echo Dot (1. Generation) sowie Echo Tap keine Matter-Unterstützung erhalten. Alle anderen Echo-Geräten sollen somit mit einem entsprechenden Update den neuen Smart-Home-Standard unterstützen.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Amazon unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.