1. #1
    MIFcom-Support
    Dabei seit
    Jan 2014
    Beiträge
    273

    Post Grafikkartentreiber im Test

    Lohnt es sich, ständig den neuesten Grafikkartentreiber zu installieren? Der Test gibt Antworten für Grafikkarten mit etablierter Architektur. Der Artikel knüpft damit nahtlos an einen Bericht aus dem April 2014 an. Die Erkenntnis damals: Ist eine Architektur neu, sind durch neue Treiber teils beachtliche Vorteile zu erzielen.

    Zum Artikel: Grafikkartentreiber im Test

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2009
    Beiträge
    208

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Hm... jetzt wissen wir, was wir schon immer wußten?
    INTEL Core i5-3570 @3.80 GHz | ADATA DDR3-1600 32 GB | PALIT GeForce GTX 1070 Super Jetstream 8 GB | SAMSUNG 850 EVO 500 GB | SAMSUNG 840 500 GB x 2 | SAMSUNG M8 1 TB | GIGABYTE GA-H77-D3H

  4. #3
    Commodore
    Dabei seit
    Jun 2003
    Beiträge
    4.751

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Moin,
    Vielen Dank für den Test
    Eine Frage hätte ich jedoch. Ist bei den AMD Treibern der AHCI Treiber dabei? Ich frage deshalb, weil ich noch einen 770er Chipsatz habe und sonst gar nichts mehr funktioniert. Besten Danke und schönes Wochenende.

    Gruß Andy

  5. #4
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Dez 2006
    Beiträge
    86

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Zitat Zitat von Joker* Beitrag anzeigen
    Hm... jetzt wissen wir, was wir schon immer vermutet haben?
    Fixed for you

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.255

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Und morgen geht wieder die Sonne auf und welcher Test kommt morgen? Strom aus nem Netzteil?

  7. #6
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2012
    Beiträge
    2.741

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    14.4 ist im April 2014 erschienen, nicht 2013

  8. #7
    Ensign
    Dabei seit
    Jun 2012
    Beiträge
    153

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Bei dem Untertitel "auf etablierten Architekturen verglichen" habe ich jetzt eigentlich erwartet, dass die Qualität und Integrität von Grafiktreibern verschiedener Hersteller (Hallo, Intel gibts auch noch) auf verschiedenen Betriebssystemen verglichen wird.

    Das wäre mal echt ein Mehrwert gewesen, weil die Situation unter Linux, welches dieses Jahr in Sachen Gaming ja massiv an Bedeutung gewann, extrem verschwurbelt ist, wenn man eine neue Grafikkarten kaufen möchte (Open-Source vs. Herstellertreiber)

  9. #8
    Banned
    Dabei seit
    Aug 2011
    Beiträge
    2.607

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Zumindest ist mal das Märchen von der besseren Pflege älterer GPUs im Nvidia Treiber vom Tisch.

  10. #9
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Sep 2009
    Beiträge
    5.608

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Zitat Zitat von Daedal Beitrag anzeigen
    Zumindest ist mal das Märchen von der besseren Pflege älterer GPUs im Nvidia Treiber vom Tisch.
    Was meinst du genau?o.O

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jul 2004
    Ort
    Bretzfeld
    Beiträge
    347

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Den aktuellen Nvidia 344.65 konntet ihr nicht mehr rechtzeitig testen?

  12. #11
    Banned
    Dabei seit
    Feb 2012
    Beiträge
    3.947

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Zitat Zitat von estros Beitrag anzeigen
    Was meinst du genau?o.O
    Ich denke mal, er/sie bezieht sich auf die oft getätigte Aussage, dass NVidia besseren Treibersupport liefern würde, weil sie auch deutlich ältere Karten mit in die neuesten Treiber einbeziehen, als AMD das tut.

    Das mag ja stimmen, aber wie der Test zeigt, bringt das diesen älteren Karten keine Performanceverbesserungen oder sonst irgendeinen Mehrwert. Man schleppt die ollen Karten halt nur immer wieder mit.

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2008
    Ort
    FFM
    Beiträge
    1.007

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Beim Lesen der Einleitung dachte ich eher der Artikel würde sich mit älteren Grafikkarten beschäftigen, z.B. GeForce 500er und Radeon 6000er. Also Karten, die doch schon einige Jährchen auf dem Buckel haben, aber in den meisten aktuellen Spielen dennoch gute Dienste erweisen. Eine Radeon R9 280x ist ja jetzt nicht sooo alt
    Das wäre dann natürlich aufgrund der Anzahl der Treiber und Auswahl passender Spiele etwas schwieriger geworden.


    Aber auch so mal recht interessant zu sehen, was sich bei Treibern im Laufe der Zeit tut.
    ASUS Z170 Pro Gaming / Intel Core i7-6700K / 2x8GB G.Skill RipJaws V DDR4-2800 / EVGA GeForce GTX 980 Ti Superclocked+ ACX 2.0+ / Creative Soundblaster Z / Crucial M4 128GB, Crucial MX200 500GB, 2xWD Blue 1TB / be quiet! Dark Power Pro 11 650W / Fractal Design Define R5 PCGH-Edition / ASUS VG278H, LG L227WT / Teufel Concept E Magnum 5.1 / Logitech G502, Logitech G710+ // SysProfile

  14. #13
    Commander
    Dabei seit
    Nov 2009
    Beiträge
    2.793

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Zitat Zitat von MXE Beitrag anzeigen
    Und morgen geht wieder die Sonne auf und welcher Test kommt morgen? Strom aus nem Netzteil?
    Hört doch bitte auf zu heulen, jetzt kann man wieder auf diesen Test verweisen wenn solche Themen wie "soll ich meinen Treiber aktualisieren?" Im Forum kommen.

    "Testsystem

    Prozessor
    Intel Core i5-3470 (Übertaktet per Multiplikator auf 4,0 GHz)"

    Sollte bestimmt i5 3570K sein

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2012
    Beiträge
    1.660

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Zitat Zitat von Daedal Beitrag anzeigen
    Zumindest ist mal das Märchen von der besseren Pflege älterer GPUs im Nvidia Treiber vom Tisch.
    Naja... als ich meine 7870 noch drinne hatte sah die AMD Seite noch so aus wie Gigabyte.de, überall hat die Hälfte gefehlt und man musste 5000 mal pro Tag die Seite bewerten und reinschreiben, dass die endlich mal die Treiber sortieren sollen damit man die auch downloaden kann.

    Mittlerweile hamses wohl mal gebacken bekommen nach ~2 Jahren. Als ich noch 4 GB Ram und Windows XP drauf hatte habe ich 2 Monate gewartet und gefragt wo die aktuellsten Treiber sind - da hab ich sehr lange gewartet.

    Die bessere Pflege gibts definitiv bei Nvidia, aber sowas findet man auch nur raus, wenn man mal andere nicht AAA Titel installiert und testet.

    Meine 7870 hatte so einen guten Treibersupport, dass so alte Games wie Gothic 2 (25 FPS Spitze) und Diablo 2 (~30 FPS) nicht mal mehr lauffähig waren. Von dem Jahr Wartezeit bis zum Rauswurf der Graka für nicht vorhandenen Mantle Support in Battlefield 4 mal ganz zu schweigen.

    DirectX Treiber kamen auch keine, dann die Imagecorruption in Directx 9.0c was ein Jahr sich fortgeschleift hat usw..
    Aber das sieht man dann auch nur, wenn die Festplatte mal ~50 Spiele drauf hat und nicht nur 2-3 Benchmark / AAA Games.
    Erst dann kommen jene Schandtaten zum Vorschein und man kann sich ein klares Bild über das Thema "Pflege" machen.
    Windows 7 | i7 6800K 6x 4000MHz@1.310V@62°C + Noctua NH-D15S | Gigabyte X99 Extreme Gaming (F6) | Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M4A2400C14 | Gainward GTX 1080 GLH | 2x Crucial MX100 256GB + 1x MX300 525GB | Be Quiet Straight Power E10 600 Watt | AOC G2770PQU 27' 144Hz | Fractal Design Define R5 Window | Load Balance: Tkom 25/5 + Unitymedia 130/6 | Steelseries APEX M800 | Zowie EC2-A | Superlux HD662-F | Micro = Blue Yeti

  16. #15
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2009
    Beiträge
    647

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Zitat Zitat von eax1990 Beitrag anzeigen
    Meine 7870 hatte so einen guten Treibersupport, dass so alte Games wie Gothic 2 (25 FPS Spitze) und Diablo 2 (~30 FPS) nicht mal mehr lauffähig waren.
    Sorry, aber gerade bei Gothic I + II und anderen DirectX7-Spielen sieht Nvidia ganz alt aus. Gothic I + II waren unter Windows 7 lange Zeit nicht spielbar und sind auf Nvidia-Karten immer mit einem Bluescreen abgestürzt. Nvidia war das auch scheiß egal, obwohl die WoG-Community Nvidia darüber informiert hat. Erst nach 1 1/2 Jahren (!) hat Nvidia einen schlecht funktionierenden Workaround hingebastelt.

    Okay, Gothic II hatte eine kurze Zeit lang starke Performance-Probleme mit AMD-Karten unter Windows XP, aber das war zu einer Zeit, als XP schon veraltet war und man konnte dann einfach einen älteren Treiber verwenden.

    Meiner Erfahrung nach ist AMD gerade bei Direct X7 Spielen weit voraus.

    25 fps sind bei Gothic II übrigens ganz normal, liegt am extrem ineffizienten Direct X7 Renderer. Damit das Spiel auch nachts in der Stadt flüssig läuft, braucht man einen aktuellen Intel Pentium/Core i5, am besten übertaktet.

  17. #16
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Okt 2005
    Beiträge
    5.355

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Wenn die ersten Treiber einer Grafikkarte so viel schwächer sind, als später, dann kann man die Grafikkarten Tests, die gleich am Anfang raus kommen und bei denen die Ergebnisse immer mitgeschleift werden zum Vergleich, in die Tonen treten.
    Hier gibt es nichts zu sehen.

  18. #17
    Banned
    Dabei seit
    Feb 2012
    Beiträge
    3.947

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Zitat Zitat von eax1990 Beitrag anzeigen
    Naja... als ich meine 7870 noch drinne hatte sah die AMD Seite noch so aus wie Gigabyte.de, überall hat die Hälfte gefehlt und man musste 5000 mal pro Tag die Seite bewerten und reinschreiben, dass die endlich mal die Treiber sortieren sollen damit man die auch downloaden kann.

    Mittlerweile hamses wohl mal gebacken bekommen nach ~2 Jahren. Als ich noch 4 GB Ram und Windows XP drauf hatte habe ich 2 Monate gewartet und gefragt wo die aktuellsten Treiber sind - da hab ich sehr lange gewartet.
    Also ich habe auch vor 2 Jahren schon die neuesten Treiber für meine AMD Karten ohne Probleme auf der AMD Website gefunden. Du kannst mir nicht erzählen, dass das irgendwie kompliziert oder nicht möglich gewesen wäre. Denn das wäre schlicht und einfach gelogen.

  19. #18
    Captain
    Dabei seit
    Mai 2010
    Beiträge
    3.247

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Hm, war jetzt neugierig und hab CivBE mal auf dem Zweitrechner mit 6850 und altem 13.12er Treiber installiert....jap, wunderbar, die WARNUNG kommt im Menu wegen altem Treiber...nur, das Spiel läuft flüssig, keine Fehler, keine Abstürze...gar nix.

    Ist vermutlich wie immer, ältere Grafikkarten sind bereits über den Treiber optimiert, da bringen neue Treiber dann auch nichts mehr weil AMD für diese Grafikkarten sowieso nicht mehr optimiert, im Gegenteil, am ehesten gibts Probleme über nen neuen Treiber.

    Also bei älteren Systemen bleib ich bei der Philosophie: never touch a running system: Treiberupdate nur wenn was nicht läuft.
    der Hund hat meine Signatur gefressen

    Prognose: Windows 10 -> Updatecycle of Death
    Realität: 2 Wochen später -> KB3081424

  20. #19
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Okt 2011
    Ort
    Perl
    Beiträge
    26.115

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Super Test - Danke.

    Bin ich ja beruhigt - und mit den neuesten Treibern auch immer gut gefahren.
    i5-2500K@4,4GHz, Gigabyte GA-Z77X-UD3H, Geil 16GB RAM 1333er, Scythe Mugen 3, Sapphire 7950 Boost, SSD 120GB Corsair Force 3, SSD Crucial MX300 525GB, HDD 2x2TB Seagate Barracuda, HDD 1TB Hitachi, NT Super Flower Gamer Edition 700W, Nanoxia Deep Silence 3
    CB PC FAQ: http://www.computerbase.de/forum/sho....php?p=3395405
    Helferliste: http://www.computerbase.de/forum/sho....php?t=1249024

  21. #20
    Commander
    Dabei seit
    Sep 2006
    Beiträge
    2.709

    AW: Grafikkartentreiber im Test

    Zitat Zitat von eax1990 Beitrag anzeigen
    Meine 7870 hatte so einen guten Treibersupport, dass so alte Games wie Gothic 2 (25 FPS Spitze) und Diablo 2 (~30 FPS) nicht mal mehr lauffähig waren. Von dem Jahr Wartezeit bis zum Rauswurf der Graka für nicht vorhandenen Mantle Support in Battlefield 4 mal ganz zu schweigen.
    Das passiert wenn man falsche Grafikeinstellungen wählt, sowohl Desktop als auch GK Auflösung müssen gleich sein, zudem noch AF und AA im Treiber ausschalten und im spiel regeln (kann man alles in dutzenden Spieleforen nachlesen. Nicht der Treiber ist schuld sondern das über 10 jahre alte Spiel hat mit Win7/8 und GK's so seine Probleme, was ja auch logisch ist, da dieses Spiel niemals einen Support für neuere OS vorgesehen hat.

    Ist natürlich einfacher dem Treiber die Schuld zu geben

    Und ob ein Spiel Mantleunterstützung erhält oder nicht (also wann und ob) , dass entscheidet nunmal der Hersteller des Spiels und nicht der GK Hersteller

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite